Warum fällt die Altersrente so gering aus?

Hallo,

Es geht hier um meine Altersversorgung die ich damals im Jahr 2001 über meine Firma abgeschlossen habe

Der Grundvertrag des Pensionsplan beinhaltet eine Altersleistung, eine Berufsunfähigkeitsleistung und eine Hinterbliebenenleistung.

2007 erhielt ich aus gesundheitlichen Gründen einen Schwerbehindertenausweis (60%).

Ab 2008 beziehe ich eine EU-Rente über die Deutsche Rentenversicherung und über meine Firma eine Eu-Betriebsrente.

Nun wurde mir Rückwirkend zum 01.01.2021 über die Deutsche Rentenversicherung in Bezug meines Schwerbehindertenausweises die Altersrente zugesprochen.

Habe dies meiner Firma mitgeteilt mit der bitte auf Umwandlung in Altersrente.

Nun habe ich erfahren das mir nur noch 1/8 von meiner bisherigen EU-Betriebsrente nun als Altersrente zusteht. Da diese Altersrente aber zu gering ist, was Sie auch ist, stände mir eine Komplett Auszahlung zu.

Im Pensionsplan stehen andere Werte von damals drin.

War geschockt über diese Nachricht, da mein Altervorsorge-Zielmit dem jetzigen Schreiben hier überhaupt nicht mehr zutrifft und mir diese ursprünglich wichtige finanzielle Säule zu meiner Altersrente nun fehlt.

Meine Frage nun, ist das Rechtens, oder womöglich keine Beiträge meinerseits in den Pensionplan eingeflossen sind?

Ich war doch überhaupt nicht mehr in der Lage dazu, schon aus gesundheitlichen Gründen

Meine EU-Betriebsrente die ich bis jetzt erhielt, war höher und angemessen und wäre erleichtert, wenn diese weiterhin so liefe, eben nur als Altersrente.

Dieser neue Zustand belastet mich so sehr, und ich keine klare Gedanken mehr dazu habe und wie ich mich dazu verhalten soll.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen? Bin um jeden Rat und Aufklärung sehr dankbar.

LG Danny

betriebsrente, Rechte

Meistgelesene Fragen zum Thema Betriebsrente