Kostet eine Bausparvertrag-Bareinzahlung Gebühren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wfwBinder hat Recht : die Bareinzahlung auf ein fremdes Konto ist teuer, mann kann das einfach vermeiden, indem man den Betrag vom eigenen Girokonto überweist.

Das Problem ist subjektiv - du fühlst dich für den BSV irgendwo zuständig und mächtest etwas Gutes tun. Objektiv ist es ein Konto einer anderen natürlichen Person, und da Bareinzahlungen für die Geldinstitute sehr viel Arbeit machen, fordern sie hohe Gebühren. (zur Abschreckung)

Ja, weil die Bank das als Einzahlung auf das Konto einer anderen Bank (Bausparkasse) sieht. Das kostet Gebühren, ebenso als würde man bei der Bank auf das Konto einer anderen Person einzahlen.

Besser vom Konto überweisen.

Tiffy, meine Antwort findest Du unter @gtbasket's Antwort.

Was möchtest Du wissen?