Dem Finanzamt eine Beschäftigung melden muss du nie.

Wenn deine steuerpflichtigen Einkünfte (nach Abzug von Werbungskosten und Sonderausgaben) in 2020 insgesamt über dem Freibetrag von 9.408 € liegen, musst du immer dann eine Steuererklärung abgeben, wenn es sich nicht nur unselbständige Arbeit handelt, für die der Arbeitgeber die Lohn- u. Kirchensteuer bereits abgeführt hat oder nur um Kapitalerträge für welche die Bank den Quellensteuerabzug bereits vorgenommen hat.

...zur Antwort

Das ist Unsinn.

Niemand kann essen und trinken mit einer Maske vor Mund und Nase.

...zur Antwort

An Deiner Stelle würde ich so schnell wie möglich das Land verlassen und mich nie wieder hier blicken lassen. In beiderseitigem Interesse.

...zur Antwort

Er hat dir die Hälfte des Grundstücks geschenkt.

Im Falle einer Scheidung muss er dir diese abkaufen oder den Erlös aus dem Verkauf des Grundstücks mit dir teilen.

...zur Antwort

Wenn man das auf einer Kamera-Aufnahme sehen kann, dann ist das mehr als ein Verdacht.

...zur Antwort

Bevollmächtigter hat Schulden auf meinen Namen gemacht, was kann ich tun?

Guten Abend, vielleicht könnt ihr mir hier weiterhelfen.

Meine Mutter hat auf mich als ich noch studiert habe (es ist schon 16 Jahre her) eine Firma in Polen eröffnet. Sie hatte die Vollmacht. Ich war nie in Geschäfte involviert, ich hab vielleicht am Anfang paar Mal was unterschrieben, aber das war's schon. Ich hatte mit der Firma nichts zu tun. Die Eltern haben sich um alles gekümmert.

Ich wohne und arbeite seit ca. 10 Jahren in Deutschland. Ich bin hier angemeldet und nicht in Polen. Ich habe gestern eine Zahlungsaufforderung vom Finanzamt bekommen, dass ich dem Finanzamt in Polen noch mehrere Tausend Euro aus dem Jahr 2015 schulden sollte. Meine Eltern haben mir nie davon was erzählt, dass sie noch Schulden haben. Ich habe das Geld nicht, um den Betrag innerhalb der nächsten 10 Tage zu bezahlen. So ist die Aufforderung des Finanzamtes. Falls ich die Aufforderung nicht nachkomme, muss ich mit der Durchführung kostenpflichtiger Vollstreckungsmaßnahmen rechnen. Was soll das denn bitte heißen, evtl. muss ich vor Gericht?? Werden meine Konten dann gepfändet?

Ich habe die Schulden nicht verursacht. Ich verstehe schon, dass mein Name auf den Unterlagen erscheint... dass die Firma theoretisch mir gehört, aber was kann ich dagegen unternehmen? Die Firma ist auf meinen Namen angeblich längst geschlossen...

Können die Forderungen auf meine Eltern übertragen werden? Kann der Betrag evtl. in Raten bezahlt werden? Habe ich überhaupt irgendeine auch wenn kleine Chance mich dagegen zu wehren?

Ich bin echt sprachlos....

Ich werde auf jeden Fall am Montag die Bearbeiterin meines Falls anrufen.

Ich würde mich trotzdem über Ratschläge freuen. Gibt es evtl. was, was ich beachten muss? Auch in Gespräch mit Finanzamt?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Viele Grüße!

...zur Frage

Eine Vollmacht ist eine Vollmacht und für den Vollmachtgeber bindend, soweit die Tätigkeit des Bevollmächtigten den Bestimmungen der Vollmachtsurkunde entsprechen. Du hättest sie längst aufheben können.

Warum besprichst du das ganze nicht erst mal mit deiner Mutter??

...zur Antwort

Nachbar hat Blumenkästen auf unsere Mauer hingestellt darf er das ohne unsere Zustimmung???

Unser Nachbar hat seinen Eingang an unserem Gartenende, der Zugang zu dem Mietshaus führt über unser Grundstück. Der Weg zur Haustür des Nachbarn ist 120 cm breit, 80 cm in der Breite gehört zu unserem Flurstück. Wir nutzen den Weg selten, es führt zusätzlich vom Gartenweg eine Treppe (die gehört über die hälfte auch uns) zu dem Stück Weg wo er seine Mülltonnen vor das Gartentor stellt damit kein Fremder über den Zugang in seinen Garten geht. Für uns ist es lästig jedesmal die Mülltonnen weg zuschieben wenn wir mal da lang wollen. Kann ich verlangen daß die Mülltonnen und die Blumenkästen (stehen auf unserer Mauer) entfernt werden? Er hat ja noch weiter vorne Platz wo er die Tonnen hinstellen kann. Heute habe ich die Tonnen an die Seite geschoben um das Tor frei zu haben, er kam nach Hause und hat mich sofort beleidigt (kann ich hier nicht wieder geben) und die Tonnen gleich wieder vor das Tor gestellt. Wohne in NRW.

Die Treppe führt zu einem Gartenweg der noch für 3 Nachbarn als Wirtschaftsweg genutzt wird. Man kann am anderen Ende den Wirtschaftsweg verlassen. Deswegen wird die Treppe und der Zugang zum Mietshaus-Eingang selten von den anderen Nachbarn und uns genutzt. Der Gartenweg wurde vor Jahren gepflastert, heute wurde eine Reihe Pflastersteine auf einer Länge von ca.50 cm entfernt weil besagter Nachbar dort Beton für Pfosten zum Bau eines Sichtschutzzaun gesetzt hat. Auf meinen Einwand er könne nicht einfach Pflastersteine entfernen erhielt ich nur die Antwort die kommen ja wieder rein. Ich bin der Meinung daß er das auch nicht durfte. Auf meine Aufforderung die Blumenkästen zu entfernen hat sich seit 1 Woche nichts getan. Kann ich die Blumenkästen entfernen bzw. auf seinem Grundstück abstellen

...zur Frage

Wer hier soviel Worte über Kleinigkeiten verliert, den möchte man nicht als Nachbarn haben. In welchem Ton hast du denn mit dem Nachbarn gesprochen?

Überlege mal, was du tun würdest, wenn ihr jeweils das Haus des anderen hättet.

...zur Antwort

Wenn du dir schon zu Lebzeiten ein großes Mausoleum errichtet, teure Erdmöbel gekauft und die Trauerzeremonie im voraus bezahlt hast, dann zählt das zu deinen Konsumausgaben und ist steuerlich nicht absetzbar.

Weil du dabei aber große Teile Deines Vermögens verbraten hast, zahlen Deine Erben auch weniger Erbschaftsteuer. Ob die sich über diese Steuerersparnis freuen?

...zur Antwort

Warum jammerst du hier? Du hast durch diesen Betrug dazugelernt, dass man nicht im Voraus zahlen soll, wenn man den Geschäftspartner nicht kennt.

Der immaterielle Nutzen aus dem Betrug ist also höher als dein materieller Schaden.

...zur Antwort

Gab es keinen Fluchtweg, der für ein Auto zu schmal oder unbefahrbar ist? Nur so als Anregung für das Nächstemal :-)

...zur Antwort

Rechtlich schon, aber ein wenig aufpassen gehört zu den Pflichten der Eltern einer 12-Jährigen.

...zur Antwort

Buffet ist kein armseliger Spekulant, sondern langfristiger Anleger. Aktien die er mal gekauft hat, hält er solange, wie er sie für aussichtsreich hält. Das Auf und Ab an der Börse interessiert ihn nicht, denn eine bessere Anlage als Aktien gibt es nicht.

In Anbetracht des riesigen Anlagevermögens von Berkshire Hathaway (weit über 500 Mrd USD) sind ein paar Milliarden liquider Mittel auch nicht allzu viel.

...zur Antwort

Ein unbefristeter Arbeitsvertrag kann jederzeit gekündigt werden.

Bei seriösen Banken bist du mit einer Privatinsolvenz auf viele Jahre unten durch.

Spare noch ein paar Monate und kauf dir damit für wenig Geld einen gebrauchten Kleinwagen. Oder besser noch, tilge erst deine Altschulden und kaufe dir ein gebrauchtes Fahrrad.

...zur Antwort

Die Übertragung deiner verlustreichen Aktien auf das Gemeinschaftsdepot in dem es offensichtlich noch nicht realisierte Aktiengewinne gibt, sieht stark nach dem Versuch einer unzulässigen Steuergestaltung gemäß § 42 AO aus.

...zur Antwort

Das Niveau der Fragen sinkt auch hier unaufhörlich. Zu viele Fragen im Zusammenhang mit wann kommt mein Geld und wie krieg ich mehr Staatsknete.

Häufig ist es auch so, dass man auf anspruchsvollere Finanzfragen bei Gutefrage auch mehr Antworten bekommt als hier.

Eine Lösung wäre, dass Finanzfragen an Gutefrage automatisch auf Finanzfrage umgebucht würden und Nichtfinanzfragen von hier nach Gutefrage.

Das würde auch unseren verdienstvollen Antwortgeber "Correct" sehr entlasten ;-)

Allen hier einen guten Rutsch und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

...zur Antwort

Jeder darf Rechnungen schreiben. Aber nicht all diese Rechnungen müssen bezahlt werden.

Wenn Du davon ausgehend konntest, dass der "Freund" dir lediglich einen Freundschaftsdienst leisten wollte, dann musst du nichts bezahlen. Schließlich hat er keinen Vertrag mit dir abgeschlossen, nie über Geld gesprochen und dir auch keine Quittung auf deine Zahlung in Sachwerten über 3000 Euro ausgestellt.

Lächle ihn freundlich an, zerreiße die Rechnung vor seinen Augen und sage ihm, er könne dich mal gerne haben ;-)

...zur Antwort

Ein Personalgespräch muss weder eine Abmahnung, noch eine Kündigung bedeutet. Vielleicht bekommst Du eine außerordentliche Gehaltserhöhung.

...zur Antwort

Union Investment ist eine große und erfolgreiche Kapitalverwaltungsgesellschaft. Von dieser Seite wirst Du keine Probleme haben.

Union Investment hat viele meist gute Fonds. Empfehlenswert ist der Uniglobal (WKN 849105) ein weltweit anlegender Aktienfonds, der auch eine kleine Dividende ausschüttet.

Die Verwaltungsgebühren sind durchschnittlich und liegen bei etwa 1,5% p.a. Sie werden aus dem Fondsvermögen bezahlt. Wie hoch die Depotgebühren sind, musst Du Deine Bank fragen.

Zu beachten ist, dass alle Aktienfonds Kursschwankungen haben, diese aber bei einer langfristigen Anlage keine große Rolle spielen. Auf 10 Jahre gesehen, betrug die Wertentwicklung des Fonds pro Jahr im Durchschnitt etwa 11%.

...zur Antwort