Es geht um ein 2006 gelöschtes Bankkonto, hat die Bank heute Zugriff auf Namen des Kontoinhabers oder ist alles komplett gelöscht? Ich habe Kto-Nr. ohne Namen?


03.04.2020, 20:29

Das Auszahlungskonto wurde in 2006 gelöscht, die Bank sagt, sie hätte keine Daten mehr, ist es richtig, dass Konto-Daten und Namen von Banken auch nach 10 Jahren gelöscht werden?

2 Antworten

10 Jahre Aufbewahrungspflicht bei Banken ist korrekt. Die Abtretung kann nicht mehr zurückverfolgt werden und sie hätte von der Bank wahrscheinlich auch im Leben/im Sterben nie an Dich bekannt gemacht werden dürfen. Abtretungen werden oft als Mittel verwandt, um das Finanzamt und andere hartnäckige Institutionen ruhig zu stellen, auch Geschäftspartner gelten zum Teil als dankbare Empfänger.

Seit 2006 sind 14 Jahre vergangen und damit erheblich mehr als die vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren.

Diese Unterlagen hat die Bank nicht mehr.

Sofern sich im Nachlaß wirklich keine weiteren Anhaltspunkte finden wäre die einzige, allerdings recht vage, Hoffnung auf Ermittlung des Zahlungsempfängers, die Kontodaten zu googlen.

Was möchtest Du wissen?