Verlustvortrag beantragen trotz Unterhaltszahlung während Studium durch Eltern?

1 Antwort

Zählt die Unterhaltszahlung (jährlich 12000 Euro) als Einkommen?

Nein. Nur Unterhaltszahlungen an den geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten können steuerpflichtige Einnahmen sein (§ 22 Nr. 1a i. V. m. § 10 Abs. 1a Nr. 1 EStG).

Kann ich hier nun zusätzlich noch einen Verlustvortrag beim Finanzamt stellen und dadurch rückwirkend mein zu versteuerndes Einkommen reduzieren?

Wenn du für die betreffenden Jahre noch nicht bestandskräftig zur Einkommensteuer veranlagt worden bist bzw. die Veranlagung noch änderbar ist und du negative Einkünfte hattest, kannst du die Erklärung jetzt noch abgeben.

Vielen Dank für die prompte Antwort! ...von 2017 bis 2018 habe ich ausschließlich Vollzeit studiert und bin hierfür nicht zur Abgabe einer Steuererklärung aufgefordert worden.

Es geht mir in erster Linie darum die jährlichen Fahrtkosten von 2017 und 2018 (jew. 8000€) als Werbungskosten im Zuge eines Verlustvortrag beim Finanzamt einzureichen.

0

Was möchtest Du wissen?