Lehrauftrag + Minijob - was muss ich beachten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, da geht Einiges durcheinander und wieder die Steuerphobie.

  1. Du kannst soviel verdienen wie Du willst. Ab einem zu versteuernden Einkommen von 8.354,- (das sind nicht die Einnahmen, sondern die Einkünfte abzüglich verschiedener Abzüge), musst Du lediglich Einkommensteuern zahlen. Am Anfang ganze 14 % des diesen Grundfreibetrag übersteigenden Betrags. also von 100,- Euro Gewinn bleiben Dir dann noch immer 86,- Euro.

  2. Der Minijob wird in die Berechnung nicht einbezogen, weil die Abgaben der Arbeitgeber mit ca. 31 % pauschal bezahlt.

  3. Während des Semesters darfst Du nur 20 Stunden pro Woche Arbeiten (nur die Stunden sind entscheidend, nicht die Einnahmen/Einkünfte), weil Du sonst den Studentenstatus verlierst.

  4. In den Semesterferien kannst Du soviel arbeiten, wie Du willst.

  5. Nebengewerbe, wohl eher Gewerbe als Nebenerwerb für Lehrtätigkeit? auf keinen Fall, das ist freier Beruf, § 18 EStG und kommt nur in die Einkommensteuererklärung.

  6. Bei mehr als 17.500,- Einnahmen aus der Lehrtätigkeit muss geprüft werden, ob evtl. Umsatzsteuer anfällt (bis dahin bist Du sowieso Kleinunternehmer und die Umsatzsteuer wird nicht erhoben). Aber Deine Umsätze dürften sowieso nach § 4 Nr. 21 b UStG umsatzsteuerfrei sein.

  7. Natürlich kannst Du von Deinen Einnahmen erstmal alle Kosten abziehen, die Dir daraus entstehen. Fahrtkosten, Schreibmaterial usw. usw. Ausserdem ja auch Deine Studienkosten, entweder als Werbungskosten, wenn es die Zweitausbildung ist, oder als Sonderausgaben, wenn es die Erstausbildung wäre.

  8. Wenn dann wirklich noch etwas übrig bleibt, was über den Grundfreibetrag von 8.354,- Euro hinausgeht, dann verweise ich noch mal auf den Eingangssteuersatz von 14 %. Sollten die Erträge so gut sein, dass Du ein zu versteuererndes Einkommen von 20.000,- hättest, dann wäre die Einkommensteuer gerade mal 2.634,- Euro. + Soli und ggf. Kirchensteuer. Kein Grund für Steuerphobie.

1

Danke für diese ausführliche Antwort. Damit ist mir sehr geholfen.

0
1
@FilosFrauchen

Noch eine Frage hätte ich: Zählt zu den 20 Stunden in der Woche der Minijob dazu oder ist der auch außen vor?

0
36
@FilosFrauchen

Der zählt dazu.

Als hauptberuflicher Student sind die Summe aller Nebentätigkeiten auf 20 Stunden pro Woche zu beschränken.

0

Vielen Dank für die gute Antwort, ich habe die selbe Frage gehabt. Zusätzlich würde ich gerne wissen, ob die Einkünfte aus dem 450 Euro Job und dem Lehrauftrag gemeinsam zur Bestimmung der Sozialversicherungspflicht genommen werden (Kranken-, Pflege-, Arbeitslosenversicherung)

Studentische Krankenversicherung bei Minijob + Übungsleitertätigkeit möglich?

Guten Tag,

ich habe schon im Internet nach einer Antwort auf meine Frage gesucht. Es gab ähnlich Beiträge, aber sie passten irgendwie alle nicht genau bzw. ich bin mir immer noch unsicher. Daher hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Ich bin Studentin (über 25 Jahre) und bezahle bei der gesetzlichen Krankenkasse den Studententarif. Nun möchte ich neben dem Studium gern einen Minijob machen (max. 20 Stunden die Woche). Das sollte ja problemlos möglich sein.

Allerdings wurde mir außerdem noch angeboten, dass ich 2x die Woche als Übungsleiter in einem Sportverein tätig sein kann.

Meine Frage ist nun, ob ich dadurch den Studentenstatus bei der GKV verliere oder ob der zweite Job als Übungsleiter keine Relevanz hat, da er ja über die Übungsleiterpauschale abgerechnet wird.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

VlG

...zur Frage

Als Student zwei Nebenjobs lohnt sich das?

Hallo , ich (24) arbeite derzeit neben meinem Studium in der Gastronomie. 6€/h plus Nachtzuschläge + nicht versteuertes Trinkgeld, am Abend zwischen 40-60€.

Allerdings komme ich nicht jeden Monat auf meine Stunden, im Feb/März schon durch die vorlesungsfreie Zeit, da können nicht so viele arbeiten.

Ich habe einen Job im Krankenhaus in der Verwaltung angeboten bekommen. 10€/h. Also deutlich entspannteres arbeiten , bei mehr Lohn.

Durch ein größeres finanzielles Projekt, bei meinem Zahnarzt, würde ich gerne zwei Jobs auf mich nehmen,

Lohnt sich das? Mit 450 € und 300€ in der Gastro? Was ändert sich dann?

Bis 25 bin ich auch noch über meine Eltern krankenversichert.

Das gute Trinkgeld aus der Gastro würde mir fehlen, wenn ich mich für den neuen Job entscheide.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps, für die Zwickmühle.

Danke

...zur Frage

Besteuerung bei 2 450euro Jobs als Student

Hallo an alle,

Seit ca. 2 Jahren arbeite ich als 450€ Minijobber in einem Kino. Durch den Schichtbetrieb kam ich fast nie auf die 450€. Der durchschnittsverdienst lag bei ca. 250€.

Nun fange ichab April einen wzeiten 450€ Job an, bei dem ich ein festes einkommen von ca. 400€ habe.

Habe daraufhin mit den Buchhaltern der Jobs gesprochen und werde nun wie folgt versteuert: Der erste Job im Kino weiterhin Pauschalbesteuert wie bisher, und der neue Job auf Lohnsteuerkarte, mit Steuerklasse 1.

Nun meint aber mein bisheriger Arbeitgeber das das zu viel Aufwand wäre. Aber wenn ich doch wie bisher besteuert werde, gibt es da doch keine Probleme oder?

Viele Grüße und Danke im Voraus

...zur Frage

Verdienst aus Freundschaftswerbung versteuern?

Hallo zusammen,

es gibt z.B. Banken etc. die für Freundschaftswerbung einen gewissen Betrag vergüten. Zum Beispiel 50 Euro für eine Empfehlung.

Ich habe einen normalen Job und möchte mir etwas nebenbei verdienen.

Ab wann muss man ein Gewerbe anmelden. Gibt es da Freibeträge? Oder gibt man das unter Sonstige Einnahmen an? Ich meine mal gehört zu haben bis zu 410 Euro wären im Jahr nicht zu versteuern? Stimmt das? Habe auch gesehen, dass manche bei Ebay z.B. Freundschaftswerbung anbieten. Macht das dann was aus, wie man an Kunden für eine Freundschafswerbung kommt? Oder unterstellt man dann gleich, dass einer das dann gewerblich macht?

Für Eure Antworten vorab schon mal vielen lieben Dank!

...zur Frage

Wie melde ich einen Lehrauftrag beim Finanzamt an?

Ich habe an der Uni einen extra-bezahlten Lehrauftrag bekommen, den ich aber erst am Ende des Semesters abrechnen werde. In dem Brief von der Uni steht, dass ich alle damit zusammenhängenden Steuer- und Sozialversicherungsangelegenheiten selbst regeln muss. Was bedeutet das genau für mich? Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Übungsleiter Freibetrag in Bruttolohn enthalten, wie bei der Steuererklärung angeben?

Hallo,in meinem Bruttoarbeitslohn sind 1200€ für einen Lehrauftrag enthalten. Also habe ich darauf Steuern gezahlt. Wie kann ich den Freibetrag als Übungsleiter geltend machen?

Wenn ich das in Anlage N Zeile 26 eintrage, verändert sich bei der Berechnung des Restbetrags nichts.

Edit:

Ich arbeite Vollzeit an einer Hochschule und habe zusätzlich einen Lehrauftrag, der mit meinem Gehalt ausgezahlt wird. Kann ich die 1200€ einfach vom Bruttolohn abziehen? Ich habe eine Bescheinigung, dass der Betrag im Bruttolohn enthalten ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?