Wie wird ein Investment verbucht?

6 Antworten

Du müsstest Doch einen Vertrag gemacht haben.

Da sollte enthalten sein, in welcher Form das geschehen ist. Wenn nicht als normales Darlehen, aber gegen eine Gewinnbeteiligung, so müsste es eine stille Beteiligung sein (typisch, oder atypisch).

Verbuchen muss es ja Dein Vertragspartner, nicht Du. Für den Vertrag kann ich aber nur zu einer Beratung durch einen Fachkundigen raten.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Du hast Dich an einer GmbH beteiligt. Da gibt es Gewinnausschüttungen (Dividenden).

Deine Beteiligung wird beim Unternehmen als Kapitaleinlage (Stammkapital und Kapitalrücklagen) verbucht und bei Dir als Kapitalanlage. 

Die Dividende verbucht das Unternehmen als Gewinnausschüttung und Du als steuerpflichtigen (25%+Soli+KiSt) Kapitalertrag.

Wo liegt das Problem? Mit Umsatz- und Körperschaftsteuer hat das nichts zu tun.

Wo Du das Geld für die Beteiligung hergenommen hast, wird erst zu Nachfragen führen, wenn der Betrag so hoch war, dass er nicht zu Deinen Einkommensverhältnissen passen kann.

25

Nachtrag: Sei vorsichtig, Autohändler sind wie früher die Pferdehändler. Das gilt in besonderem Maße, wenn der Firmeninhaber so argumentiert wie hier.

Warum will er Dein Geld nicht in der Bilanz haben. Wenn es kein Fremdkapital sein soll (vulgo "Schulden") dann eben als Eigenkapital. Ein hohes Eigenkapital ist immer gut und macht kreditwürdig.

In die Bilanz muss Dein Geld auf jeden Fall. Bestehe darauf und auf einen schriftlichen Vertrag oder verlange das Geld sofort zurück.

Eine Erhöhung des Stammkapitals muss notariell beurkundet werden. Da hast Du dann sowieso eine Urkunde.

1
2

Beste Antwort danke 🙏🏾

0
Ein stiller Gesellschafter werde ich nicht denn wäre ich Miteigentümer ohne Stimmrecht in der Firma eingetragen

Stille Gesellschafter sind keine "Miteigentümer ohne Stimmrecht". Sie sind überhaupt keine Eigentümer.

Ich will nur investieren

Das tut ein stiller Gesellschafter.

Ist eine Korrektur der Umsatzsteuer-Voranmeldung am Jahresende möglich, bzw. schicke ich bei der monatliche UStVA Rechnungskopien an das Finanzamt?

Hallo liebe Community,

zum 02.01.17 bin ich als Einzelunternehmer selbstständig. Da ich umsatzsteuerpflichtig sein werde, setze ich mich nun seit einiger Zeit mit der monatlich durchzuführenden Umsatzsteuer-Voranmeldung auseinander.

Zu meiner Frage:

Ich habe vor 2 Monaten einen rechtlichen Disput mit meinem alten Arbeitgeber gehabt. Zu diesem Zweck habe ich mir juristische Hilfe genommen und auch eine ordentliche Rechnung erhalten. Da es im weitesten Sinne schon eine Vorableistung zu meiner Selbstständigkeit war, würde ich gerne schauen, ob ich diese Rechnung nicht auch als Vorgründungskosten zu den Betriebsausgaben setzen und mir die 19% USt. nicht mit meiner ersten UStVA zum 10. Februar (für Januar) vom FA zurückholen kann.

Ich habe es so verstanden, dass ich jeweils spätestens zum 10. des Folgemonats per Elster die UStVA rausschicke und dann entweder die zu zahlende Umsatzsteuer an das FA überweise oder aber die Vorsteuer erstattet bekomme. Gerade jetzt im Dezember sind einige Investitionen getätigt worden, so dass ich im 1. Monat mit einer Erstattung von 400-500 Euro kalkuliere.

Für die monatliche UStVA aber schicke ich doch noch keine Rechnungskopien mit raus, wenn es sich nicht um horrende Vorsteuer-Summen handelt, oder doch ? Falls nicht, gehe ich davon aus, dass das ja sicherlich spätestens zur Umsatzsteuerjahreserklärung der Fall sein wird. Würde ich erst dann die Info vom FA erhalten, dass die Rechnung nicht angenommen wird als Betriebsausgabe und die Vorsteuer zurückgefordert ?

Ich danke Euch schon im Voraus für eure Hilfe.

Liebe Grüße tella

...zur Frage

Finanzamt pfändet Konto trotz Zahlung?

Hallo,

ich habe ein Problem, das Finanzamt hat der Bank einen Pfändungsauftrag gesandt. Ja, ich hab zu spät gezahlt, aber ich hab gezahlt (vor der Kontopfändung).

Es ist auch genug Geld auf dem Konto, sodass der Betrag abgezogen werden kann.

Nun meine Frage, wie bekomm ich mein Geld wieder und vor allem, wie lange dauert das?

Kann ich da etwas tun, um das zu beschleunigen?

Danke!

...zur Frage

Hartz IV Erbe

Hallo

Ich hoffe dass ich hier richtig poste.

Durch den Tod meiner Mutter habe ich geerbt. Da meine Schwester zu Lebzeiten und auch nach dem Todesfall dieKonten verwaltet hat macht sie jetzt auch die Meldung für das Finanzamt. Weil ich gelesen habe,dass es unbedingt wichtig ist dies dem Jobcenter zu melden, habe ich eine vorläufige Berechnung der Anwältin meiner Schwester an das Jocenter gesandt. Es sind voraussichtlich euro 10750 Gestern kam ein Schreiben mit einer vorläufigen Einstellung meines HartzIV und einer Anhörung. Die Zahlung der Erbsumme wird voraussichtlich je nachdem,wie das Finanzamt arbeitet,in 3 Wochen überwiesen

Hierzu meine Frage, 1.Dürfen sie mir einfach die Leitung einstellen... 2.Ich erhalte monatlich jetzt vom Jocenter 567 Euro. Wird das Erbe ,die 10750 durch diesen Betrag geteilt??

Dann müsste ich ja 1 Jahr mit diesem Betrag auskommen müssen 12 Monate. Wird dies als quasi Beschäftigung angesehen ??

Hinzu kommt eine Eigentumswohnung,die zur Hälfte meiner Schwester und zur Hälfte mir gehört. Diese ist zur Zeit vermietet und es wird nicht so leicht sein diese zu verkaufen. Man hat mich aufgefordert den Wert der Wohnung zu nennen. Sollte ich dies jetzt schon angeben oder erst,wenn die Wohnung verkauft ist?? Möchte nicht nochmal so auf die Nase fallen,wie jetzt. Erschaft gemeldet ,habe bis jetzt keine Erbzahlung. .kein Geld vom Jobcenter, weiss gar nicht,wie ich alles bezahlen soll Darf das Jocenter mir eine Verkaufsfrist nennen?? eine Kur in der Bearbeitung,weil ich sehr krank bin,in ja ab dem 1.9 auch nicht mehr versichert.... Es steigt Panik in mir auf......

Ich kann keinen Gutachter bezahlen,ein Makler hat uns mitgeteilt,dass sie nicht mehr als Euro 84 ooo wert ist. In Verbindung zu meiner obigen Frage möchte ich gerne wissen,o ,wenn der Verkauf sich hinziehen sollte,da die Mieter klagen wollen,da meine Schwester ihnen ein langes Wohnrecht zugesagt hat, sollte ein Jahr vergangen sein,in denen ich mit den 10750 Euro ausgekommen ,muss ich ja HartzIV neu beantragen,gilt dann die vielleicht noch nicht verkaufte Wohnung als Einkommen oder Vermögen??

Falls es ein wenig konfus geschrieben ist bitte ich um Nachsicht,die Aufregung fordert ihren Tribut. Danke für´s Zuhören und eventuelle Antworten.

cris

...zur Frage

Pfändung bei bei Nichtzahlung von Steuerschulden?

Habe eine Rente von 750 Euro und lebe in Österreich. Jetzt sagt das Finanzamt ich muss für die letzten 3 Jahre 2700€Steuern nachzahlen. Mein Einspruch wurde abgelehn und ich soll das jetzt bezahlen nur ich habe so viel Geld nicht. Meine Frage kann mir das Finanzamt das Geld pfänden

...zur Frage

Buchungen mit Easy Cash & Tax - Beispiel richtig gebucht? Umsatzsteuervoranmeldung, EÜR!? Finanzamt!

Hey Leute ich habe mal ne Beispielrechnung gemacht und ich wollte euch fragen ob das Ergebnis der UstVA richtig ist! Also ob es korrekt fürs FA ist!?

Ach ja unter was buche ich die Versandkosten wieder aus die ich im Vorfeld eingenommen habe? Hab die derzeit unter "Abzugsfähige Betriebsausgaben"!

Desweiteren wär es nett wenn ihr was zur Richtigkeit der EÜR sagen könntet! Bilder hab ich angehängt.

Ach ja es handelt sich um Regelbesteuerung!

Mal sehen was die Experten sagen! Bitte Feedback geben!

...zur Frage

Regelbesteuertes Unternehmen Buchhaltung?!

Sehr geehrte Expertinnen und Experten,

Wie ( bitte im Detail, evtl von jemand der das selber macht ! ) sieht die Buchhaltung für ein Regelbesteuertes Unternehmen aus? Also für jemanden der ! NICHT ! von der Kleinunternehmerregelung laut §19... gebrauch macht!

Monatlich: ?? ( glaube UST-VA... ) Vierteljährlich: ?? Jährlich: ??

Bitte detailierte Erklärungen.

Vielen herzlichen Dank für eure Antworten und Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?