Schenkung an Freunde bei einem großen Lottogewinn

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

20.000,-- EUR (alle 10 Jahre erneut) sind der Schenkungsteuerfreibetrag in der ungünstigsten Steuerklasse. Insofern kein Problem, da liegt man mit 1,25 EUR pro Woche auch in 10 Jahren noch "gut" drunter. Problem ist nur der Nachweis. Finanzbeamte hören so viel Märchen, dass sie harte Fakten sehen wollen. Wenn auf dem Lottoschein nur Dein Name und nicht "Tippgemeinschaft" steht, hat man ein Problem.

Danke, das ist ein Tipp!

Für einige andere Beantworter: Natürlich wird der Fall statistisch selbst im nächsten Leben nicht eintreten. Ist mir schon klar.

Wundert mich, dass niemand gefragt hat, warum die Frage Sonntags morgens auftaucht :-)

0
@gammoncrack

ja stimmt, der Tipp ist annehmbar. Nur stehen auf dem Lottoschein keine persönlichen Daten wie früher einmal. Du müstest noch vor der Ziehung der Glückszahlen im Lottogeschäft ein " Formular für Tippgemeinschaften " ausgefüllt haben. Viel Glück dann !

0

Was möchtest Du wissen?