Dazu wirst Du in einem Forum auch keine rechtsverbindliche Auskunft erhalten.

Unklar ist, wem die Möbel nun eigentlich gehören. Dazu gibt es vermutlich nichts Schriftliches. Das könnte vor Gericht so oder so ausgehen.

...zur Antwort

Es ist doch klar, dass nach zwei Wintermonaten eine Nachzahlung entsteht.

Denn die Vorauszahlung für die Heizkosten verteilt sich normalerweise auf warme Monate ( kaum Verbrauch, trotzdem Zahlung) und kalte Monate ( hoher Verbrauch, gleiche Zahlung). Das gleicht sich für ein gesamtes Jahr dann im besten Fall aus.

Insofern ist es auch Unsinn, aus dieser Abrechnung die neue Vorauszahlung zu berechnen. Rechtlich zulässig ist es evtl..

Vielleicht könnt Ihr Euch mit der auf einen Kompromiss einigen? Vor der Diskussion würde ich mir die Zahlen nochmal ansehen in Hinblick auf den Heizkostenanteil.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.anwalt.de/rechtstipps/darf-der-vermieter-die-nebenkostenvorauszahlung-erhoehen_105430.html&ved=2ahUKEwjQ8bPB0cfoAhVG1qYKHX8BDYQQFjABegQIAhAB&usg=AOvVaw2agPmJKdzfOdbviGus6IGX

...zur Antwort

Es ist jedenfalls gut, sich ausbildungssuchend bei der BA zu melden.

Bei uns hat die Familienkasse allerdings zusätzlich noch Nachweise über Bewerbungen gefordert.

Eine andere mir bekannte Familie hat das KG ohne die Meldung bei der BA erhalten, alleine durch Nachweise über die Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Du kannst Dich auch arbeitssuchend melden, das würde unter 21 Jahren auch reichen.

...zur Antwort

Krankengeld wird immer erst nach Ende der aktuellen AU rückwirkend ausgezahlt, wenn Du also bis 31.3. krankgeschrieben warst, reichst Du die neue AU ab 1.4. ein und bekommst dann das KG für die 3 Wochen im März.

Hoffentlich hast Du immer die AU's bei der Krankenkasse zeitnah eingereicht.

Jedenfalls hast Du nach 6 Wochen Lohnfortzahlung Anspruch auf Krankengeld, auch im FSJ.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.wirtschaftsforum.de/tipps/was-passiert-wenn-man-seine-krankschreibung-nicht-zur-krankenkasse-schickt&ved=2ahUKEwitu4HppMfoAhU18aYKHbWTBa8QFjABegQICxAF&usg=AOvVaw0efANudKbjKo_SuiGfkM4H

...zur Antwort

Du könntest Dich bei der Schulbehörde telefonisch erkundigen.

...zur Antwort

Das ist Quatsch.

Du hast vermutlich zwei verschiedene Rechner genutzt. Erst einen Nettorechner für das Angestelltengehalt und dann einen Einkommensteuerrechner für Lohn plus Gewinn.

In diese Einkommensteuerrechner gibt man aber nicht den Bruttolohn und die Einnahmen ein, sondern das "zu versteuernde Einkommen" und den Gewinn.

Du versteuerst ja nicht die 18.000,-€ Bruttolohn, sondern vor der Besteuerung werden verschiedene Beträge für Sozialversicherungen abgezogen.

Wenn Du also als zvE für den Lohn mal 13.610,-€ eingibst, kämen da 760,-€ Steuern raus.

Bei 13.622,-€ (um 12,-€ Gewinn erhöht) sind es 762,-€.

Ich hab jetzt einfach hilfsweise mal das Ergebnis eines Nettorechners zur Schätzung des zvE hinzugezogen. Das ist natürlich nicht richtig, gibt aber einen Anhaltspunkt.

...zur Antwort

Freund muss Werkswohnung verlassen wegen Coronavirus?

Hallo,

ich habe grade Besuch von der Polizei bekommen. Ich wohne bei meiner Freundin in ihrer sog. "Werkswohnung". Sie arbeitet für ein Altenpflegeheim in Bayern und wegen der aktuellen Coroanvirussituation, wurde mir gesagt, ich darf sie nicht mehr besuchen bzw. nicht mehr bei ihr wohnen bleiben und muss innerhalb von 24 Stunden meine Sachen packen und die Wohnung verlassen. Die Wohnung gilt angeblich als Teil des Altenheims. Im Mietvertrag steht Werkswohnung, ansonsten handelt es sich aber um einen Standard Mietvertrag und meine Freundin ist Untermieter beim Altenheim.

Das Problem ist aber, dass Gesetzt, auf dass sich die Polizei beruft, ist nach meiner Anreise erlassen worden. Wenn ich nicht innerhalb der angegebenen Zeit abreise erhalte ich eine Anzeige und muss 500€ Strafe zahlen. Schriftlich wollte mir das niemand geben, man hat es mir aber auf einem Smartphone gezeigt mit dem Verweis auf die neue Gesetzeslage in Bayern (siehe Link unten).

Gibt es eine Möglichkeit bei meiner Freundin zu bleiben? Gilt das Besuchsverbot auch wenn man vor dem Besuchsverbot angreist ist? Gilt das Besuchsverbot auch in Werkswohnungen, obwohl sich diese nicht auf dem Gelände des Altenheims befinden und auch von anderen Mietern (nicht im Altenheim beschäftigt) benutzt werden?

Kann ich die Polizei dazu zwingen mir etwas schriftlich zu geben ohne eine Anzeige zu riskieren?

Darf ich die Polizei filmen wenn sie in der Wohung steht und mir nur mündlich sagt warum ich rausgeworfen werde?

Details:

Angereist bin ich am 17.03.2020 und in Kraft getreten sind die Gesetze 20.03.2020. Ich habe einen Beleg von der deutschen Bahn ich bin mir aber nicht sicher ob das als Nachweis reicht. Die Polizei kam heute am 30.03.2020.

Hier noch der entsprechende Gesetzestext:

https://www.merkur.de/politik/corona-ausgangsbeschraenkung-bayern-dauer-wortlaut-covid-19-ausgangssperre-13610424.html

Danke für eure Zeit

...zur Frage

Ich vermute mal, die Bayern fackeln da nicht lange und werden nicht mit Dir diskutieren.

Ausgenommen sind Besuche von Lebenspartnern...ausserhalb von Einrichtungen.

Du wohnst ja offenbar doch nicht bei Deiner Freundin, sondern bist nur zu Besuch bei ihr?

Dir sollte auch klar sein, dass Deine Freundin in einem sehr sensiblen Bereich arbeitet. In Niedersachsen ist aktuell die Aufnahme neuer Bewohner in Pflegeheimen untersagt, nachdem in zwei Heimen ca. die Hälfte der Bewohner infiziert ist und zehn Prozent verstorben sind. Ich weiss gar nicht, wie das gehen soll, wenn nun jemand hilfsbedürftig wird. Dann bleibt er halt zuhause.

Hauptsache, Du bleibst nicht zuhause.

...zur Antwort

Kaltmiete verhandeln möglich?

guten Abend,

meine Verlobte und ich suchen derzeit nach einem Haus zur Miete und haben zwei sehr schöne Objekte gefunden. Eins ist ganz neu, da wäre es ein Ersteinzug, die andere ist älter aber komplett kernsaniert und modernisiert.

Die Kaltmiete vom Neubau liegt bei 1200€ für 135 Quadratmeter aber die Nebenkosten sind mit 460€ sehr hoch.

Das sanierte Haus kostet kalt 1400€ für 134 Quadratmeter, schreckt uns aber ebenfalls ab, da wir allgemein und insgesamt nicht mehr als rund 1300-1400€ warm bezahlen wollten. Uns überrascht auch, dass der Vermieter des sanierten Hauses nur 100€ pro Monat an Nebenkosten für zwei Personen ansetzte, während der Vermieter beim Neubau 460€ verlangt.

Größe und Aufteilung sind identisch, wobei das sanierte ein alleinstehendes Haus ist, während es sich beim Neubau, um eine Doppelhaushälfte handelt.

Viele Freunde und bekannte haben uns schon gesagt, dass wir bei der Höhe an Mietausgaben doch besser beraten wären zu kaufen.

Das sanierte Objekt steht schon seit Dezember im Internet und jetzt wollte ich fragen, ob es ok ist, wenn man zwar nicht direkt und unverschämt handelt, sondern dem Vermieter mitteilt, dass man Interesse hat, aber das Budget von rund 1300€ nicht überschreiten wolle und ob es da eine Möglichkeit gibt, sich eventuell zu einigen.

Ich denke mir halt, dass die Interessenten dem Besitzer wohl nicht gerade die Bude einrenken, da das Objekt seit rund 4 Monaten im Internet steht und er mir auch sofort die Telefonnummer schickte und von sich aus eine Besichtigung vorschlug. Liege ich falsch, wenn ich dies als durchaus gute Grundlage einstufe, um preislich eventuell doch etwas runterzuhandeln?

...zur Frage

Aber dann liegen doch beide Häuser über Eurem budget von 1300 bis 1400?

1. 1.200,- plus 460,-€ = 1.660

2. 1.400 plus 100 = 1500

Die geringen Nebenkostenangaben beim zweiten Haus können dadurch bedingt sein, dass hier weniger Dinge inbegriffen sind als beim ersten. Für 100,-€ kann man nicht davon ausgehen, dass z.B. Heizung und Wasser inbegriffen sind. Ausserdem handelt es sich üblicherweise um Vorauszahlungen, und die tatsächlichen Nebenkosten werden erst nach dem ersten Vertragsjahr deutlich. Und dann jedes Jahr aufs Neue.

Ja sorry, um noch auf die Frage einzugehen: Verhandeln kann man immer.

...zur Antwort

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.kanzlei-hasselbach.de/2015/weihnachtsgeld-kuendigung-zurueckzahlen/12/&ved=2ahUKEwjah8zXgsPoAhXON8AKHZALCzcQFjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw3LYYEnx7uCuxN-Ujr68n6e

...zur Antwort

Umlegen kann er nur den Anteil für Modernisierung mit 8% pro Jahr. Nicht die Kosten für Instandsetzung. Wenn die Therme schon sehr alt war ( z.B. 30 Jahre, so wie meine), dann wird der Vermieter eher nichts umlegen können.

Oder er muss es aufteilen.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.tarife.de/nachrichten/heizungstausch-mieterhoehung-nur-bei-modernisierung_213161.html&ved=2ahUKEwjYq4Pe7sLoAhUi0aYKHZ37CN4QFjANegQIBBAB&usg=AOvVaw1Bn9YAyW7ceqkyY58d_fO0

...zur Antwort

Ich finde das hier.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.mietrecht.org/nebenkosten/zaehlermiete-umlegbar/&ved=2ahUKEwjE_P7n68LoAhVgQEEAHdOjBGIQFjABegQICxAH&usg=AOvVaw3BO2L7GaL-KcZAXy7OXycp

Ich habe übrigens selbst noch nie solche Kosten in der Nebenkostenabrechnung gehabt und empfinde das als durchaus unverschämt.

Bei mir sind auch noch nie Kosten für die andere Alternative, nämlich Kauf und Einbau durch den Vermieter, umgelegt worden.

...zur Antwort

Es wurde eben nur der Übernahme der neuen Kosten der Unterkunft zugestimmt.

Umzugskosten werden nur unter sehr eingeschränkten Bedingungen übernommen. Dazu gehört u.a., dass ein Umzug notwendig ist. Das scheint ja nicht der Fall zu sein.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.gegen-hartz.de/umzug-bei-hartz-iv-alg-ii&ved=2ahUKEwjDws-36MLoAhVGfZoKHXokDjYQFjADegQIAxAB&usg=AOvVaw3emhzQ3wPRch8ar4QmJcn0

...zur Antwort

Doch, die Kinder haben Einkommen. Hinterbliebenenbezüge bei Beamten gelten als Arbeitslohn. So wie auch Deine eigene Witwenpension.

Woher kommt nun aber die genannte Halbwaisen - Rente des einen Kindes, wenn der Vater Beamter war?

...zur Antwort

Wahrscheinlich hat der neue Betreiber sein Kassensystem noch nicht so ganz verstanden und/ oder seine Mitarbeiter noch nicht entsprechend unterwiesen. Also nochmal beim Chef nachfragen und gut zureden.

Ich hatte hier auch neulich mit einer neuen Mitarbeiterin Probleme, von einem Kiosk Belege zu bekommen - das hat sie inzwischen aber gelernt.

Wenn das nix wird muss man eben das cent-genaue Tanken üben oder den eigenen Chef um Wechsel der Tankstelle bitten.

...zur Antwort

M.E. erfolgt das ja in zwei Schritten. Erst wird Kurzarbeit für den Betrieb/die Abteilung im Prinzip angemeldet. Dazu müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Dann wird im zweiten Schritt eine Liste erstellt, in der jeder betroffene Arbeitnehmer mit Soll-Entgelt und Ist-Entgelt aufgeführt wird.

Da Du noch viele Überstunden hast, die vorrangig abgebaut werden müssen, sinkt Dein Lohn doch entsprechend weniger oder gar nicht. Angenommen, Du arbeitest 80 Stunden weniger als normal, hast aber noch 100 Überstunden, dann würdest Du m.E. den vollen Lohn erhalten und kein KuG. Und noch 20 Überstunden behalten.

Diesen link fand ich interessant, da unten auch die Formulare gezeigt werden.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.akademie.de/wissen/kurzarbeit-kurzarbeitergeld-kleine-unternehmen&ved=2ahUKEwij9ObhxMLoAhWly6YKHVKNAB04FBAWMAF6BAgJEAE&usg=AOvVaw3D5WAQYt0aw6KAdl0aSDHN

...zur Antwort

In diesem link steht, dass das noch unklar ist.

Aber eigentlich hat der Vermieter ja nichts damit zu tun, ob Du den Erst- oder Zweitwohnsitz in der Wohnung anmeldest. Und Deine Sachen lässt Du ja auch drin.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://ratgeber.immowelt.de/a/wie-mieter-und-vermieter-mit-dem-coronavirus-umgehen-sollten.html&ved=2ahUKEwjdr_7dmcLoAhXlx6YKHa7SA9gQFjAAegQIBBAB&usg=AOvVaw0lnl84Gq4dKOSN_qh6IiD4

...zur Antwort

Für den Bafögantrag meines Sohnes war das auch nötig. Ich hab einfach seinen Teil mitgenommen und alles zusammen selbst abgeschickt.

Es ist evtl. auch möglich, dass Du die Auskünfte über Deine Finanzen direkt an die Stelle schickst.

...zur Antwort

Da geht man genauso vor wie bei sonstigen Schäden.

Die Anmeldung des beschädigten KFZ hat ja nichts mit der Schadensverursachung zu tun.

Du meinst, der Fahrzeuginhaber hätte da gar nicht stehen dürfen. Das ist aber eine ganz andere Sache, bewirkt für ihn vielleicht ein Bussgeld.

Deine Schadensersatzpflicht betrifft das jedenfalls nicht.

...zur Antwort

Der Kündigungsausschluss von einem Jahr ist ja nun schon lange abgelaufen. Insofern ist eine Kündigung beider Hauptmieter natürlich mit einer Frist von drei Monaten möglich. Falls der andere Hauptmieter nicht zustimmt, kannst Du ihn darauf verklagen.

...zur Antwort