Kontokündigung, was passiert mit meinen Fonds/Geschäftsanteilen?

4 Antworten

Wenn du die Fonds nicht auf eine neue Bank überträgst, werden sie zwangsweise verkauft und der Ertrag ausgezahlt. Die Genossenschaftsanteile werden dir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgezahlt. Das kann also noch lange dauern! Außer die Bank bietet dir einen vorzeitigen Austritt an, dann kriegst du diese sofort ausgezahlt.

wenn dies der Wahrheit entspricht, fällt mir extrem ein Stein vom Herzen. Danke vielmals, werde morgen nochmal meine Bank kontaktieren zur Sicherheit und dann weitere Maßnahmen ergreifen. Wissen sie zufällig auch, ob der zwangsweise Verkauf der Fonds auch eintritt, wenn es Immobilienfonds bei union investment sind? Hatte normale Fonds, die ich mit einem Klick verkaufen konnte, wenn ich die Immobilienfonds verkaufen möchte muss ich aber 4 Seiten unnötigen Bürokratiekram ausfüllen. Wäre super schön, wenn ich da drum rum kommen würde.

0
@bada99

Puh, kann ich dir nicht genau sagen. Aber als mir die BBBank gekündigt hat, wurde der Genossenschaftsanteil sofort ausgezahlt und bzgl. dem Depot wurde mir gedroht, entweder ich kümmer mich oder es wird zwangsweise verkauft und alles ausgezahlt. Wenn es aber was is, was viel Papierkram benötigt, kann es auch sein, dass die Bank die Fonds zwischenlagert, bis du dem nachkommst.

0

Wo ist denn das Problem?

Du wirst doch sicher rechtzeitig ein neues Konto und ein neues Depot haben. Das teilst Du beides der VrBank mit und fertig. Die Fonds werden dann spätestens mit der Depotschließung auf das neue Depot übertragen (wenn Du es nicht zu einem früheren Termin selbst veranlasst) und der Erlös der Geschäftsanteile geht dann natürlich auf Dein neues Konto. Wann das sein wird, sagt Dir die Bank bzw. steht in den Geschäftsbedingungen.

Was heisst zwangsweise gekündigt? Ohne diese Infos ist Frage nicht wirklich zu beantworten.

Schulden werden bei Banken mit Guthaben verrechnet, dann bekommen Sie bei Kontosschliessung nichts mehr von dem Geld, zumindest keinen Geschäftsanteil mehr.

zwangweise = habe einen Brief bekommen, wo steht, dass die Bank mein Konto bis Anfang April kündigen wird. Ging zu 100% von meiner Bank aus, hatte nie geplant mein Konto zu kündigen

0
@Maerz2019

Nein, keine Schulden. Will auf die Begründung nicht weiter eingehen, sorry.

0
@bada99

Sprechen Sie direkt die Investmentgesellschaft, bei denen die Fonds geführt werden, um zu kären, was mit dem Fonds passiert. Das Depot muss irgendwie weitergeführt werden. Als Geschäftsanteil verstehe ich eine Art Genossenschaftsanteil oder auch Mitgliedschaft bei der Bank. Sowas kann man nicht verkaufen, man kann sie sich nach einer gewissen Zeit auszahlen lassen. Das Geld muss aber eine zeitlang (6-12 Monate) dort ruhen, so sie die Anteiel schon voll bespart haben. Sie benötigen eine neue Hausbank und bestenfalls eine saubere Schufa / Bonität. Die Überweisungen werden dann dorthin erfolgen, wenn sie erfolgen. Sprechen Sie einfach ihre alte Bank direkt an.

1
@bada99

Ja geht das denn überhaupt? Wenn Du Anteile hast, dann hast Du ein Anrecht auf ein Konto. Sind Dir denn zuvor diese Anteile gekündigt worden? Ich würde mal freundlich nachfragen, warum das Konto gekündigt wurde? Nicht das da irgendwelche Irrtümer vorliegen.

0

Was die Genossenschaftsaneile betrifft kann ich nur folgendes dazu mitteilen:

Die Auszahlung erfolgt erst nachdem der Jahresabschluss 2020 durch die Gesellschafterversammung genehmigt wurde. Die ist meist im Herbst des darauffolgendem Jahres hier 2021.

Also wirst Du das Geld erst im 4. Quartal 2021 sehen.

Was möchtest Du wissen?