Warum rät Euch Euer Anwalt den Vergleich anzunehmen? Offensichtlich ist es ungewiß, ob Ihr den Prozess gewinnen werdet und alle Kosten dem Beklagten aufgebürdet werden. Wenn dies der Richter ebenso sieht und daher vorgeschlagen hat einen Vergleich einzugehen, dann solltet Ihr dem Rat Eures Anwalts folgen, bevor Ihr das Risiko eingeht auf hohen Kosten sitzen zu bleiben.

...zur Antwort

Zumindest hast Du einen Vertag bezüglich des Autos gemacht, an den sich auch Dein Ex halten muß. Sicher kannst Du auch noch den Nachweis führen, dass Du das Fahrzeug bezahlt hast. Wenn nun Dein Ex die Auffassung vertritt, dass er aus der Zulassung auf seinen Namen Eigentumsrechte an dem Fahrzeug für sich ableiten kann, dann ist er im Irrtum. Fordere Ihn zuerst einmal ohne Anwalt auf, sich an die Vertragsvereinbarung zu halten. Weigert er sich, dann drohe ihm zuerst mit einer Anzeige beim Finanzamt wegen hinterzogener Schenkungssteuer, denn diese wäre fällig gewesen, wenn er das Fahrzeug alleine besitzen will. Wenn das nicht weiterhilft, dann wirst Du nicht umhinkommen einen Anwalt einzuschalten. Bedenke aber dessen Kosten, die vermutlich bei Dir hängen bleiben werden. Hinter seiner Krankheit kann er sich nicht verschanzen, denn erst wenn er einen Vormund bekommt kann seine Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein.

...zur Antwort

Hat ein Gerichtsvollzieher Zugriff auf ein Schließfach bei der Bank?

Hallo,

wir sind in einen Rechtsstreit mit unseren Vermietern geraten, die leider am längeren Hebel saßen. Der Rechtsstreit hält nun schon 6 Jahre an. Wir haben seit einigen Jahren Schimmel. Der Heizkörper ist zu klein im Zimmer. Fenster nicht zu 100% dicht. Hinzu kommen weitere bauliche Fehler. Trotzdem meinte der Richter, dass man diese Mängel hätte ausgleichen können durch entsprechendes Lüften und Heizen. Wir können gegen dieses Urteil leider nichts mehr tun. Wir haben nun einen Haufen Geld zu zahlen. Kurze Info: Wir beanspruchen vom Staat Hilfe und haben eine Rechtsschutzversicherung.
Jetzt zur Sache: Wir sollen die Summe innerhalb eines Jahres abgezahlt haben, was für uns völlig unmöglich ist. Wir ziehen hier endlich aus (da sonst die Räumungsklage vor der Tür steht) und benötigen unsere Ersparnisse, die wir auf einem Sparkonto haben. Das Geld könnten wir jetzt schon ausgeben für die neuen Möbel etc.. Jedoch habe ich auch ein Schließfach bei der Bank von dem niemand etwas weiß. Dort lagere ich Gold und Geld, dass ich über Jahre hinweg für meine Kinder ansammle. In einigen Jahren möchten wir uns ein Haus kaufen. Es wäre wirklich schade, wenn uns etwas von dort weggenommen wird. Ich habe meinem Anwalt auch nicht von diesem Schließfach erzählt. Er meint, dass wir nun mit dem Vermieter verhandeln sollen. Entweder sie akzeptieren eine monatliche Rate von 150€ statt 900€ monatlich oder wir gehen in Schufa und sie bekommen nichts. Ich habe Angst, dass sie diese 150€ monatlich nicht akzeptieren, ich dann in Schufa gehe und dann Zugriff auf mein Schließfach durch den Gerichtsvollzieher bekommen. Ich habe sowieso schon vieles Zahlen müssen (Rechtsanwälte, Gutachter,.., ) und kann monatlich nicht mehr als 150€ zahlen. Doch um ehrlich zu sein würde ich denen am liebsten keinen Cent zahlen! Der Rechtsstreit war extrem unfair! Die haben so einiges vertuscht und getan, damit sie gewinnen. Die würden ehrlich über Leichen gehen. Zudem kommt, dass ich keinen guten Anwalt hatte, weswegen ich jetzt bei einem anderen Anwalt bin.

Hat der Obergerichtsvollzieher nun Zugriff auf mein Schließfach oder nicht? Wie würdet ihr handeln? Was soll ich tun?

Ich bitte um fachkundige Antworten. Das darf ich mir nicht verspielen.
Ich danke euch schon mal im Voraus!

...zur Frage

Wenn man in einer Sache vor Gericht zieht, dann klärt man eigenlich schon vorab, welche Kosten auf einen zukommen und wie die Aussichten sind, den Fall gerichtlich zu gewinnen. Offensichtlich hast Du immer Deinen Anwälten vertraut, die nun die Gewinner sind, während Du für alles zu bezahlen hast. Auch wenn Du in Privatinsolvenz gehen willst, dann kannst Du zwar weiter hoffen, dass der Insolvenzverwalter das Bankschließfach nicht entdeckt, aber Dein Wunsch nach einem eigenen Haus ist in den nächsten Jahren auch nicht verwirklichbar.

Dem Insolvenzverwalter hast Du Deine Eigentumsverhältnisse offenzulegen, damit auch die Existenz des Bankschließfaches und dessen Inhalt. Dieser wird dann sicher den Obergerichtsvollzieher über die Existenz informieren und deine Wertsachen sind gepfändet.

...zur Antwort

Es gibt zwei Möglichkeiten - einmal den enkeln die Grundstücke zu schenken und zu hoffen, dass die Oma noch 10 Jahre lebt oder ein Testament zu machen, in dem Sie ihre Kinder auf das Pflichtteil setzt. Oder sie verkauft zum Marktwert die Grundstücke.

Der Verkauf zu einem symbolischen Preis entspricht einer gemischten Schenkung mit allen Konsequenzen im Todesfall der Oma innerhalb von 10 Jahren.

...zur Antwort

Was hat Deine Frage in diesem Forum zu suchen? Das Forum hier heißt finanzfrage.net

...zur Antwort

Mit dem Abschluß der ersten Ausbildung endet der Kindergeldanspruch.

...zur Antwort

Den Wert des Wohnrechts kann man aus Tabellen ermitteln, ebenso wie den Wert seines Eigentumsanteils.

Mehr kann man dazu nicht sagen, denn es fehlen ja jegliche Informationen.

...zur Antwort

Mietminderung kannst Du nur ab dem Tag verlangen, an dem Du den Mangel dem Vermieter gemeldet hast. Überlege Dir, ob es nicht geschickter wäre nur die zusätzlichen Kosten vom Vermieter erstattet zu bekommen.

...zur Antwort

Wenn der Aufenthaltstitel abgelaufen ist, bist Du eigentlich verpflichtet, das Land zu verlassen. Wenn die Fluggesellschaft die Bestimmungen beachtet, erhälst Du nur einen Flug nach Wien, wenn Du auch den direkten Anschlußflug in Deine Heimat gebucht hast. Denn inzwischen kannst Du ohne Ausweis nicht mehr einchecken, selbst wenn Du dich nur im Schengenraum bewegst.

...zur Antwort

Der Kaufvertrag sollte Dir darüber Auskunft geben, welche Möglichkeiten Du hast. Beim Kauf von Gebrauchtfahrzeugen sollte man immer einen Sachverständigen das Fahrzeug vorher überprüfen lassen. Der kann auch den Fehlerspeicher des Fahrzeugs auslesen und kein Verkäufer kann Dich dann mehr arglistig täuschen. Bei der Mitgliedschaft in einem Automobilclub sind diese Kosten auch relativ niedrig.

...zur Antwort

Das ist ein typischer Rosenkrieg wo der der Ehemann versucht möglichst ohne finanzielle Verpflichtungen aus der Ehe zu kommen.

...zur Antwort

In diesem Fall, daß Du nach der Schenkung verstirbst sind sowohl Deine Eltern - falls sie noch leben - als auch Deine Tochter und Dein Ehemann die Erben; die weiteren Kinder Deines Ehemannes aus einer früheren Beziehung gehören nicht zum Kreis der Erbberechtigten, es sei denn Du hast diese adoptiert.

...zur Antwort

Da es sich um ein Zweifamilienhaus handelt kannst Du nur eine Teilungserklärung herbeiführen in der jeder Wohneinheit auch eine Grundstücksfläche zugeordnet wird. Aber eine echte Teilung des Grundstücks wäre nur bei Errichtung eines Doppelhauses möglich gewesen.

...zur Antwort

Dies ist das falsche Forum für Deine Frage!

...zur Antwort

Dann sollte die Mutter zuerst einmal ein Testament machen, in dem Sie eine Ihr gewogene Person zur Alleinerbin macht. Gibt es dann aber noch pflichtteilsberechtigte Erben so steht diesen der Pflichtteilsergänzungsanspruch zu. damit sollte sie bei Ihrem Ableben dann mindestens soviel Geld auf der hohen Kante haben, dass daraus der der Pflichtteilergänzungsanspruch gezahlt werden kann.

Lebt die Mutter länger als 10 Jahre ab der Schenkung, dann gehen die pflichtteilsberechtigten Erben leer aus.

Verkauft sie die Wohnung zu einem nicht marktgerechten Preis, dann ist es eine gemischte Schenkung, auch wenn sie sich ein lebenslanges Wohnrecht einräumen läßt. In diesen Fall sollte sie sich aber beraten lassen.

...zur Antwort

Woher soll denn das Arbeitsamt wissen, dass Du nicht mehr in Deinem alten Beruf arbeiten willst?

...zur Antwort

Ihr habt gemeinsames Sorgerecht - also kann so eine Vollmacht das Kind betreffend nur von Beiden gegeben werden. Anders sieht es aus, wenn das Umgangsrecht alleine der Mutter zugesprochen wurde.

...zur Antwort