Immobilienfinanzierung trotz Schufa !!!!

7 Antworten

Zunächst wäre es wirklich höflich, wenn du in Zukunft auf eine bessere Rechtschreibung achtest, davon abgesehen, würde ich euch bei eurer Situation dringend davon abraten, einen Kredit aufzunehmen, auch dann, wenn ihr jemanden findet, der ihn euch gewähren würde.

Wenn ihr wirklich Geld wollt, das ihr, wie ihr euch immer wieder bewusst machen müsst, zurückzuzahlen habt, dann gibt es in meinen Augen zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr erhaltet das Geld von Privatpersonen, was bei so einer Summe aber relativ aussichtslos und oft mit horrenden Zinsen verbunden ist.
  2. Ihr sucht euch einen der vielen Anbieter, die einen schufafreien Kredit anbieten; das würde auch für euch in Frage kommen, denn je nach Anbieter sind die Zinssätze niedrig und man hat auch bei der Rückzahlung genug Luft. Man sollte natürlich immer Vergleichen, aber ich habe mit den Krediten ohne Schufa von BON-Kredit bislang die besten Erfahrungen gemacht. Bei BON kannst du auch kostenlos deinen persönlichen Kredit beantragen.

Allerdings würde ich jemandem in eurer Situation davon abraten, das zu tun.

Hallo Topolina,

Deiner Frage kann pauschal leider nicht beantwortet werden, da dazu detaillierte Angaben benötigt werden.

Gerne möchte ich Dir jedoch ein paar allgemeine Hinweise geben.

Grundsätzlich ist schon einmal positiv zu werten, dass Ihr Eigenkapital habt, welches für die Immobilienfinanzierung verwendet werden kann. Die meisten Banken verlangen, dass die bei einem Immobilienerwerb anfallenden Erwerbsnebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notar- und Grundbuchkosten, ggf. Gebühren für einen Makler) aus Eigenkapital bezahlt werden können.

Ein negativer Schufa-Score ist im Vorfeld kein Grund eine Finanzierung abzulehnen. Wenn in der Schufa negative Einträge bestehen, muss eine Anfrage allerdings immer im Einzelfall geprüft werden. Ausschlaggebend für die Machbarkeit der Anfrage ist in dem Fall die Höhe und die Art der Einträge. Ich empfehle Euch, eine Schufa-Selbstauskunft anzufordern. So könnt Ihr Euch über die Art der Einträge informieren und diese direkt bei weiteren Anfragen vorlegen.

Weiterhin kann es sich positiv auswirken, wenn Ihr die Finanzierung gemeinsam plant und Du ebenfalls berufstätig bist und keine negativen Schufa-Einträge hast.

Ich empfehle Euch weitere Beratungsgespräche bei regionalen Banken oder einem unabhängigen Finanzierungsvermittler wahrzunehmen. So kann die Machbarkeit einer Immobilienfinanzierung für Euch im Detail geprüft werden.

Viele Grüße

Melissa, Interhyp AG

Dein Mann war bei der Bank und hat keine Information dazu mitbekommen? Wie es so mit hausfinanzierenden Banken und deren Beratern gehen kann, kannst Du in diesem heutigen, bitteren Erfahrungsbericht nachlesen:

http://www.finanzfrage.net/frage/risikolebensversicherung--immobilienkauf--was-tun-bei-ablehnung

Details in Deiner Frage kann ich mangels Klarheit und Zeichensetzung beim Abfassen des Textes nicht beantworten. Ich kann leider Deine Gedanken nicht für Dich sortieren. Aber gefühlsmäßig würde ich angesichts des knappen Eigenkapitals und der Vorgeschichte beim Traum von Eigenheim bleiben.

Hausfinanzierung - Zinsbindung durch Umschuldung mit einem Bausparvertrag

Hallo,

unsere Zinsbindung für unsere Hausfinanzierung läuft 2013 aus. Ein Aussendienstmitarbeiter unserer Bausparkasse hat uns nun folgenden Vorschlag gemacht :

Restschuld beträgt voraussichtlich 158000 Eur in 2013. Hierfür sollen wir durch einen Zusatzkredit über 33000 Eur unseren Bausparvertrag auffüllen. Dafür könnten wir dann über den Bausparvertrag die Restschuld in 2013 ablösen und mit 2,95 % Zinsen Zinsbindung (effektiv 3,5 %) die Restschuld fest bis 2025 abtragen. Unsere monatliche Belastung würde gleich bleiben. Die Tilgung des jetzigen Kredit soll solange ausgesetzt werden. Wir hätten also bis 2025 mit der gleichen monatlichen Belastung zu rechnen.

Ist diese Idee gut oder sollten wir hier vorsichtig sein. Es gibt mir in Moment kein gutes Gefühl noch einen Kredit abzuschliessen nur um diesen Bausparvertrag aufzufüllen.

Danke für Eure Tips, Vorschläge und Hinweise. Gruß Bongtown

...zur Frage

Kann man eine Anschlussfinanzierung mit einem Bürgen abschliessen?

Unser Sohn ist mittlerweile volljährig und in der Berufsausbildung.

Mein Mann möchte seinen Wohnungsanteil auf ihn übertragen, da wir uns trennen wollen.

In einigen Monaten steht jetzt die Anschlussfinanzierung an und so habe ich nun Angst, dass wir kein Darlehen mehr bekommen, da ich bald Rente bekomme (ca. 950,-- €) und das Ausbildungsgehalt von meinem Sohn knapp unter 1.000,-- € liegt.

Die monatliche Rate für Zins und Tilgung wäre für uns beide schon tragbar, da sie niedriger, wie eine vergleichbare Miete ist.

Die Frage ist nun, ob ein Freund oder Verwandter für uns bei der Bank bürgen kann, bis mein Sohn seine Ausbildung nächstes Jahr beendet hat und wie hoch sind unsere Chancen, dass die Bank dies akzeptiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?