Schenkung an Tochter und Schwiegersohn

1 Antwort

Wenn das Ehepaar geschenkt hat bekommt jeder den Freibetrag 2 mal.

Für die Tochter ist es egal, für den Schwiegersohn entscheidend.

Aber die hätte sich vorher beraten lassen sollen.

Eine Schenkung von 200.000,- an die Tochter mit der auflage 100.000,- an den ehemann weiterzuleiten, hätte die Sache auf Null gebracht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?