Ich bin schwerhörig, darf mich das Arbeitsamt zwingen, mich operieren zu lassen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r IngoSchaller,

finanzfrage.net ist eine Plattform für echte Ratgeber-Fragen auf dem Gebiet der Finanzen. Deine Frage paßt daher nicht so gut, stell sie doch auf gutefrage.net, da bekommst Du sicher weitere gute Antworten.

Wenn es Dir dennoch ernst ist und Du hilfreiche Antworten erwartest, solltest Du in Zukunft darauf achten, welche Art von Fragen auf finanzfrage.net erlaubt sind. Diesbezüglich kannst Du gern einen Blick in unsere Netiquette/Richtlinien werfen: http://www.finanzfrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

7 Antworten

Dein Fehler war, diese Einzelheiten Deines Gesundheitszustandes überhaupt kund zu tun. Das Arztgeheimnis, ärztliche Verschwiegenheit ist ein Grundrecht, das uneingeschränkt jedem zu steht. Eine mögliche Begutachtung durch einen Amtsarzt muss man nicht zustimmen, da man dann ja auf dieses Recht verzichten würde. Leider versuchen Arge und auch die Agentur für Arbeit an Informationen zum Gesundheitszustand ihrer Klienten zu kommen, was eigentlich nicht zulässig ist. Die Herausgabe von Daten und Erkenntnissen hierzu ist freiwillig. Das heist man kann es machen, muss es aber nicht.

Wenn also eine Behörde wie die Arge nach solchen Erkenntnissen fragt, dann sagt man: Bitte wenden Sie sich an meinen Arzt! und nennt den Namen des Arztes. Damit ist die Sache erledigt. Der Arzt wird nix herausgeben, ohne sich zuvor von der Schweigepflicht entbinden zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zitterbacke
02.10.2015, 16:34

D.H. Wenn ich könnte würde ich deine Antwort auszeichnen !!

0

Der Amtsarzt kann eine Empfehlung an Dich aussprechen, Dich doch operieren zu lassen, aber Die Entscheidung zur Operation unterliegt Deinem Persönlichkeitsrecht.

 Vergleiche deutsches Grundgesetz:

 "Jeder Bürger/in hat das Recht auf selbstbestimmtes Leben und körperliche Unversehrtheit!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einer OP kann keiner gezwungen werden ! Wer unterschreibt diesen Eingriff, das Amt doch wohl nicht ! Ob diese OP von Erfolg sein wird, kann auch niemand voraus sagen.

 Das Amt hat schon gesetzlich festgelegte Grenzen der Mitwirkung ihrer " Schäfchen ", diese Grenzen sind jedoch im jeweiligen Einzelfall zu prüfen. Deshalb, ich würde dir dringend raten, eine fachärztliche Meinung einzuholen bzgl. der Notwendigkeit/Ratsamkeit einer OP.

Etwas Schriftliches dazu wäre von Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ingo , nein das AA darf dich nicht zwingen.

Es darf dich aber darauf hinweisen , dass eine Vermittelbarkeit bei besserem Hören einen höheren Erfolg haben könnte.

So, nun zu  Rias Hinweis auf die Richtlinien. Du hast sie gelesen und gedacht du wärst im richtigem Forum . Stimmt`s .

Du bittest nämlich um einen Rat.

Denn was deine Frage und die Frage nach der Katze gemeinsam haben erkennt doch jeder .

Bei dir geht es um evtl. Sanktionen der Arge(Geld) und bei der Katze geht es um das teure Sofa .

Eindeutig eine Finanzfrage .

Ich hoffe wir lesen wieder etwas von dir .

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann den anderen nur zustimmen. Zwingen kann dich keiner! Es bleibt deine eigene Entscheidung, da es sich ja um deinen eigenen Körper handelt.

Ob dies eine Finanzfrage ist oder nicht lässt sich sicher diskutieren, aber sie ist nunmal gestellt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wenn es Dir dennoch ernst ist und Du hilfreiche Antworten erwartest"

Ja sicher. Klar erwartet der Fragesteller das. Ein höflicher Hinweis, dass er mit dieser Fragestellung bei gutefrage.net statt finanzfrage.net bessere Aussichten auf Anworten hätte, würde ausreichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gammonwarmal
07.10.2015, 09:53

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass jemand, der wochenlang das Forum mit Müllfragen zugetextet hat, nun  bestimmte Vorschläge zu seiner Meinung nach korrekten Verhaltensweisen hier postet.

2

Wie soll denn der "Zwang" aussehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?