Grundbucheintrag falsche Summe?

1 Antwort

Nun bin ich irritiert.Ist das Normal?vielen Dank

Was ist denn ursprünglich eingetragen worden? Was hast Du alles unterschrieben? Also ran an den zentralen Unterlagenordner, irgendwo zwischen Freischwimmerzeugnis und Brillenverschreibung liegt die Antwort und wartet darauf, von Dir entdeckt zu werden!

Grundbucheintragänderung - Nachträglich Name des Ehemannes löschen (verheirate)

Guten Tag,

ich und mein Ehemann haben vor ca. 2 Jahren ein Haus gebaut. Im Grundbuch sind wir beide als Eigentümer des Hauses eingetragen. Nun möchte mein Ehemann das Haus an mich verschenken und aus dem Grundbucheintrag gelöscht werden. So dass ich die alleinige Eigentümerin bzw. Besitzerin des Hauses sein werde bzw. wäre.

  1. Mit welchen Aufwand bzw. Kosten müssen wir genau rechnen?
  2. Wie wäre es im Fall einer Trennung (was ich nicht hoffe)?
  3. Falls mein Ehemann jemals verschuldet ist oder Probleme mit der Finanzamt bekommt, kann er dann auf das Haus zugreifen?

Vielen Dank für Ihre Antworten schon mal im Voraus.

MfG

...zur Frage

Höhe Kredit beim Grundschuld im 2. rang ?

Hallo

ich benötige ein Grundschuld Darlehen in Höhe von 50000.- nun ist es so das mein haus ein wert hat vom 189000 Euro davon ist der 1. rang noch mit Ca 52% belastet oder in Euro 100000 .- wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich ein Darlehen in Höhe von 50000 Euro bekomme

Gruß Thomas

...zur Frage

Änderung des Grundbucheintrags ohne Notar?

Meine Eltern haben gemeinsam eine Neubauwohnung gekauft. Der Kaufvertrag wurde jedoch nur mit der Mutter abgeschlossen somit die Vormerkungsauflassung des Grundbucheintrags auch auf ihrem Name. Wir möchten nun dass der Name des Vaters ebenfalls im Grundbuch stehen soll. Sie haben weder Gütertrennung noch Ehevertrag. Es gibt auch keine Grundschuld und Kredit da Direktkauf.

Wie ist der kostengünstigste und unkomplizierste Weg den Name des Vaters eintragen zu lassen? Geht das auch ohne Notar?

...zur Frage

Ich habe eine Frage zur Verteilung der Erbschaft bzw. zum Erbrecht in unserem speziellen Fall?

Hallo Vor einigen Tagen ist mein Vater verstorben und jetzt geht es schon los mit diversen Fragen zum Erbrecht. Hierzu muß ich eine kleine Vorgeschichte schreiben. Im Jahr 1987 ist meine Mutter jung verstorben. Darauf hin hat mein Vater unser Haus in drei gleiche Drittel an mich, meine Schwester und an sich aufgeteilt. Alles richtig mit Grundbucheintrag und Notar. Danach hatte er mit noch zwei Frauen im Laufe der Zeit jeweils eine Tochter. Also habe ich meine Schwester und 2 Halbschwestern. Im Jahr 2008 hat mein Vater einen Kredit genommen in Höhe von 15000€(Bausparer). Hierzu mußte eine Grundschuld eingetragen werden im Grundbuch und meine Schwester und ich mußten unser Einverständnis geben und mit unterschreiben. Der Kredit wurde für 3-fach verglaste Fenster im Haus ausgegeben. Nun die Frage Da jetzt noch ca. 5000€ offen sind bei der Bank wie verhält sich das jetzt mit der Resttilgung? Müssen meine 2 Halbschwestern nur ein Virtel von meinem Vater seinem Drittel zurück zahlen wenn sie das Erbe antreten oder müssen sie als leibliche Töchter ein Viertel der Restschuld zurückzahlen?

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

wohnung verkaufen trotz grundschuld zweier banken

hallo... vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. habe ein haus und eine wohnung. beides finanziert, möchte aber, wenn möglich meine wohnung verkaufen. haus ist finanziert mit insgesamt 210.000euro. 184.000 euro davon über dslbank, grundschuld auch über 184.000euro eingetragen. wohnung ist finanziert über volksbank, grundschuld mit 40.000euro und 36.000 euro grundschuld von der dslbank. kann es sein das ich probleme mit der dslbank bekomme wenn ich meine wohung verkaufen möchte? geht das so einfach mit dem verkaufen? vielen dank im voraus....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?