Steuererklärung nach einer "Kontrollmitteilung" des Stipendiums?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Finanzbeamte sind von Berufs wegen mißtrauisch, ansonsten wären sie ja Pastor geworden. Natürlich fordert Dich das FA auf, eine Steuererklärung anzufertigen. Das dürfte in diesem Fall aber nicht so schwer sein. Wenn Du einen inländischen Bevollmächtigten für die Steuersache haben willst, dann bekommst Du einen Spartipp von mir: Tante Agathe machts kostenlos.Aber:

advice

Englisch mußt Du ihr noch beibringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
06.10.2013, 09:06

Menno, bei der Tante hat das Grundsicherungsamt immer einen Betrag von 15,84€ von der Pauschalmiete Stromanteil bei der Grundsicherungsberechnung abgezogen!

1

Das Finanzamt wird Dich wahrscheinlich zur Abgabe einer Steuererklärung auffordern. Da Du ins Ausland gehts, solltest Du einen inländischen Bevollmächtigten ernennen (du wirst ja noch andere Angelegenheiten in Deutschland zu regeln haben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
06.10.2013, 07:28

einen inländischen Bevollmächtigten

Und wie nennt man den Beruf eines solchen Menschen? Na? Naaaa?

1
Kommentar von luciana
06.10.2013, 19:52

Danke für die Antwort! Ja, ich werde über Bevollmächtigung recherchieren.

Aber darf ich noch eine neue Frage stellen?

Würde es vielleicht genügen, wenn ich mein Stipendienbescheid zum Finanzamt bringe und erkläre, dass die 15.000 nicht irgendeine Art von Lohn sondern ein Stipendium ist?

In disem Forum habe ich viel gelesen, dass steuerfreies Stipendium nicht in Steuererklärung enthalten werden kann, da es halt kein "Einkommen" ist, im steuerbaren Sinne. Ich bin etwas verwirrt...

Auf jeden Fall, nochmal danke schön! luci

0

Stipendien sind nur dann steuerfrei, wenn sie "aus öffentlichen Mitteln oder von zwischenstaatlichen oder überstaatlichen Einrichtungen, denen die Bundesrepublik Deutschland als Mitglied angehört, zur Förderung der Forschung oder zur Förderung der wissenschaftlichen oder künstlerischen Ausbildung oder Fortbildung gewährt werden"

§ 3 Nr. 44 EStG: http://www.buzer.de/s1.htm?a=3&g=estg

Allein schon wegen dieser Einschränkung wird das Finanzamt auf die Abgabe einer Einkommensteuererklärung bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatier59
07.10.2013, 10:16

D.H.! Ein Licht in dunkler Zeit. Jemand der das Steuerrecht wirklich kennt und nicht nur aus der Zeit als der Neanderthaler noch lebte.

0

Was möchtest Du wissen?