private Rentenversicherung bei einer Scheidung (Versorgungsausgleich)

1 Antwort

Ein fast identischer Fall wurde zu Ungunsten des Ehepartners entschieden, der aus vorehelichem Vermögen Geld in die private RV eingezahlt hat.

Zitat aus: http://www.haufe.de/recht/familien-erbrecht/versorgungsausgleich-einbeziehung-privater-rentenversicherung_220_168992.html.

"Die private Rentenversicherung war nach Auffassung des BGH auch nicht von der Durchführung des Versorgungsausgleichs ausgeschlossen. Ziel des Gesetzes sei es, Versorgungs- und Zugewinnausgleich gegenständlich exakt gegeneinander abzugrenzen (BGH, Beschluss v. 11.03.1992, XII ZB 172/90). Zwar habe der Kapitalbetrag der Lebensversicherung ursprünglich zum Vermögen der Ehefrau gehört. Mit Einzahlung in die Rentenversicherung habe der Geldbetrag aber seine güterrechtliche Zugehörigkeit zum Vermögen verloren und stattdessen den Charakter einer Altersversorgung erlangt. Damit gehe einher, dass dieser Wert nicht mehr dem Ausgleichssystem des Zugewinnausgleichs sondern fortan dem Ausgleichsystem des Versorgungsausgleichs zuzuordnen sei."

Ist ein Haus, wenn am Tag der Eheschließung erworben, Anfangsvermögen?

Am Tag der Eheschließung wird eine Immobilie erworben. Kaufpreis 240 Tsd, Euro, der Grundbucheintrag betrifft nur Ehefrau. Im Fall des Zugewinnausgleichs bei Scheidung: Ist die Immobilie Anfangsvermögen? Oder ist sie während der Ehe erworben? Das Darlehen für die Immobilie umfasst 139 000 Euro. der Darlehnsvertrag wird von beiden Eheleuten unterzeichnet. Ist das Darlehen Anfangsschuld, hälftig bei beiden Ehepartnern zu berücksichtigen? 

Im Grundbuch steht nur die Ehefrau, weil ihr Einkommen den Bezug der Eigenheimzulage ermöglicht. Der Ehemann ist selbst. IT- Berater. ... Ist das Haus tatsächlich Anfangsvermoegen?? Wird das Darlehen beiden hälftig als Verbindlichkeit im Anfangsvermoegen angerechnet? 

...zur Frage

Bekomme ich die volle Altersrente, wenn meine Ex-Frau 8 (Scheidung 1992) wieder heiratet?

Ich wurde 1992 geschieden nach 17 JAhren Ehe. Meine Frau bekam einen Rentenanspruch als Versorgungsausgleich. Fällt dieser weg, wenn meine Frau wieder heiratet? Und bekomme ich dann meine volle Altersrente?

...zur Frage

vermögensausgleich bei scheidung

Vielleicht kann mir jemand helfen, würde mich sehr freuen.

erstmal zu ein paar fakten: ich besitze eine private rentenversicherung mit einer EINMALIGEN KAPITALAUSZAHLUNG am ende der laufzeit im jahre 2032. diese versicherung wurde im jahre 1988 abgeschlossen. mit einer monatlichen einzahlung von 100 euro. ich hab am 9,9,99 geheiratet und der scheidungsantrag ging im april 2013 ein.

nun zu meiner frage:

muss ich das vermögen, welches ich bei dieser privaten renteversicherung während der ehe einbezahlt habe, obwohlt EINE EINMALIGE KAPITALAUSZAHLUNG vereinbart wurde, mit in den vermögensausgleich der scheidung mit einberechnen?

bitte lasst mir doch die dafür notwendigen gesetzestexte bzw. paragraphen zu kommen, die das bestätigen bzw. widerlegen.

vielen dank im vorraus

...zur Frage

Betriebsrente nach Scheidung - Realteilung der Versorgungsanrechte nicht möglich

Meine Ehe wurde am 15.01.1986 geschieden. Die Entscheidung über den Versorgungsausgleich beruht auf § 1587 b Abs.1 BGB. Nach Auskunft der BfA wurde die Teilung der Rentenanwartschaft ordnungsgemäß durchgeführt und die errechnete Differenz auf das Rentenkonto der Frau übertragen. Für die Betriebsrentenanwartschaft wurde gleichzeitig festgelegt, dass die Aufteilung schuldrechtlich ausgeglichen werden muß, weil die Versorgungssetzung eine Realteilung nicht vorsah. Der Rentenbeginn war der 01.02.1997. Mit dem Schriftsatz vom 25.03.09. wurde der Antrag auf Durchführung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs gestellt. Am 14.04.10 wurde das Verfahren abgeschlossen und im Vergleich vom Familiengericht festgelegt, dass ich beginnend mit April 2009 einen Betrag von 230,- Euro zu zahlen habe. Mein Arbeitgeber wird mir jedes Jahr wie früher eine Lohnsteuer-Bescheinigung übergeben, wo u.a. der totale jährliche Betriebsrentenbetrag vermerkt ist.

Der dort gezeigte Betrag verringert sich jedoch um 12x230,- = 2.760 Euro. Wie und wo zeige ich dies dem Finanzamt an?? Sind das Sonderausgaben - oder?

...zur Frage

Rente - Versorgungsausgleich bei Scheidung: Welche Regelung gilt um verlorene Punke zurück zu bekommen?

Nach Versorgungsausgleich bei Scheidung fehlen mir ca. 400 Euro an meiner zukünftigen Rente. Durch freiwillige Einzahlung (ca. 90000 Euro) kann ich mein Punktekonto wieder auffüllen. Stirbt die Begünstigte (Ex-Frau) vor Ablauf von 3 Jahren nach Rentenbezug, kann man auf Antrag die verlorenen Punkte zurückbekommen. Gilt das auch, wenn man schon freiwillig aufgefüllt hat?

Danke

...zur Frage

Private Unfallversicherung Gliedertaxe

Meine private Unfallversicherung ist mit einer "Invaliditätsgrundsumme" von 30.000,-- Euro und einer "Leistung bei Vollinvalidität" von 300.000,-- Euro abgeschlossen. Welche Summe ist nun Maßstab bzw. Berechnungsgrundlage, wenn z.B. bei einer Handverletzung, ein Grad der Beeinträchtigung von 11% vorliegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?