Tante lebt im Altenheim. Vermögen ist noch vorhanden. Sie möchte beiden Kindern des Neffen zum Abschluss des Studiums 1000€ schenken. Gibt es Grenzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

sie kann das Geld auf jeden Fall verschenken.

Wenn irgendwann das Sozialamt wegen der Pflegeheimkosten eingeschaltet wird, prüft dieses, ob und ggf. welche Schenkungen in den letzten 10 Jahren erfolgt sind.

http://www.focus.de/finanzen/steuern/hohe-pflegekosten-wenn-sich-das-sozialamt-das-geschenkte-haus-holt_aid_981309.html

Ob sich das Sozialamt diese Mühe bei diesen eher geringeren Beträgen machen wird, ist eine andere Frage.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Deine Tante kann in jedem Fall aus Ihrem Vermögen jedem der Neffen 1000 € zum Abschluss des Studium schenken.

Das sind Schenkungsbeträge, welche der Geringfügigkeit zuzurechnen sind. 

Die Grenze würde ganz einfach dort liegen, dass Deine Tante ihr gesamtes Vermögen innerhalb kurzer Zeit verschenkt. Dann käme für die Kosten des Altenheim das Sozialamt ins Spiel.

Das Sozialamt würde das als absichtliche Verarmung zu Lasten der Solidargemeinschaft ansehen.

Dort liegt dann die Grenze für das Verschenken.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was heißt: " Vermögen ist noch vorhanden."

......wird es etwa bereits knapp ?

nur dann gibt es keine Probleme, wenn dieses " Vermögen " der Tante ausreicht, die Heimkosten bis zu ihrem Tode damit zu decken !


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann doch schenken, was sie will.

Oder meinst Du, wenn kein Geld mehr vorhanden ist, um das Heim zu zahlen?

Du schreibst aber es ist Vermögen vorhanden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Problem. Es fällt auch keinerlei Steuer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?