Gegefrage ..... wieviel Bafög bekommst Du incl. Aufschlag für das Kind? Wie alt ist der Zwerg? Wie hoch sind die Kosten der Unterkunft? Und wie hoch sind die ergänzenden SGB II Leistungen?

...zur Antwort

Muss ich die Beerdigung meines Vaters zahlen?

Guten Morgen!

Muss ich die Beerdigung meines Vaters zahlen, wenn ich ihn:

  1. Nicht wirklich kenne, da nie Kontakt bestanden hat.
  2. das Erbe ausschlage, weil ich nichts als Schulden erben werde (ich weiß dabei mit Sicherheit nur von Unterhaltskosten die er nie an meine Mutter geleistet hatte und die der Staat eben gezahlt hatte.) Ich möchte eben nicht wissen, wie viele Schulden es noch gibt. Es gibt auf jeden fall noch mehr. Aber ich weiß eben nicht wie viele.
  3. Sein Bruder auch nicht mehr Leben sollte. Älterer Bruder (ca. 50 Jahre alt. Mein Vater ist Mitte/ Ende 40)

Ich habe keine Geschwister, die mit meinem Vater in Verbindung stehen (soweit ich jedenfalls weiß). Meine Oma und mein Opa leben beide nicht mehr. (seine Eltern) Im Prinzip hat er keine anderen Angehörigen mehr außer mir. (Und bald ein Enkel von dem er natürlich nichts weiß, er weiß ja nicht mal wann ich Geburtstag habe)

Mein Mann und ich sind Berufstätig mit ehr niederem bis mittlerem Einkommen. Zusammen noch unter 2.500 Euro zusammen.

Noch ist mein Vater zwar am leben, aber ich mache mir darüber schon Gedanken, weil so eine Beerdigung schon ganz schön ins Geld geht, selbst wenn es nur das Mindeste ist. (mehr würde ich auch nicht tun.) Ich wüsste eben gerne, ob ich dafür sparen soll, für den Fall DAS.

Und bevor ich meinen Anwalt damit befrage, frage ich erst einmal hier. Vielleicht gibt es ja jemanden, der sich damit etwas auskennt, oder Erfahrung hat.

...zur Frage

Als nächste Angehörige wärest Du bestattungspflichtig - unabhängig davon, ob Du das Erbe nun annimmst oder nicht.

Allerdings Kostenübernahme nur, soweit Du ( es zählt nur Dein Einkommen ) als wirtschaftlich leistungsfähig giltst.

...zur Antwort

Kleines Gegenbeispiel ...... eines meiner Kinder hat gerade eine Einbauküche L-Form etwa. 2,30 X knapp 4 Meter mit Kühl-Gefrierkombinatien, Spülmaschine, Herd (Tochscreen ) für insgesamt 500 Euro übernommen.

Ich persönlich würde den Vertrag so nicht unterschreiben - Geld gibt es bei Wohnungsübernahme.

...zur Antwort

Keine Mietpartei darf auf Kosten der Mitmieter einen Gefrierschrank im Keller betreiben

...zur Antwort

Soweit Du Deine Einkommensteuererklärung jeweils direkt im Folgejahr eingereicht hast und Steuern erstattet wurden, geht das JC das für die Jahre 2017 und 2018 nichts an. Kein Einkommenszufluss in der Zeit des Leistungsbezuges.

Hinzu kommt, dass Du zwar beim Bezug von ALG I bzw. Krankengeld im Prinzip eine Steuererklärung einzureichen hast, aber in Deinem Fall keine Steuererstattung erwartet werden kann.

Hast Du jedoch in 2017 keine Erklärung eingereicht, so kann das JC fordern, dass Du eine solche einreichst - Steuererstattung würde dann auf Deinen Bedarf angerechnet werden. Selbiges gilt für 2018, soweit Du dort noch anteilig Einkommen hattest.

Eine Steuererklärung für 2017 kannst Du noch bis Ende 2021 abgeben.

...zur Antwort

Du musst Dich zwar in gewissem Umfang an elterliche Regeln halten, soweit sie sich auf das direkte Zusammenleben in deren Haushalt beziehen .....

Dürfen sie mir wirklich diese Reise verbieten?

aber Du musst sie garantiert nicht fragen, wann Du mit wem wohin reisen möchtest.

...zur Antwort

Und .... Hast Du Deine Raten mit Vermerk - Verrechnung auf Hauptforderung getätigt ..... oder nur so.

Letzteres bedeutet .... Deine ( zinsträchtige ) Hauptforderung blieb bestehen und es wurden nur Zahlungen auf die "Nebenkosten" getätigt.

Ohne den konkreten Inhalt Deiner Ratenzahlungsvereinbarung und Deines Zahlungsverlaufs zu kennen kann man sich nicht dazu äußern.

...zur Antwort

Was sollte dagegen sprechen - der Lehrer ist erkrankt und nicht Ihr - sprich seine Schüler.

Also seid froh / dankbar, wenn er Euch trotz Erkrankung Lehrstoff vorbereitet, damit Ihr ! weiterkommt. Er muss das nicht mehr lernen - er beherrscht diesen Lernstoff längst.

...zur Antwort

https://www.schaller-immobilien.de/ratgeber-artikel/ab-wann-ist-man-eigentuemer-einer-immobilie/

Ab wann ist man Eigentümer einer Immobilie?

Nach dem Unterschreiben des Kaufvertrages ist der Verkäufer noch immer sowohl Besitzer als auch Eigentümer der Immobilie. Im nächsten Schritt zahlt der Käufer den vereinbarten Kaufpreis. Die Überweisung erfolgt entweder direkt an den Verkäufer oder im Ausnahmefall, auf ein gebührenpflichtiges Anderkonto des Notars. Nach der Zahlung gilt der Käufer rechtlich als Besitzer des Objektes, während der Verkäufer noch immer der Eigentümer ist. Erst wenn der Eintrag im Grundbuch geändert wurde, ist der Käufer sowohl Eigentümer als auch Besitzer des Hauses oder der Eigentumswohnung.

https://www.immobilienkauftipps.de/ablauf-beim-hauskauf/schluessel-uebergabe

Fand bereits eine Schlüsselübergabe statt? Sprich habt Ihr das Haus bereits "in Besitz" genommen?

...zur Antwort

Da auf Deinen dem Anschein nach unentschuldigten Fehltag ( Samstag ) keine anerkennbare "Entschuldigung" / Erklärung folgte, hat man Dir wohl auch für den Ostermontag die Lohnfortzahlung verweigert.

Fazit .... frage bitte Deinen AG warum er Deinen Lohn in dieser Form gekürzt hat.

...zur Antwort

Na da dürfte es zumindest ( selbst für einen 31er ) einen Jugendarrest "zur Probe" geben - z.B. 4 Wochen in den Sommerferien ......

bei Entzug all der Nettigkeiten den Jugendliche dem Anschein nach heutzutage gewohnt sind .... also kein Smartphone / kein Internet / keine Konsole / kein Zocken - saufen - rauchen -kiffen. Kein Netflix oder sonstiges Streaming, kein TV, keine musikalische Dauerberieselung im Öhrchen ..... aber Schulbücher darf der Kollege gegen die Langeweile mitbringen.

Ansonsten gibt es über eine lange Frist eine Freizeitbeschäftigung - nämlich einen größeren Sack voll Sozialstunden - z.B. BettSchieber saubermachen.

...zur Antwort

Na - was hätte jetzt dieser neue Arbeitgeber davon, wenn Du mit zweiwöchiger Frist (Probezeitkündigung ) den Vertrag kündigst? Ich spinne den Faden mal weiter ..... was würde er machen wollen, wenn Du für diese ersten beiden Wochen eine AU-Bescheinigung vorlegst?

Sprich mit dem besagten Arbeitgeber und versuche Dich gütlich mit ihm zu einigen (Aufhebungsvertrag ).

Reisende kann man nun einmal nicht aufhalten.

...zur Antwort

Auch bei einem Teilzeitjob kannst Du einen ! Minijob für Dich sozialversicherungsfrei ausüben - und wenn der AG die pauschalierte Lohnsteuer in Höhe von 2 % trägt auch lohnsteuerfrei.

Der 2. Minijob hingegen müsste dann auf Lohnsteuerklasse 6 gesetzt werden.

...zur Antwort

Kernfrage an den Anwalt ..... gibt es einen auf den Namen der Mutter lautenden Titel, der nach deren Tod auf Deinen Namen umgeschrieben wurde?

Also fordere diesen auf, Dir einen gültigen auf Deinen Namen lautenden gerichtlichen (Schuld-)Titel vorzulegen.

Denn nur dann besteht die Möglichkeit diese Forderungen aus den Schulden Deines Vaters noch geltend zu machen.

...zur Antwort
Nun befürchtet Sie, dass ihre Arbeitsstelle (Sie arbeitet im Home-office) ihr diese 8 Arbeitstage als Minusstunden aufschreibt

Deine Tochter war gemäß Deiner Beschreibung im ersten Monat ihrer Tätigkeit bei Firma X 8 Tage krank - bedeutet, dass sie sich bezüglich Krankengeldzahlung an ihre Krankenkasse wenden muss, denn während der ersten 4 Wochen eines Beschäftigungsverhältnisses besteht kein Anspruch auf Lohnfortzahlung.

und sie gleich danach gekündigt wird

diese Möglichkeit sehe ich auch, wenn Deine Tochter so häufig / regelmäßig wegen einer Autoimmunerkrankung ausfällt. Und klar ausgedrückt - könnte ich diese Haltung des AG auch verstehen. Der benötigt eine Arbeitnehmerin, die gesund ist und ihre Arbeit ausführen kann und nicht alle Nase lang krank ist.

...zur Antwort

Was passiert wenn ich jetzt von zuhause abhaue(zu einer Freundin gehe/zum Jugendamt gehe)?

Ich habe sehr oft Stress mit meinen Eltern und dann fangen die an mich wegen meines Aussehens zu beleidigen dann beschimpfen die mich schlimm und dann alles.Es ist so,dass ich oft in meinem Zimmer bin und dann nur rausgehe um etwas zu trinken oder so weil ich meide meine Eltern weil jedes Mal wenn ich rausgehe werde ich gezwungen irgendwas zu machen oder ich werde angemotzt wegen meines Gesichtsausdrucks.Wenn ich mal irgendetwas sage,was meinen Eltern nicht passt beschimpfen die mich mit wiederlichen Worten/Sachen.Ich würde sagen es wäre gerecht wenn die mich irgendwie normal leben lassen würden aber es ist einfach nur schlimm:Ich darf mein Handy nur benutzen wenn ich nicht zuhause bin und wenn ich daheim bin muss ich denen das geben.Aber es bringt nichts draussen mein Handy zu benutzen weil ich keine mobilen Daten und alles habe.Die verbieten mir social media inklusive WhatsApp und ich darf zuhause nichtmal meine Zimmertüre zu machen.Ich hab ehrlichgesagt Angst um meine Psysche weil das ist seit 3-4 jahren so und ich bin aktuell 14 und werde 15(Klingt vielleicht unnormal übertrieben aber ja).Für meine schulischen Leistungen werde ich auch beschimpft und die drohen mir mich von der Schule zu nehmen und mich gar nicht mehr in die Schule lassen,weil ich angeblich zu dumm sei.Meine Noten befinden sich im 3-4er Bereich momentan weil ich die Themen gerade nicht wirklich verstehe und Corona macht es schlimmer.Ich halte es echt nicht mehr aus sie geben mir die Schuld an allem.Ich habe angst wenn ich jetzt von zuhause abhaue zu einer Freundin oder zum Jugendamt dass mir dann alles weggenommen wird oder ich von der Schule muss.Ich wurde auch geschlagen undso...

...zur Frage
...zur Antwort

Das kannst Du entsprechend der Dir vorliegenden Bescheinigung/en über bezogenes ALG der jeweiligen Jahre entnehmen.

...zur Antwort