Als Student zwei Nebenjobs lohnt sich das?

3 Antworten

Also da es zwei Verträge auf 450 € Basis wären und ich unter dem steuerfreien Jahresbetrag wäre, käme dann "nur" die eigene GKV?

Ist tricky :D

Ich habe mir auch die eine oder andere Frage gestellt, was das Arbeiten bei mehreren Arbeitgebern gleichzeitig angeht, denn als Student ist man nun mal oft auf mehr als einen Job angewiesen, wenn man sich nicht an Bank und BaFÖG versklaven will. Über studentjob.de habe ich den folgenden Artikel gefunden: http://www.gehaltsabrechnung.info/informationen-fuer-studenten-tipps-zu-nebenjob-und-selbststaendigkeit-535.html

Letztendlic h wird es kompliziert, sobald dein Einkommen 450€ im Monat bzw. 8400€ im Jahgr übersteigt. Im Artikel findest du aber auch Infos zu Verlust der Familienversicherung, Verlust des Kindergeldes und anderen negativen Auswirkungen, die ein "Zuvielverdienst" für dich haben kann.

Grüße

Privateer

Zwei Minijobs geht nicht. auch nicht als Student.

Die würden zusammen gezählt und würden dann Rentenversicherungsbeitrag kosten.

Arbeitslosenvers. und Krankenversicherung zahlen Studenten ja nicht.

Wichtig wäre dabei noch die 20 Stunden Grenze pro Woche.

Aber Du kannnst es den Arbeitgebern schmackhaft machen, deine Belastung von 9,45 % zumindest teilweise zu übernehmen. Der Minijob kostet die Arbeitgeber 30,99 %, die Arbeitgeberbeiträge für Deine normale Arbeit weniger. Also könnten die dir ja 10 % mehrzahlen udn Du hast netto wieder das gleiche.

Steuer ist für Dich kein Thema, durch die Freibeträge (Arbeitnehmerfreibetrag, Sonderausgabenfreibetrag, Vorsorgepauschale) würdest Du erst ab mehr als 900,- Euro monatlich Steuern zahlen müssen.

Zwei Minijobs geht nicht

Ja, schade eigentlich. Ich würde sonst gern 20 Minijobs machen. Ich denke, das würde reichen.

0
@EnnoBecker

Wären dann aber verutlich etwas atypische Minijobs. 0 Minijobs á 30-45 Stundden, sind schwer machbar.

0
@wfwbinder
0 Minijobs á 30-45 Stundden, sind schwer machbar.

Na das würde ich schon schaffen.

0
@EnnoBecker

ich hatte die 2 nicht richtig angeschlagen. 20 a 30-45 Stunden.

die 0 Minijobs mache ich jeden Tag.

0
@wfwbinder

Weiß ich doch.

Ich dachte ja auch eher an Minijobs, die dem Preis entsprechen. Also so 2 Stunden pro Minijob.

Im Monat.

0

Werkstudent und 450-Euro-Job/ 1 Klausur übrig, keine Vorlesungen in diesem Semester.

Hi zusammen, ich habe endlos gegoogelt und kann zu meinem Fall nichts finden.

Als Student versucht man ja so wenig wie Möglich Abgaben zu haben wenn es um einen Nebenjob geht.

Bei mir ist der Fall, dass ich noch eine Prüfung habe aber erst im September. Die Vorlesungen gibt es zu dem Fach nur im Wintersemester, sprich Oktober bis Mitte Januar. Somit habe ich "quasi" Vorlesungsfrei.

Ich würde gerne zu meiner Werkstudententätigkeit zusätzlich einen 450 Euro Job ausüben, da ich schwer über die Runden komme mit meiner hohen Miete, Krankenversicherung und Studiengebühren. Ich beziehe zur Zeit Kindergeld.

Ich würde gerne wissen welche Abgaben ich haben würde mit diesen zwei Jobs? Demnach würde ich über 20 Std pro Woche arbeiten. Und es hieße ich verliere meinen Studentenstatus, weil ich mich nicht dem Studium widmen kann.- Ich habe aber wie gesagt keine Vorlesungen zu meiner letzten Prüfung.

Wie schaut es dann mit dem Kindergeld aus?

Danke!

...zur Frage

Lohn es sich als Freelancer zu arbeiten nebenbei?

Hallo zusammen,

denkt Ihr das es sich Steuerlich lohnt, obwohl ich in meinem festen Job ~45 Tausend im Jahr verdiene, nebenbei als Freelance Übersetzer zu arbeiten?

Was ist der unterschied zwischen Freiberuflich uns Selbständig zu arbeiten?

Vielen Dank, Cris

...zur Frage

2 Jobs als Student in vorlesungsfreier Zeit

Hallo,

Folgende Ausgangssituation: Ich arbeite seit Mai in einem 450€ Job für den ich pro Monat 32h aufwende. Dh einmal in der Woche 8h arbeite. Nun haben wir vorlesungsfreien Zeit und ich habe mir einen Vollzeitjob, Dh 40h die Woche gesucht. Ausgeschrieben ist dieser als Studentenjob. Wie sind beide Jobs steuerlich geregelt? Ich möchte im 2. Job in der SK 1 bleiben, da ich Student bin. Nicht in die 6 gehen. Wichtig ist noch das der 2. Job bis Ende September geht. Also 2,5 Monate, der 450€ Job, bei dem man nominell 350€ raushat, aber die ganze Zeit und darüber hinaus langfristig weiter betrieben werden soll. Wie würdet ihr dies einregeln, wenn das Ziel ein maximaler Nettobetrag beider Jobs ist?

Wie würdet ihr das angehen?

...zur Frage

kurzfristige Beschäftigung + 400€ Basis + Student

Hallo,

ich bin Studentin, arbeite auf 400€ Basis (monatlich bekomme ich genau 400€ für 36h). Ich möchte gerne noch eine kurzfristige Beschätigung ausüben (1Tag a 9h, 108€ verdienst)

Steuerfreibetrag liegt ja bei 8130€. Ich lieg da derzeit noch drunter, und möchte ihn auch nicht überschreiten bis zum Jahresende.

Wenn ich meine Lohnsteuerkarte bei dem kurzfristigen Job abgebe, werde ich dann pauschal besteuert oder nicht? Darf ich überhaupt bei zwei Jobs auch Lohnsteuerkarte arbeiten? Kann ich, falls ich pauschal besteuert werden, das Geld durch meine Steuererklärung komplett zurück bekommen solange ich unter dem Freibetrag bleibe?

Frage über Fragen :/ Danke für euere Hilfe.

Marlen

...zur Frage

Studium + Minijob + Übungsleiterpauschale

Guten Tag,

ich habe schon im Internet nach einer Antwort auf meine Frage gesucht. Es gab ähnlich Beiträge, aber sie passten irgendwie alle nicht genau bzw. ich bin mir immer noch unsicher. Daher hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Ich bin Studentin (über 25 Jahre) und bezahle bei der gesetzlichen Krankenkasse den Studententarif. Nun möchte ich neben dem Studium gern einen Minijob machen (max. 20 Stunden die Woche). Das sollte ja problemlos möglich sein.

Allerdings wurde mir außerdem noch angeboten, dass ich 2x die Woche als Übungsleiter in einem Sportverein tätig sein kann.

Meine Frage ist nun, ob ich dadurch den Studentenstatus bei der GKV verliere oder ob der zweite Job als Übungsleiter keine Relevanz hat, da er ja über die Übungsleiterpauschale abgerechnet wird.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

VlG

...zur Frage

Zwei geringfügige Beschäftigungen als Student; Lohnt es sich?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Thema: zwei geringfügige Beschäftigungen. Ich arbeite bei einem Unternehmen und verdiene ab und zu mehr als 400 Euro. Deswegen muss ich Sozialversicherung (Nur Rentenversicherung) zahlen. Ich suche noch einen zweiten Job. Mit diesem Job verdiene ich 10 Euro pro std. und darf ich nicht mehr als 20 std. arbeiten.

Lohn es sich die zwei Beschädigungen zu machen?

Wenn ich genau 400 Euro bei dem ersten Job verdiene, bin ich nicht sozialpflichtig. Nebenbei verdiene ich ungefähr 800 Euro bei dem zweiten Job. Insgesamt habe ich 1200 Bruttobetrag monatlich. Wie viel muss ich Sozialversicherung bezahlen? auch Einkommenssteuern?

Danke sehr, Sathit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?