Bezahlt Arbeitgeber während Elternzeit die Beiträge zur Betriebsrente weiter?

1 Antwort

Wenn die betriebliche Altersvorsorge arbeitnehmerfinanziert ist, dann nicht. Ich möchte behaupten, das die meisten betrieblichen AV arbeitnehmerfinanziert sind. D.h. bei einer Gehaltsumwandlung werden die Beiträge vom Gehalt des Arbeitenehmers umgewandelt. Wenn keine Gehalt fließt gibt es keine Gehaltsumwandlung.

Was gebe ich bei der Steuererklärung an bei einem Wohnsitzwechsel mitten im Jahr?

Ich habe von Januar bis April am Arbeitsplatz A gearbeitet und an Ort A gewohnt (als Hauptwohnsitz gemeldet). Dann habe ich am 1. Mai zu Arbeitsplatz B gewechselt (wird vom selben Arbeitgeber bezahlt, daher hab ich auch nur eine Lohnsteuerbescheinigung), dort von Mai bis Dezember gearbeitet und während dieser Zeit an Ort B gewohnt (ebenfalls als Hauptwohnsitz gemeldet).

Seit dem 1.1. arbeite ich gelegentlich im Ausland und gelegentlich in Deutschland, wo ich dann aber in Hotels o.Ä. übernachten muss. Als Hauptwohnsitz bin ich nun der Einfachheit halber wieder an Ort A angemeldet (das ist meine alte WG, die verwalten meine Post für mich und ich hab auch noch eine kleine Kammer als Zimmer dort, ist also alles astrein).

Soweit, so kompliziert. Jetzt mache ich grade meine Steuererklärung und frage mich: Wie zum Geier erkläre ich das dem Finanzamt? Muss ich das überhaupt? Wenn ich Anfang des Jahres am Ort A gemeldet war und jetzt auch wieder an Ort A gemeldet bin, muss ich dann B überhaupt erwähnen?
Ich will auch nirgendwo tricksen oder so, ich hab die Entfernung für die Kilometerpauschalen auch getrennt angegeben und für den zweiten Fall nur die Entfernung von Ort B zu Arbeitsplatz B angegeben, also da ist nichts, wo man mir groß ans Bein pinkeln könnte - oder doch? Ich bin etwas überfordert, weil ich für so einen komischen Fall keine Antwort im Internet finden konnte.
Danke euch schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Können Beiträge zur freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung während der Elternzeit steuerlich geltend gemacht werden?

Mein Partner (wir sind nicht verheiratet) ist Arbeitnehmer und freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung. Während seiner 2 Monate Elternzeit 2016 musste er die Beiträge zur KV nachträglich selbst bezahlen. Kann er diese zusätzlichen Beiträge in der Einkommenssteuererklärung für 2016 geltend machen? Wenn ja, in welcher Zeile der Steuererklärung (ElsterFormular) trägt er die Werte ein? Alle anderen Beiträge seiner freiwilligen KV und PV sind bereits in der Anlage N und Anlage Vorsorgeaufwand berücksichtigt. Herzlichen Dank für Hinweise!

...zur Frage

Muss man sich einen Nebenjob während der Elternzeit auch vom Arbeitgeber genehmigen lassen?

Nebenjobs sind genehmigungspflichtig, d.h. der Arbeitgeber muss zustimmen. Wie sieht es auch, wenn jemand in Elternzeit ist, trifft das auch dann zu?

...zur Frage

Ausländer ist nicht krankenversichert – Angabe der Krankenversicherung im Arbeitsvertrag des Minijobs?

Sehr geehrte Community von finanzfrage,

ein Ausländer kommt von außerhalb der EU zum Studium nach Deutschland. Während des Aufenthalts ist er nur über eine internationale Reisekrankenversicherung geschützt. Das akzeptiert die Ausländerbehörde so.

Die Reise-Krankenversicherung läuft ab. Der Ausländer erneuert sie nicht. -> Heiratet in Deutschland und beantragt ein entsprechende Visum.

Eine Prüfung des Krankenversicherungsschutzes findet bei der Vergabe des neuen Visums nicht statt.

Der Ausländer verbringt ca. 20 Monate ohne Krankenversicherungsschutz in Deutschland.

Dann nimmt er einen Minijob (geringfügige Beschäftigung) auf.

Im Arbeitsvertrag des Minijobs wird nun nach dem Namen der Krankenversicherung und einer Kopie der Gesundheitskarte gefragt.

Es liegt lediglich eine Sozialversicherungsnummer vor.

Der Ausländer möchte die entfallenen Beiträge zur Krankenversicherung zurückzahlen und möglichst sofort einer Kasse beitreten, um die Unterlagen bei seinem Arbeitgeber vollständig einreichen zu können.

Nun meine Fragen zum Thema:

  1. An wen soll er sich zunächst wenden?
  2. Wie kann er sich bei einer neuen Kasse anmelden?
  3. Was soll er dem Arbeitgeber mitteilen?
  4. Braucht der Arbeitgeber nur die Sozialversicherungsnummer oder kommt es möglicherweise zu Schwierigkeiten, wenn keine Gesundheitskarte und kein Name der Krankenkasse vorliegt?

vielen Dank im Voraus für jede hilfreiche Antwort und beste Grüße

...zur Frage

Medikamentenzuzahlung während der Elternzeit?

Muss man während der Elternzeit und des Bezuges von Elterngeld Zuzahlungen für Medikamente und Therapiemaßnahmen zahlen? Derzeit zahle ich keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung.

...zur Frage

Frage zur Berechnung des Zugewinnausgleiches?

Hallo,

muss der Partner mit dem höheren Zugewinn den anderen Partner immer zur Hälfte auszahlen?

Ich stelle mir gerade vor, Ehepartner A hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und hat es noch nie wirklich zu Geld gebracht, während Ehepartner B in gehobener Position als Beamter arbeitet mit lebenslangem Einkommen und späterer üppiger Pension. Jetzt tritt der Fall ein, dass kurz vor Einreichung der Scheidung Ehepartner A aber einen hohen Zugewinn erfährt, z.B. durch Lottogewinn, Erbschaft etc. und dadurch während der Ehezeit einen deutlichen höheren Zugewinn hat als Ehepartner B.
Muss A jetzt trotdem die Hälfte an des Zugewinns an B abdrücken? Ehepartner B steht ja eh schon gut da und A könnte das Geld gut gebrauchen, weil er ja sonst kaum Geld verdient. Würde mich mal interessieren.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?