Steuerklassenwechsel von 3 auf 4 nach Abfindung im selben Jahr sinnvoll?

1 Antwort

In der Steuererklärung wirkt sich das überhaupt nicht aus. Zudem war der 30.11.2017 der Stichtag für dieses Jahr.

Allerdings bringt dieser Wechsel für Dich Nachteile beim ALG1-Bezug für 2018, denn dann bekommst Du weniger Geld ausbezahlt.

Wenn Du wissen willst, ob Euch für 2017 eine Steuernachzahlung treffen wird, wähle irgendeinen Einkommenssteuerrechner und setze Eure Zahlen ein. Nicht vergessen, den Progressionsvorbehalt durch den ALG1-Bezug mit zu berücksichtigen. Mit einer Einkommenssteuernachzahlung solltest Du aber wegen des ALG1-Bezuges schon rechnen.

Ich würde daher die EkSt-Erklärung 2017 zum spätmöglichsten Termin abgeben und vorher schon die Zeit nutzen, die zu erwartende Nachzahlung anzusparen.

Ok bzgl der Steuererklärung verstehe ich die Auswirkungen (sind ja keine da) - aber wird das ALG1 nicht am vergangenen Lohn berechnet, warum also könnten da Änderungen auf mich zukommen?

0
@schnabel45

Weil bei der Berechnung von Alg1 die Steuerklasse mit berücksichtigt wird. Man will auf diese Weise vermeiden, dass jemand mehr ALG1 bekommt als er bei Lohnbezug hätte. 

0

Steuerklassenwechsel wegen Elterngeld und Rückwechsel im selben Jahr nach Geburt möglich?

...zur Frage

Steuererklräung bei Abfindung / NAchzahlung?

So ich schreibe mal eben alle Daten zusammen:

Gekündigt Ende 2013 / Vergleich vor Gericht im Januar 2014: 10.500 EUR Abfindung

Das Arbeitsverhältnis wurde zum 1.2.2014 beendet. Ich hatte direkt einen neuen Jo und war somit keinen Tag arbeitslos. Die Abfindung habe ich im Februar erhalten. Es ergeben sich olgende Zahlen

1.1.14 - 31.1.14 = 2.700 EUR Brutto (alter AG / Steuerklasse 1)

Abfindung in 2/14 = 10.500 Brutto (Steuerklasse 6 mit 1.470 EUR Lohnsteuer)

1.2.14 - 31.12.14 = 35.000 EUR Brutto (Neuer AG / Steuerklasse 1)

Nun fand ich die Steuerelastung der Abfindung sehr niedrig, obwohl Sie mit Steuerklasse berechnet wurde. Meine Frage wäre nun, ob ich bei meiner Steuererklärung mit einer hohen NAchzahlug rechnen muss?

Ich verstehe dieses ganze Steuergedöns nämlich nicht so ganz :-/

...zur Frage

Steuerklassenwechsel bei Hochzeit und Kind im Selben Jahr

Hallo, Mein Mann und ich haben im August dieses Jahr geheiratet und haben unsere Steuerklassen noch nicht geändert, denn wir bekommen jetzt dann unser erstes Kind. Wir werden dann irgendwann wenn das Kind da ist in Steuerklasse 3 und5 wechseln. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt??? Mein Mann sagt, wir sollen dass noch im Dezember ändern, damit wir für dieses Jahr eine erheblich größere Steuerrückzahlung bei dem Steuerausgleich bekommen. Stimmt das?? Und hat das dann auswirkungen auf das Mutterschutzgeld/Elterngeld? Hilfeeeeeeeeeeeeeeee

...zur Frage

Abfindung versteuern ?

Hallo zusammen,

habe eine Abfindung dieses Jahr im Januar erhalten (Steuerklasse 6), allerdings wurde der Jahreslohn nicht berücksichtigt. Muss ich jetzt in der Steuererklärung nächstes Jahr einen großen Betrag nachzahlen?


...zur Frage

Abfindung und Steuer Lohnersatzleistung?

Hallo,

mein Mann hat dieses Jahr Steuerklasse 3 , 2 Kinder 75.000€ brutto ,

ich habe 4.000€ Elterngeld bekommen .

Arbeitgeber bietet 75.000€ Abfindung gerne zahlbar noch dieses Jahr plus 2 Jahre Lohnfortzahlung in Teilzeit . Kann bezahlt daheim bleiben .

Macht es Sinn dieses oder nächstes Jahr die Abfindung auszahlen zu lassen ? Nächstes Jahr hat mein Mann ca 78.000 und ich 14.000 brutto.

Werden egal ob dieses oder nächstes Jahr auf die Abfindung keine sozialabgaben und Krankenkasse fällig? Also nur Lohnsteuer. Leider finde ich keinen Rechner der die Lohnersatzleistungen berücksichtigt ...

kann man ca sagen was netto der Unterschied 2016 vs 2017 ist auf das Familieneinkommen ?

Danke

...zur Frage

Steuerklassenwechsel sofort bemerkbar

ich mal wieder :-) wenn man im April die Steuerklasse wechselt, wirkt sich das im nächsten Monat schon aus...?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?