2 Jobs als Student in vorlesungsfreier Zeit

1 Antwort

Das Problem (wenn es eines gibt) ist, dass Du anscheinend für den Minijob Deine Steuerklasse genannt hast.

Wenn Du das nicht machst (bzw. zurück ziehst) dann wird die Lohnsteuer " % pauschal erhoben udn vom Arbeitgeber getragen, oder dem Arbeitnehmer (höchstens 9,- Euro) abgezogen.

Im Vollzeitbereich kann ein Student im Prinzip soviel verdienen, wie er will.

Er hat nur Lohnsteuerabzug und Rentenversicherungsbeiträge.

1

Danke euch Beiden für eure Hilfe. Ich hab noch eine Frge zu den 50 Arbeitstagen: Wird dabei der Arbeitseinsatz des 450€ Job mit eingerechnet Oder zählt hierbei nur der Vollzeitjob? Wenn nur der Vollzeitjob zählt, würde ich die 50 Arbeitstage zumal genau aufbrauchen dieses Jahr mit diesem Job.

0
36
@TheBoscosLemon

die 50 Tage beziehen sich auf die Tage, an denen du Vollzeit arbeitest - in den Semesterferien.

Man kann neben dem Studium arbeiten ohne den Studentenstatus zu verlieren. Das ist dann begrenzt auf die 20h/ Woche. Arbeitet man mehr, ist man kein Student mehr im Sinne dieses Aspektes.


Ist der Minijob ein solcher oder arbeitest du dort auf Lohnsteuerkarte? Dann wäre die Frage anders zu beantworten.

0

450 € Job und dann eine einmalige Nebenbeschäftigung für eine Woche

Hallo, ich habe einen 450 € Job, bei dem ich immer so um die 350 € im Monat verdiene. Jetzt würde ich gerne zusätzlich einen Job machen, der 1 Woche geht und nochmal 200 € ausmachen würde. Dh ich würde gesamt auf 550 € kommen. Geht das einmalig, wenn ich im gesamten im Jahr nicht über 5400 € komme?

LG Vanessa Wagner

...zur Frage

Steuerklassen bei 2 HiWi-Jobs (Mini-Jobs) + 1 Werkstudentenjob?

Hallo,

ich bin Student und habe momentan folgende Situation:

  • HiWi-Job (Mini-Job) : 6h/Woche
  • HiWi-Job (Mini-Job) : 2h/Woche

Aus diesen beiden Jobs bekomme ich ca 400€ im Monat. Da ich zwei HiWi-Jobs/Mini-Jobs habe, läuft der mit dem geringeren Lohn in Steuerklasse 6 und der andere in Steuerklasse 1. Soweit so gut.

Ich würde jetzt gerne noch zusätzlich als Werkstudent arbeiten:

  • 4h/Woche
  • ca 400€ im Monat.

Da ich weniger als 850€/Monat verdiene und unter 20h/Woche arbeite dürfte ich doch in der Gleitzone landen inkl. dem Werksstudentenprivileg. Jetzt ist meine Frage in welche Steuerklasse wird der Werkstudentenjob eingerechnet? Und gibt es dann auch Änderungen bzgl der HiWi-Jobs/Mini-Jobs?

Ich würde mich freuen, wenn mir das jemand nochmal genau erklären könnte (habe schon viel gelesen, aber bin mir nicht 100%-sicher)

Schönes Wochenende

...zur Frage

Kann ich während des Studiums mehr als 450€ verdienen mit 2 Jobs ?

Ich habe jetzt im März angefangen zu studieren, nebenbei führe ich einen 450€ Job aus (Minijob) und komme auch jeden Monat auf meine 450€. Ich würde aber gerne mehr verdienen und habe auch schon einen zweiten Minijob in Aussicht. Ist es erlaubt beide Jobs auszuführen und in beiden 450€ zu verdienen ? Danke für eure Hilfe!!

...zur Frage

Student: Hiwi-Job, 2 Nebenjobs, Kindergeld

Hallo zusammen, ich habe zur Zeit einen Nebenjob zu Hause, den ich nur samstags und auch nicht regelmäßig ausführe. Dabei verdiene ich aller höchstens 200€ im Monat. In meinem Studienort habe ich nun in einem Callcenter angefangen, die ersten drei Monate auf 450€-Basis und ab dann mit HiWi-Vertrag. Nun würde ich gerne einen zunächst auf drei Monate befristeten HiWi-Job annehmen, der zwischen 5 und 19 Stunden die Woche in Anspruch nimmt. Im Callcenter könnte ich meine Arbeitszeiten so anpassen, dass ich unter 20h/Woche bleibe. Meine Mutter bezieht Kindergeld und bezahlt daraus meine Wohnung. Nun ist meine Frage, ist diese Konstellation im allgemeinen möglich mit Kindergeld? Der Nebenjob zu Hause könnte auch auf weniger Durchschnitts-Verdienst umgeschrieben werden, weil die 200€ eigentlich nie erreicht werden. Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Student + Minijob + Studentische Hilftskraft an der uni

Halo, ich hätte eine Frage.

Ich bin Ausländerin und studiere an der Uni in Deutschland, NRW. Seit Januar arbeite ich als studentische Hilsfkraft 16 Stunden in der Woche an der Hochschule (auf Lohnsteuerkarte 1). Ich bin vor kurzem beim Ausländerbehörde gewesen und man hat bestätigt, dass wenn man als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft an der Uni oder Hochschule arbeitet, dann zahlen diese Stunden nicht zu der erlaubten 120 Ganz- oder 240 Halbtagen im Jahr. Also, ich darf die genannten 16 Stunden pro Woche an der Hochschule arbeiten, und dazu, theoreitsch, noch 20 an einem anderen Ort. Ich habe jetzt die Möglichkeit, noch eine Arbeit in der Disko auszuüben auf 450 Basis, ca. 10 Stunden pro Woche, am WE. Also, insgesamt wird es:

  1. ca. 30 Stunden die Woche
  2. mehr als 850 pro Monat (bis max. 1100).

Ich habe 3 Fragen: 1. Werde ich meinen Studentenstatus/Semesterticket verlieren, bzw. soll ich dann volle Versicherungsbeiträge bezahlen, und wir hoch diese seien könnten? 2. Soll ich denn Steuern, Rentenversicherungen oder Arbeitslosengeld bezahlen? und wir hoch könne diese sein? 4. Wird die Hochschule denn für mich höhere Beiträge bezahlen?

Danke schön!

...zur Frage

Was passiert wenn ich zwei Mini-Jobs habe?

Hallo ich bin Student und habe ein Mini-Job und da verdiene da 400 €, was wenn ich noch ein Mini-Job habe und da verdiene 200-300 €, wird da mir etwas abgezogen RV oder SV?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?