Probleme mit Kindergeld und Arbeitslosengeld II?

Hallo ich würde erst gerne sagen, ich bedanke mich im Voraus für Ihre Hilfe.

Meine Mama hat im März das Arbeitslosengeld II beantragt und ab April erhält sie das Arbeitslosengeld II, aber das ist vorläufig, weil das Jobcenter meinte, das Jobcenter benötigt noch etwas Nachweis über Kindergeld für mich und ihre Rentenversicherungsnummer usw.

meine Mutter wusste gar nicht, Sie hat das Recht auf Kindergeld zu beantragen, weil ich über 18 Jahre alt bin.

Sie hat das Kindergeld beantragt und danach die Entscheidung von Familienkasse ans Jobcenter weitergeleitet.( sie hat ihre Rentenversicherungsnummer auch mitgeteilt.)

in der Entscheidung des Kindergeldes von Familienkasse steht:

Der Anspruch gilt Ihnen gegenüber für den Zeitraum von April 2022 bis enschließlich Mai 2022 in Höhe von 438,00 Euro nach § 74 Abs. 2 EStG in Verbindung mit § 107 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB X) als erfüllt. Die für die Zahlung von Arbeitslosengeld II zuständige Stelle der Stadt Lörrach hat in dieser Höhe einen Erstattungsanspruch nach § 74 Abs. 2 EStG in Verbindung mit §§ 103, 104 SGB X geltend gemacht, da für den gleichen Zeitraum Kindergeld vorgeleistet wurde. Sie erhalten für den genannten Zeitraum keine Leistungen ausgezahlt.

Aber als Arbeitslosengeld II hat sie für April und Mai nur 590 und noch etwas Euro erhalten ( Regelbedarf und Miete) also in der Entscheidung von Jobcenter steht nie Vorleistung von Kindergeld oder wurde nie Vorleistung Kindergeld erwähnt, sondern das Jobcenter benötigt noch Antrag auf Kindergeld als Nachweis.

Ich bin mit dem Gesetz nicht vertraut, daher weiß ich nicht, ob diese Entscheidung richtig ist.

Und dann jetzt hat sie weniger Arbeitslosengeld erhalten wie im Schreiben steht.

(im Schreiben:635 noch etwas Euro für Juni, auf dem Konto: 446 Euro)

über den geänderten Betrag hat sie gar keinen schriftlichen Bescheid bekommen.

Sie weiß es nicht, was sie machen muss.

...zur Frage

Insgesamt beträgt der Regelbedarf für Dich und Deine Mutter ...

Regelsatz für Deine Mutter 449 Euro, Regelsatz für Dich = 360 Euro. Dazu kommt dann noch die angemessene Miete Betrag X. Insgesamt ???

Dagegengerechnet wird Dein Kindergeld 219 Euro, das anrechenbare Einkommen von Dir und Deiner Mutter wsoweit vorhanden

...zur Antwort

I.d.R. nicht - denn die wenigsten verfügen im jugendlichen Alter über entsprechende wirtschaftliche Mittel .... und es wäre ja nicht im Sinne einer Strafe, wenn dann gutbetuchte Helikoptereltern die Geldstrafe für das arm kleine Pubislei übernehme würden - somit werden i.d.R. Sozialstunden auserlegt.

Anders bei Schmerzensgeld ... das ist titulierbar. Oder bei Schadenersatzforderungen.

...zur Antwort

Und von welchem Einkommen bitte schön sollte ein 15-jähriger eine Geldstrafe bezahlen können?

Es sollen ja nicht irgenwelche Helikopter- bzw. Rasenmähereltern eine Strafe bezahlen, sondern es soll erzieherisch auf einen Jugendlichen eingewirkt werden. Deshalb werden i.d.R. lediglich Sozialstunden ausgeurteilt.... und in Ausnahmefällen ein (Wochenend-)Arrest in einer Jugendstrafvollzugsanstalt.

...zur Antwort

Nein von nur 450 Euro kann man nicht seinen allgemeinen Lebensunterhalt + Mietkosten + Krankenversicherungsbeitrag finanzieren.

Schaue Dir alleine einmal die Zusammensetzung eines Regelunterhaltssatzes nach SGB II .... Einzelperson = derzeit 449 Euro an ......

https://www.hartziv.org/regelbedarf.html

Wobei zu bedenken ist, dass ein Leistungsbezieher zusätzlich die Kosten der Unterkunft + seinen Krankenversicherungsbeitrag bezahlt bekommt.

...zur Antwort
Auf dem Infozettel steht, dass ich ca. 2500€ Brutto bekomme und fürs erste in die Steuerklasse 6 eingeordnet werde.

Warum ..... wird Dein Minijob mit LStKl I abgerechnet ..... dadurch kommst Du mit einer ansonsten deutlich ungünstigeren Klasse VI im Ferienjob schlechter weg - auch wenn Du die so überzahlte Lohnsteuer via Einkommensteuererklärung erstattet bekommen kannst.

...zur Antwort

Schlicht und ergreifend - ich könnte spätestens nach 3 - 5 Tagen keine belegten Brötchen mehr sehen.

...zur Antwort

Soweit dieses Hausmeisterentgelt auf Minijobbasis gezahlt wird, so ist es für Dich nur dann steuerfreu, wenn der "Arbeitgeber" - hier die Eigentümergemeinschaft Dich als Minijobber bei der Minijobzentrale anmeldet und folgend die pauschalierte Lohnsteuer in Höhe von 2% übernimmt.

Desweiteren wirst Du eine Genehmigung Deines Dienstherrn benötigen.

...zur Antwort

Soweit Dein Vater einer sozialversicherungspfllichtigen Tätigkeit nachgeht, gilt er auch als rentenversicherungspflichtig.

Dir bewilligtes Bafög wird folgend bis auf einen Freibetrag von 100 Euro auf Deinen Bedarf angerechet werden.

...zur Antwort

Es ist grundsätzlich das Bruttoentgelt ausschlaggebend, denn das Nettoentgelt hängt von den Steuermerkmalen des jeweiligen Arbeitnehmers ab. Steuerklasse 1 bis 6 - Kind/er ja oder nein.

Und Du hast als Student die gleichen wie Deine Kollegen auch - also abhängig von der Steuerklasse, welcher Du zuzuordnen bist. Der Vorteil gegenüber Deinen Kollegen hingegen ist, dass Du keinen Beitrag zur Arbeitslosenversicherung leisten musst - und als Studierender einen festen Krankenversicherungsbeitrag hast - ob Du Dich mit letztem besser stellst, hängt von der Höhe Deines durchschnittlich monatlich erzielten Einkommens ab.

...zur Antwort
Mir hat eine Person im Streit gedroht, bei der Polizei Anzeige gegen mich zu erstatten.

Dann solltest Du "gelassen" abwarten, bis man Dich zu einem Gespräch vorlädt. I.d.R. sind das blinde Drohungen irgendwelcher Kleingeister. Vor allen Dingen - welche strafbare Handlung sollst Du begange haben .

Insgesamt - niemand würde Dir am Telefon derartige Fragen beantworten.

...zur Antwort

Hartz IV stellt keine weitere Einnahmequelle als solche dar, da Du diese Leistungen nach Bewilligung rückwirkend zum Bewillungsbeginn von Bafög wirst zurückzahlen müssen.

Kindergeld wird unabhängig von Bafög bzw. Hartz IV bis zum vollendeten 25. Lebensjahr gezahlt, soweit Du Dich in einer Ausbildung befindest.

Ansonsten .... weitere Einnahmequellen wären (Halb-)waisenrente, Mieterträge ......

...zur Antwort

Dann gibt es dort, soweit es sich um einen längeren JVA-Aufenthalt handelt, auch für die Delinquenten Schulunterrricht.... Vollzeitschulunterricht zumindest für den Zeitraum bis zum Zeitpunkt des Hauptschulabschlusses.

Jugendarreste finden während der Schulferien statt.

...zur Antwort
zwar ziehen mein Freund, meine Tochter und ich im Mai in eine neue Wohnung.

daraus lässt sich kein Anspruch auf ergänzende "Erstausstattung" / zusätzliche Möbel ableiten.

In dieser Wohnung ...... keine Bodenbeläge.

bedeutet jetzt was ..... ist dort nur "roher" Estrich?

https://wbs-wohnung.de/hartz-4/renovierungskosten

https://www.gegen-hartz.de/hartz-iv-renovierungskosten-erstatten-lassen

...zur Antwort

Gemäß Vertrag wurde Euch kein Anrecht für Abstellen/ Parken Eurer Fahrräder auf dem Grundstück der Vermieterin eingeräumt.

Ergo bleibt nur die Möglichkeit die Fahrräder auf öffentlichem Grund zu parken.

Vermieter verbietet Fahrrad Abstellen.! darf er das?

genau das darf er.

...zur Antwort

Du musst nicht über eine solch hinterfotzige Warenrücksendung die Ware zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten.

Lasse das Paket liegen und teile ihr mit, dass Du gegen neuerliche Portozahlung ( im Vorhinein ) bereit bist, das Shirt erneut zu ihr zu senden - den Kaufpreis werdest Du ihr nicht erstatten.

...zur Antwort

Jeder Job unterhalb einer sogenannten "Vollzeitbeschäftigung" ist ein Teilzeitjob ("ein Minijob" ist logischerweise auch ein Teilzeitjob ) - und soweit dessen Einkommen unterhalb von 1300 Euro liegt, gilt er als Midijob - mit für den Arbeitnehmer reduzierten Sozialversicherungsbeiträgen.

Bei Deinem so zu erwartenden Bruttoeinkommen - rund 850 Euro wären 146 Euro an Sozialversicherungsbeitrag zu leisten und knapp 90 Euro Lohnsteuer.

...zur Antwort

Eine Schenkung dieser Größenordnung ist dem FA zu melden ..... außerdem würde eine derartige Abwicklung bereits seitens der Bank weitergemeldet werden.

Allerdings wäret Ihr mit 400.000 Euro noch deutlich unter dem Freibetrag .... denn jeder Elternteil kann einen entsprechenden Betrag an sein Kind verschenken.

...zur Antwort

Kleinere Tätigkeiten darfst Du gemäß Kinderarbeitsschutzverordnung bereits ab 13 Jahren ausüben.

https://www.gesetze-im-internet.de/kindarbschv/__2.html

Dazu gehören:

Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigenblätter und Werbeprospekte austragen

Tätigkeiten in Haushalt und Garten, Computerhilfe, Botengänge, Betreuung von Kindern oder Haustieren, Nachhilfeunterricht oder als Einkaufshilfe .... Im privaten Rahmen so z.B. für Nachbarn jedoch nicht für irgendwelche Firmen

Arbeiten auf Veranstaltungen in deiner Gemeinde oder in deinem Sportverein

...zur Antwort