wer haftet für die Schulden auf dem Konto der verstorbenen Oma?

2 Antworten

Um nicht für die Schulden der Oma aufkommen zu müssen, bleibt Dir nur die Option, das Erbe auszuschlagen.

Wie willst Du anhand der Kontoauszüge beweisen können, dass die Vollmacht - wie Du sagst - grob fahrlässig ausgenutzt wurde.

Versuche mal nachzuweisen, dass Tante das Geld nicht für Oma verbraucht hat.

Die Tante hatte Omas vollstes Vertrauen, denn als Oma die Vollmacht unterschrieb, muss sie ja geistig noch rege gewesen sein, sonst wäre die Vollmacht nicht anerkannt worden.

Sollte sich nachweisen lassen, daß eine Vollmacht in bestimmungswidriger Weise genutzt wurde, um für die Tante Rechnungen zu begleichen, dann hast Du in der Tat kein Problem damit, das Erbe anzunehmen, wenn die Tante dafür geradestehen kann. Hat die Tante allerdings nicht die Mittel, die Schulden der Oma auszugleichen, so bleibt es an Dir als Erbin hängen.

Die Erben müssen über die weitere Vorgehensweise entscheiden.

Danke für die schnelle Antwort. Naja, unsere Familienverhältnisse waren nicht sehr einfach, denn es gab schon immer gewisse Streitthemen. Aber mich macht es schon stutzig, wenn ich Kontoauszüge im Mülleimer finde. Ich nehme an, dass ich mir Kontoauszüge anfordern kann bei den Banken. @ Primus: Und meine Oma hatte kein Auto, also brauchte sie auch nicht tanken zu gehen. Desweiteren hatte sie nie eine EC-Karte, sie kam mit Automaten nicht klar. Die ec-Karte wurde angefordert als das mit der Vollmacht durch war. Ich glaube kaum, dass eine alte Frau im Monat 1400 € verbraucht. Sie hatte alles was sie brauchte, dass ihre Einkäufe mit Geld von ihrem Konto bezahlt wurden ist ja auch völligst in Ordnung. Alles andere was sie an Rechnungen hatte wie Strom, Telefon, Versicherungen wurde automatisch abgebucht. Ich finde es nur nicht in Ordnung Jahrelang von ihrem Geld gelebt zu haben und dann wenn sie gestorben ist zu sagen, dass sie die Schulden gemacht hat. Zumal ich meine Oma lange genug kenne und sie sozusagen mitgepflegt habe, als ihr mentaler Zustand es nicht mehr zuließ dass sie alleine Zuhause bleibt.

1
@barbarella76

@babarella76: Ich verstehe Deine Verärgerung, aber Deine Einwände lassen sich durch die Tante leicht widerlegen.

Tankrechnungen sind z.B. entstanden bei Einkäufen, Arztbesuche, Spazierfahrten usw.

Die EC-Karte wurde von der Tante aus Gründen der Zeitersparnis eingesetzt.

Das sind nur Beispiele von mir, aber Du siehst daran, dass es sehr schwer wird, Argumente dagegen zu setzten.

1
@Primus

Das ist wohl wahr...naja...muss man eben auf die Ehrlichkeit hoffen:-) Sie weiß es ja selbst. Mir ist schon klar warum ihr Gewissen sie so sehr plagt!!!

1
@barbarella76

Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe Für Dich, dass Du zu deinem Recht kommst.

0
@Primus

Danke, wird schon irgendwie alles werden!!Naja...gibt ja nicht viel, nur halt auch so ein paar Andenken. Wäre schon sehr blöd wenn ich jetzt das Erbe ausschlagen müsste, dann kann ich ja nicht mal ein paar Andenken haben. Ich vertrau ja immer auf Ehrlichkeit und dass Menschen irgendwo die Verbindung machen zwischen ihrem schlechten Gewissen und ihre Ehrlichkeit bezüglich mancher Dinge:-)

0

Was möchtest Du wissen?