ADAC - Zweite Pannenhilfe zahlen

3 Antworten

Die gelben Bengel lassen mal wieder sieben gerade sein:

Rein formal ist das zwar richtig, aber schon mehr als kundenunfreundlich. Auf die Nichtberechnung der ersten Pannenhilfe kann man sich da nicht berufen. Das könnte ja auch ein Abrechnungsversehen sein. Ich würde die Sache dennoch nicht auf sich beruhen lassen, sondern mich beschweren und mit sofortiger Kündigung drohen sowie mit dem Hinweis, es gäbe ja noch andere Automobilvereine.

Habe leider ähnliches erlebt und deshalb die Mitgliedschaft wieder beendet.

Meine Meinung ist, dass das Datum des Vertrages maßgeblich für den Beginn des selben ist.

Die erste Pannenhilfe wurde nicht berechnet, da Du zeitgleich einen Vertrag abgeschlossen hast. Das ist halt der Service des ADAC.

Du wirst wohl in den sauren Apfel beißen - und die Rechnung begleichen müssen.

... was ich an seiner Stelle mit der Kündigung der Mitgliedschaft verbinden würde.

Nicht falsch verstehen, ich bin selbst dort seit langem Mitglied, aber ein solches Vorgehen ist - freundlich ausgedrückt - unüberlegt.

4
@Mikkey

Ich verstehe nichts falsch, sondern gebe Dir Recht.

0
@Mikkey

Ja, das habe ich auch vor - ich finde es auch traurig, dass sie wegen 83 € einen grade erst neu geworbenen Kunden direkt verlieren.

1

Der Abschluss des Vertrages war ja der 15.9. - es wurde jedoch von dem Menschen unter "Beginn" der 1.10. eingetragen. Demnach ja stehen ja eigentlich beide Daten drauf....ich werde mit diesen "Argumenten" gegen angehen - rechne aber auch nicht mit viel. Habe ja meine Unterschrift drunter gesetzt.

1

Preislich ein Unterschied, ob man Vignette für Österreich beim ADAC oder vor Ort kauft?

Kann mir bitte jemand verraten, ob es vom Preis her einen Unterschied macht, ob man eine Vignette für Österreich beim ADAC kauft vor Reiseantritt oder direkt vor Ort? Ist das eine oder das andere günstiger?

...zur Frage

IDEAL Bausparvertrag von 2003 - Nichtannahme des Anschlussdarlehens

Unser Bausparvertrag bei Wüstenrot aus dem Jahr 2003 wurde 2014 zugeteilt. Vor Zuteilung haben wir der Bsk mitgeteilt, dass wir das Anschlussdarlehen NICHT annehmen. In unserer Bausparurkunde steht ein Passus:

"bei Verzicht auf das Bauspardarlehen nach Zuteilung erhöht sich die Gesamtverzinsung rückwirkend auf 4% p.a., wenn seit Vertragsbeginn mindestens 7 Jahre vergangen sind"

Nun forderten wir diese Verzinsung nach. Wüstenrot weigert sich die, in der Urkunde bestätigten Zinsen zu zahlen. Ausserdem hat sie uns eine saftige Gebühr von über 1000 Euro einbehalten, für das Anschlussdarlehen, was wir ja nicht in Anspruch genommen haben. Diese Gebühr fordern wir auch zurück.

Mittlerweile ist das Ganze vor Gericht. Giebt es hier bei den Lesern jemanden, der ähnliche Probleme hat und für den die Nachverzinsung bei Wüstenrot erfolgreich war, bzw. hat die Wüstenrot auch die Gebühren erstattet?

...zur Frage

Was tue ich, wenn die Bausparkasse eine Erhöhung der Sparrate fordert?

Ich habe im Jahre 2003 für meine Partnerin einen Bausparvertrag bei der damaligen Quelle Bausparkasse (heute BSQ Bauspar AG) abgeschlossen. Der Plan damals war, das Geld für meinen Erstgeborenen anzusparen und ihm das mit 18 auszuzahlen. Das wäre theoretisch 2021.

Vertragsahmen sehen folgendermaßen aus:

Tarif: Q12Bonus; Verzinsung: 4,75 %; Bausparsumme: 14.000,00 €; Vertragsbeginn: 06.10.2003; Ablauf Bindefrist: 06.10.2010; Festgelegte Sparrate monatlich: 25,00 €

Ende letzten Jahres erhielt ich Post, dass die Regelsparraten in den letzten 12 Monaten nicht vollumfänglich geleistet wurden. Wir wurden aufgefordert den Fehlbetrag von 372,00 € bis Ende Januar 2016 zu begleichen. Im Schreiben wurde darauf hingewiesen, dass laut Bausparvertrag die monatlichen Sparzahlung bis zur ersten Auszahlung mindestens 4 ‰ betragen muss. Auf meinen Anruf bei BSQ hin wurde mir das bestätigt und aufgezeigt, dass 4‰ von 14.000,00 €

= 56 € ergeben. Abgezogen meiner gezahlten 25 € entsteht ein monatlicher Fehlbetrag von 31 € (macht im Jahr 12 x 31 = 372 €) Wenn ich die Zahlung nicht leiste, wird mir mit Kündigung gedroht.

Welche Schritte wären jetzt richtig, um den Bausparvertrag zu erhalten? Soll ich die Zahlung von 372,00 € leisten und abwarten? oder Soll ich die 372,00 € Zahlen und die Sparrate auf monatlich 56 € erhöhen?

...zur Frage

Honorar nicht bekommen, wann Anwalt einschalten, bzw. was tun

Ich war als freiberuflicher Softwareentwickler für eine Firma von Ende Mai bis mitte Juli tätig. Meine erste Rechnung wurde zügig bezahlt (Tätigkeit in Mai). Die Rechnung für Juni habe ich am 2. Juli gestellt und noch kein Geld bekommen. Es gab Ende Juni eine Finanzierungsrunde und ich schätze, dass die Firma entweder keine neue Finanzierung bekommen hat oder die Entscheidung noch dauert. Der Geschäftsführer antwortet nicht auf Anrufe und nur sporadisch auf Emails. Seine letzte Email war: "die Rechnungen sind diesen Monat wegen des Übergangsbudgets etwas geshiftet. Bis vsl. spätestens Freitag werden die restlichen Überweisungen eingereicht sein.". Die Email ist zwei Wochen her. Ich kann am Code sehen, dass seit 15. Juli auch nicht weiter am Produkt programmiert wurde. Wie kann ich mich absichern? Die Firma ist eine GmbH und scheinbar Tochterfirma einer Schweitzer Firma.

...zur Frage

Seit Jahren zahlen wir vom ADAC den Autoschutzbrief, noch nie gebraucht, sollen wir weiterzahlen?

Wir gehen grade unsere Kontounterlagen durch, seit vielen Jahren zahlen wir vom ADAC den Autoschutzbrief, den wir aber noch nie gebraucht haben. Sollen wir weiterzahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?