Mein Freund und ich bauen ein Haus. Das Grundstück gehört ihm, dass hat er von seinen Eltern bekommen. Finanzieren tun wir das Haus aber gemeinsam, wie regelt?

10 Antworten

Natürlich ist es nur fair, dass er seinen Grundstücksanteil zurück erhält. Das Eigenkapital 37.000 zu 45.000 aufzurechnen, finde ich persönlich jetzt echt kleinlich, aber ok. 

Aber ich möchte auch gar keine genaue Aufrechnung machen...

Nur eine kurze Anmerkung zum Kommentar

".. des Mannes, der auch den Hauptanteil des Kredits trägt.."

"Ein großes Thema was mein freund anspricht ist auch noch dass ich von den 100.000€ was ich tilgen müsste nie so viel zahlen werde, da wir ja Kinder wollen. Da zahlt er ja viel mehr wie ich."

Entschuldigung, aber das Argument, sie wird ihren Anteil des Kredites nicht zahlen, weil die beiden GEMEINSAME!!!!! Kinder wollen, die nach vermutlich beiderseitiger  Absprache hauptsächlich von ihr erzogen werden, weshalb sie weniger arbeiten und Geld verdienen wird.. ist ja wohl frech.

Dann wird entweder von beiden die Arbeitszeit reduziert/Elternzeit genommen, oder man ist sich einig, wer reduziert (und dadurch eh schon Nachteile hat... Rente z.B. wenn nicht verheiratet / Aufstiegschancen etc. )

dann wird es dem einen Elternteil (immer noch meist die Frau) doch aber bitte nicht vorgeworfen, dass er weniger vom Kredit abträgt. 

Das kann jetzt ja wohl nicht ernst gemeint sein!

Viel Erfolg beim Einigen und Hausbau.

oh man eyh.

Wenn dein Partner meint er zahle mehr, weil du dich ja "nur" um die Kinder kümmern wirst, würde ich mir das Ganze nochmal überdenken.

Aber das ist Euer Problem, nicht meins.

Bei so einem Mann bzw. solchen Aussagen schrillen die Alarmglocken, ja. Sowas macht man gemeinsam oder gar nicht.

4
@Luscinia

den Freund würde ich ins Nirwana schicken und die Beziehung für beendet erklären.......

1

mich trifft das brutal muss ich sagen ich bin wirklich ins nachdenken gekommen :( als erstst ist es immer um seinen Grund gegangen den er im falle einer Trennung mir nicht ausbezahlen will, was ich noch verstanden habe. Aber dann ist er mit Eigenkapital gekommen und der Eigenleistung von seinem Papa und dass ich eh nicht so viel zahle weil wir ja kinder planen. Heiraten wollte wir eigentlich auch noch nach dem Hausbauen. Das schlimmste ist eigentlich dass er mich nicht versteht. Er hat mir alles vorgerechnet und so wirds gemacht oder so quasi nicht. Er versteht mich null. Er will sich ja mit mir ein Leben aufbauen mich heiraten und kinder kriegen und das is es im anscheinend nicht wert ein Risiko einzugehen? Sehe ich das richtig? Seine eltern sind ihm natürlich im Genick die reden ihn das ein so sehe ich das. Er alleine würde nicht so krass denken. Ohne mich könnte er ja gar nicht bauen. Den kredit soll ich unterschreiben und die hälfte an Raten zahlen. Dann will ich auch die Hälfte vom Haus. Aber er ist so stur und jetz lassen wir uns vom notar beraten dann sehen wir weiter.

Vielen Dank für eure Kommentare ihr habt mich sehr ins nachdenken gebracht.

3

Seine Gedanken sind ja nachvollziehbar, aber spätestens wenn Kinder im Spiel sind und Du z.B. weniger arbeitest, um die Kinder zu erziehen, finde ich es nicht richtig, mit der "Ich bezahle dann aber viel mehr"-Keule zu kommen. Immerhin erziehst du eure gemeinsamen, also auch seine Kinder, die Du ohne ihn nicht hättest und ohne könntest Du ja Vollzeit arbeiten und auch mehr abzahlen. Wenn ihn das stört, kann er doch die Kinder erziehen und du gehst arbeiten.

Langfristig kann man in einer Beziehung/Familie eben nicht alles genau aufrechnen.

Pass auf, dass Du nicht zu kurz kommst, wenn ihr dann mal Kinder habt. Oft wird die private Rentenversicherung der Frau stillgelegt, weil nicht genug Geld für beide RVs da ist und seine aus irgendwelchen Gründen als wichtiger erachtet wird (ist es nicht).

Wenn ihr so langfristig plant, auch mit Kindern, warum denkt ihr nicht übers Heiraten nach? Würde dich besser absichern.

Was möchtest Du wissen?