Rückzahlung Bafök nach Studium bei Erbschaft, auch bei Niedrigeinkommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch die Erbschaft verändern sich deine Vermögenswerte. Und das ist auch eine Grundlage der Bafök Berechnung. Mit einem Eigenvermögen von 20.000 hättest du gar kein Bafög bekommen. Deswegen schätze ich mal ganz stark, dass sich dadurch die Rückzahlungsregeln ändern werden. Angeben musst du es auf jeden Fall. Und dann siehst du ja was dabei rauskommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald sich irgendetwas an Deinen Einkommensverhältnissen ändert, musst Du dies mitteilen. Das ist aber bei fast jedem Amt so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

natürlich musst Du dieses mitteilen, da Dein Einkommen - auch einmaliges Einkommen - sich ändert.

Oder hast Du vor, die Erbschaft anzutreten aber schön auf Kosten vom Steuerzahler, welcher Dir das Bafög letztlich zahlte dieses nicht zurück zu zahlen.

Man hat Dir die Möglichkeit der Ausbildung mit der Zahlung von Bafög gegeben - also kannst Du dieses auch entsprechend zurück zahlen.

Gruß alphabet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blnsteglitz
28.01.2013, 21:51

das sehe ich ganz genauso - die Fragestellerin wahrscheinlich etwas anderes- da sie kein Bafög sondern kein Bafök zurück zahlen möchte und das genannte Beispil finde ich auch nett......

Wofür das Bafög wohl gewährt wurde? ;-)

0

Was möchtest Du wissen?