Frage von Price, 138

Aok hat meine Krankenversicherung beendet - was nun?

Hallo meine Mutter hat einen Brief bekommen wo drinne steht" die Krankenversicherung ihres Sohnes wurde vom JobCenter zum 31.01.2017 beendet. Ich bin 3-4 mal nicht bei Terminen erschienen weil ich zurzeit nichts mache und ich wusste nicht was ich dort sagen soll aber ich werde am september wieder zu Schule gehen habe auch ein Brief von der Schule bekommen das ich angenommen wurde. Ich habe auch am 12 April ein Termin beim Jobcenter da werde ich aber 100% erscheinen. Meine Frage jetzt wie bekomme ich meine Versicherung wieder? Hat jemand Erfahrung bei diesem Brief ?

Antwort
von wfwbinder, 73

Dir die Krankenversicherung zu nehmen, scheint ja das einzige Mittel zu sein, um Dich zum Gespräch zu bekommen.

Aus meiner Sicht hilft nur gemeinames auftauchen von Dir und Deiner Mutter, um einen neuen Antrag zu stellen, damit für Dich wieder gezahlt wird.

Die Begründung:

 und ich wusste nicht was ich dort sagen soll

ist nicht zielführend, denn im Zweifel brauchst Du nichts zu sagen, sondern Fragen beantworten. Wenn Du nichts zu tun hast, kannst Du die Termine wahrnehmen. 

Kommentar von Snooopy155 ,

Auf die Idee, dass das Jobcenter vielleicht ihm etwas sagen könnte, ist der Fragesteller überhaupt nicht gekommen. Sich auf Kosten der Allgemeinheit einfach mal so durchfüttern lassen, weil man möglicherweise im September wieder eine Schule besucht - und da ist nicht sicher, dass diese dann nicht nach einiger Zeit abgebrochen wird - ist natürlich einfach und bequem. Ebenso hat man auch vergessen, dass man mit der Bewilligung von Leistungen durch das Jobcenter auch Verpflichtungen eingegangen ist.

Antwort
von Gaenseliesel, 88

Eigentlich widerstrebt es mir, überhaupt zu antworten ! 

Ihr lebt einfach nur so in den Tag hinein, schafft es nicht einmal die Termine des JC wahrzunehmen. Munter werdet ihr erst, wenn das Jobcenter die Reißleine zieht und euch mit 100% Sanktion belegt. 

Also, grundsätzlich gilt, dass man bei 100%-Sanktion Antrag auf einen Lebensmittelgutschein/ Sachleistungen stellen kann - wird dieser erteilt, dann ist das Jobcenter auch weiterhin verpflichtet, die KV-Beiträge zu übernehmen. 

Dazu müsstest du dich aber erst einmal aufraffen, dich quasi überwinden und den Gang zum JC auf dich nehmen. Solltest du diesen Gang tatsächlich schaffen, liegt es dennoch im Ermessen des Bearbeiters, ob er deinen Antrag befürwortet oder nicht. 

Denke daran, so wie man in den Wald hinein ruft, so ......... ! 

Sollten keine Sachleistungen befürwortet werden, dann übernimmt das JC auch nicht die KV-Beiträge. Dann musst dich evtl. selbst versichern ( mtl. 160,- €) oder baust monatl. Beitragsschulden auf .

Viel Glück ! 

Antwort
von barmer, 25

Hallo, offenbar bestand da eine Familienversicherung wegen Ausbildung oder Arbeitssuche. Jetzt bist Du freiwillig versichert für 160 EUR im Monat. Leg das Geld schon mal zurück, das entsprechende Schreiben kommt sicher.

Mit Schulbesuch kann die Mutter dann wieder die Familienversicherung beantragen. 

Da wir nicht wissen als was Du beim JC geführt wirst, kann man wenig sagen, obs vorher eine Krankenversicherung gibt.

Viel Glück

Antwort
von RHWWW, 23

Hallo,

Alter am 31.1.2017?

Gruß

RHW

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community