Wann muss eine Rechnung bezahlt werden, die keine Angabe über das Zahlungsziel enthält?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bezahlung der Rechnung ist "so schnell, wie sie der Rechnungsschuldner theoretisch erbringen kann", fällig. (Leistungspflicht).

Gem. § 286 Abs. 3 BGB kommt ein Verbraucher i. s. d. § 13 BGB spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Zugang einer der Frist nach unbestimmten Rechnung in Verzug. sofern er auf diese Folgen in der Rechnung besonders hingewiesen worden ist.

Andernfalls nach Inverzugsetzung durch Mahnung.

G imager761

Wenn der Verkäufer und Käufer ein Zahlungsziel vereinbart haben, spielt die gesetzliche Zahlungsfrist keine Rolle mehr, d.h. in diesem Fall muss sofort bezahlt werden.

Wer gibt bei einer Rechnung das Zahlungsziel vor?

Eine Freundin macht die Büroarbeit ihres Freundes, der mit einem Bagger Erdarbeiten vornimmt. Er hat erst angefangen und kann sich vor Aufträgen kaum retten. Ein Auftraggeber ist aber dabei, der meint, dass er das Zahlungsziel vorgeben kann und sagt, bei ihm werden die Rechnungen erst nach 5 Wochen gezahlt. Der Freund ist sehr gutmütig und meint, das akzeptieren zu müssen, die Freundin nicht. Ich bin unsicher. Wer gibt das Zahlungsziel vor oder bestimmt, wann sie zu zahlen ist?

...zur Frage

Wie kann man den gesamten Cashflow ausschütten?

Hallo ich schreibe nächste Woche mein BWL Abitur und habe noch eine Frage zum Cashflow. Und zwar hatten wir diesbezüglich, dass der Cashflow dem Unternehmen frei z.B. zur Gewinnausschüttung zur Verfügung steht. Allerdings sind im Cashflow ja z.B. die Abschreibungen drin, wesshalb der Cashflow den JÜ übersteigt. Da die die Dividende aber auf Grundlage des JÜ berechnet wird, frage ich mich, wie man z.B. die Abschreibungen auch ausschütten kann. Ich weiss zwar, dass es einen Gewinnvortrag, Rücklagen etc. gibt, aber die haben ja nichts mit dem Cashflow an sich zutun, der nach dem wasw ich gelernt habe voll ausgeschüttet werden kann.

...zur Frage

Forderungsabtretung für eine Rechnung

Hallo,

ich habe eine frische Rechnung vom 01.06.12 über 9.000 EUR netto mit dem Zahlungsziel 10 Tage geschrieben. Der Kunde bat mich um Ratenzahlung á 1.000 EUR netto pro Monat.

Gibt es eine Möglichkeit, nur diese einzelne Rechnug an eine Factoringgesellschaft oder ähnliches abzugeben?

Ich wäre bereit bis zu 15% von der Gesamtsumme abzugeben, um sofort mind. 85% davon zu bekommen.

Welche Möglichkeiten habe ich sonst noch, schneller an das Geld bzw. einen großen Teil davon zu kommen?

Danke vorab für jeden Tiipp!

...zur Frage

Rechnung geändert, Zahlungsziel?

Wir haben eine Rechnung mit 30 Tagen Zahlungsziel bekommen. Der ausgewiesene Betrag war aber falsch berechnet (geht um Fußböden und da wird irgendwie um jeden Quadratmeter gefeilscht) 10 Tage später haben wir eine korrigierte Rechnung bekommen, die die erste ersetzen soll (steht so drauf) Wann müssen wir jetzt bezahlen? in 20 Tagen oder in 30 Tagen?

...zur Frage

Pauschalangebot 2 Monate nach Rechnung und Ausführung

Hallo,

ich habe Anfang diesen Jahres einen Fernwärmeanschluß verlegen lassen. Die Rechung ist vom 25.02.2014 bezahlt wurde sie fristgemäß am 10.03.2014. Nun haben meine Nachbarn ein Pauschalangebot für einen Fernwärmeanschluß erhalten (09.05.2014), welches Mehrleistungen enthält die ich nicht hatte und zudem rund 1.500 € günstiger ist. Habe ich irgendeine Chance, nachträglich meine Rechnung zu ermäßigen? Auch wenn dies ggf. rechtlich nicht zu beanstanden ist, so ist es doch moralisch fraglich. Solch ein Pauschalangebot stampft man doch nicht von jetzt auf gleich aus dem Boden.

...zur Frage

Muss eine Zahnarzt-Rechnung in dem Jahr eingereicht werden, wann diese bezahlt wurde oder kann ich 2 Jahre lang Rechnungen sammeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?