Das ist nicht selten. Bei LSK VI beginnt der Steuersatz bei 14%, während Dein Grenzsteuersatz vielleicht bei 35% liegt.

Wenn Du beide Einkünfte addierst und beide zusammen in einen Nettorechner eingibst, wirst Du sehen, dass zu wenig Lohnsteuer abgeführt wurde.

Denn ein Nettorechner gibt für Alleinstehende schon den zutreffenden Lohnsteuerabzug an. Also bei Job 1 ergibt sich bei LSK I x Lohnsteuer, bei Job 2 y Lohnsteuer in LSK VI. Das wird weniger sein, als wenn Du das Gesamtbrutto für beide Jobs in LSK I eingibst. Die Differenz wird der Nachzahlung entsprechen.

...zur Antwort

Frühestens 4 Wochen nach Zustellung des Titels darf die Bank überweisen. Sie wird das Guthaben aber schon vorher gegen Verfügungen sperren.

Also mach Dir keine Sorgen, egal, was der Schuldner erzählt. Das läuft.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwiNlIfu5uj8AhVvSPEDHZ28CSYQFnoECAsQAQ&url=https%3A%2F%2Fdejure.org%2Fgesetze%2FZPO%2F835.html&usg=AOvVaw1QQaeyQocGS9GZJEHMoqPe

Ich hab irgendwie im Kopf, dass die Überweisung sogar erst im übernächsten Monat geht, aber dazu finde ich gerade nichts.

Der Schuldner kann der sofortigen Überweisung zustimmen, dann geht es auch sofort. Dazu braucht er aber nicht Deine Zustimmung, das kann er alleine regeln. Lass Dir keine Märchen erzählen.

...zur Antwort

Hast Du das nicht neulich schonmal gefragt?

1. Spritkosten berechnen per Dreisatz. Bsp. das Auto verbraucht 8l pro 100km zum Preis von 2,-€ pro l, macht 8x2x6= 96,-€ für 600km.

2. Kfz-Steuer googeln

3. Versicherungsvergleichsrechner mit den persönlichen Daten und Daten des Autos füttern. Das dauert schonmal 10 Minuten. Kostet halt mit Vollkasko für ein teures, neues Auto für einen jungen Fahranfänger in einer Großstadt mehr als für einen älteren Fahrer bei Teilkasko mit eigener Garage in der Provinz für ein gebrauchtes Auto.

...zur Antwort

Zumindest die TÜV-Gebühr.

Kann Deine Fahrschule keine Fragen beantworten?

http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwj7tpj23-f8AhWXcvEDHYzXC54QFnoECAgQAw&url=http%3A%2F%2Fwww.vip-fahrschule.com%2Fwp%2Fwordpress%2F2016%2F01%2F24%2Fgueltigkeit-und-fristen-vom-pruefauftrag%2F%23%3A~%3Atext%3DDein%2520Pr%25C3%25BCfauftrag%2520(Fahrerlaubnisnantrag)%2520ist%25201%2Cerst%2520einen%2520neuen%2520F%25C3%25BChrerscheinantrag%2520stellen.&usg=AOvVaw2CR_Z8jo1N6c8V9Mm4R0fi

...zur Antwort

Eigentlich gehört die Kaution ja zur Insolvenzmasse. Sie würde also nach Eurem ordnungsgemäßen Umzug an die Gläubiger verteilt werden.

Wenn Ihr das nun mutwillig verhindert, fällt das eventuell unter Nr. 4 des Par. 290 InsO. Ich würde es nicht drauf ankommen lassen.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjYlpWf3Of8AhXWXfEDHYgmBl4QFnoECAoQAQ&url=https%3A%2F%2Fdejure.org%2Fgesetze%2FInsO%2F290.html&usg=AOvVaw1GPsbAsxwVAbK9odXuzoZA

...zur Antwort

Ich glaube, dass man für die Zuzugsbesteuerung eigentlich den Steuerbescheid aus der Ukraine vorlegen müsste. Da zum einen der Gewinn aus der Selbständigkeit erst mit dem Steuerbescheid festgestellt ist, dem Progressionsvorbehalt unterliegt und zum anderen die im Ausland zu zahlende Steuer angerechnet wird. Das ist wohl momentan etwas schwierig.

Ich würde mal beim Finanzamt anrufen. Vielleicht kannst Du eine Gewinn- und Verlustrechnung plus Kontoauszüge einreichen, und es gibt dann zunächst einen vorläufigen Bescheid.

Wie hättest Du Dir denn die steuerliche Situation in der Ukraine ohne Krieg vorgestellt, für das halbe Jahr Selbständigkeit in 2021?

...zur Antwort

Ja, offenbar gibt es keine Ausnahmeregelung für die Zweijahresfrist.

Hier ein Urteil

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjsuNjgp-X8AhVaSPEDHfu4DIkQFnoECA4QAQ&url=https%3A%2F%2Frewis.io%2Furteile%2Furteil%2F0kj-22-10-2015-an-6-k-1401032%2F&usg=AOvVaw006aEHJb_SA6K-8ecvQe_s

...zur Antwort

Nein. Nur wenn Du Dich exmatrikulieren lässt, und danach noch weiter Bafög beziehst, muss Du das zu Unrecht erhaltene Bafög sofort vollständig zurückzahlen.

Für die ersten 4 Semester kommt erst 5 Jahre nach Ende der Regelstudienzeit der Rückzahlungsbescheid, für den Darlehensanteil und begrenzt auf ca. 10.000,-€.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjVtt378uT8AhV2gf0HHYyTBlYQFnoECAMQAw&url=https%3A%2F%2Fclever.naspa.de%2Fbafoeg-studienabbruch%2F&usg=AOvVaw1ViXMYAn71wMrP44CMZ_Ru

...zur Antwort

Das steht so im Gesetz. Die dreijährige Frist ist abgelaufen, da darf sich die KV auch nicht kulant zeigen.

Par.240 Abs.4a SGB V. In der PDF Seite 12.

https://www.vgsd.de/wp-content/uploads/2017/04/hhvg_135-17.pdf

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwju697Cy-L8AhWRYPEDHYjzCpcQFnoECA0QAw&url=https%3A%2F%2Fwww.gesetzlichekrankenkassen.de%2Finfo%2Faktuelles%2F49%2FZeitbombe%2Bf%25C3%25BCr%2BSelbstst%25C3%25A4ndige%2B%2BNeues%2BVerfahren%2Bzur%2BBeitragsberechnung.html%23%3A~%3Atext%3D%25E2%2580%259EWer%2520es%2520vers%25C3%25A4umt%252C%2520den%2520Bescheid%2CJanuar%2520des%2520Folgejahrs%2520beginnt.&usg=AOvVaw23xX4hMAUI7g3idjzj8Y59

...zur Antwort

Okay, "nur 3 Monate mehr gearbeitet" bedeutet vermutlich, dass Du das ganze Jahr gearbeitet hast.

Bei Lohnsteuerklasse 1 ist der Lohnsteuerabzug im Prinzip korrekt, ausser man hat Besonderheiten geltend zu machen. Beispielsweise Werbungskosten über der Pauschale von 1.200,-€.

Es ist in Deinem Fall natürlich nicht alles gleich geblieben, und auch die Werbungskostenpauschale hat sich ja gegenüber dem Vorjahr erhöht. Das heisst, während sich in 2021 noch Werbungskosten über1.000,-€ ausgewirkt haben, sind es für 2022 nur Kosten, die über 1.200,-€ liegen. Die Pauschale ist nämlich schon im Lohnsteuerabzug berücksichtigt.

...zur Antwort

Warum Steuernachzahlung nach Wechsel von Ausbildung in Beschäftigung?

Hallo!

Heute gabs die Lohnsteuerbescheinigung und ich wollte mich direkt ran machen, um Steuern zurück zu bekommen. Hab dies über Elster.de gemacht. Am Ende sagt Elster mir allerdings, dass ich 17€ Nachzahlen muss. Letztes Jahr habe ich noch knapp 600€ zurück bekommen (war in der Ausbildung und nur von Aug. bis Dez. beschäftigt, lag somit im Freibetrag und hab alles an Lohnsteuer zurück bekommen). Dieses Jahr war die Ausbildung dann im August fertig und ich habe dementsprechend mehr Lohn bekommen, allerdings auch mehr Steuern gezahlt.

Man hört immer, dass Steuerklasse 1 Geld zurück bekommt und jetzt wundere ich mich, dass ich nachzahlen soll. Ich habe schon ein bisschen gegooglet und den BAMF Rechner ausprobiert und mitlerweile wohl verstanden, dass die 17€ so richtig sind, wenn ich nicht über Werbungskosten von 1200€ komme.

2 Fragen: Stimmt das so? & Kann mir jemand relativ "simpel" erklären, wieso das so ist? Habe gelesen, dass der Arbeitgeber in der Berechnung wohl irgendwie zu wenig abgezogen hat und dies wohl damit zu tun hat, dass ich von der Ausbildung in die Beschäftigung gegangen bin und somit mehr Lohn bekommen habe.

Muss ich dann ab jetzt IMMER nachzahlen, weil (wenn) der AG weiterhin "falsch" rechnet oder sollte sich das eigentlich normalisieren, da ich dieses Jahr natürlich keinen erheblichen Sprung im Lohn mache? Dementsprechend müsste die Chance Steuern zurück zu bekommen ja im nächsten Jahr wieder gegeben sein.

Im folgenden noch Infos aus meiner Lohnsteuerbescheinigung.

Steuerklasse I

Bruttoarbeitslohn 32.351,70

einbehaltene Lohnsteuer 3.588,00

einbehaltener Solidaritätszuschlag 0,00

Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung 2.980,79

Arbeitnehmeranteil zur gesetzlichen Rentenversicherung 2.980,79

Arbeitnehmerbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung 2.596,19

Arbeitnehmerbeiträge zur sozialen Pflegeversicherung 600,98

Arbeitnehmerbeiträge zur Arbeitslosenversicherung 384,63

Danke schon Mal!

...zur Frage

Erstens: Füll mal die Anlage Vorsorgeaufwand aus.

Zweitens: Hat der AG vielleicht im Dezember den Lohnsteuerjahresausgleich gemacht, Dir also Lohnsteuer erstattet?

...zur Antwort

Ich habe mir letztes Jahr ein kleines Zusatzgerät für 30,-€ gekauft, mit dem ich über den PC per Knopfdruck Buchungen freigebe. Die girocard benötigt man dazu nicht (vorher beim tan-generator schon).Postbank bestsign seal one.

...zur Antwort

Das hat nichts mit der Versteuerung der GbR zu tun. Sondern mit der steuerlichen Bevorzugung der Einverdiener-Ehe aus den 50er Jahren. Der Mann verdient, die Frau Kinder und Küche.

Die moderne Fassung heißt, wenn nur einer der beiden Ehepartner arbeitet, fallen ihm trotzdem die steuerlichen Grundfreibeträge für zwei Personen zu.

Wenn beide Ehepartner arbeiten entfällt das natürlich.

...zur Antwort

Mindestens 15 Euro.

...zur Antwort

Ich glaube ja, dass Du ziemlich froh sein solltest, wenn Du für diese Betrugsversuche über online-Scheinkrankmeldungen nicht abgemahnt und später gekündigt wirst. Also mal schön die Füße stillhalten.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjG9riMtd78AhViQfEDHRz-AGUQFnoECDgQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.tk.de%2Ffirmenkunden%2Fservice%2Ffachthemen%2Fversicherung-fachthema%2Furteil-keine-efz-bei-online-au-2113656&usg=AOvVaw0eE4gqitOFPcaEQhljI3Ov

...zur Antwort

Natürlich nicht. Du musst auch kein Schweinefleisch verkaufen und keine Bildzeitung.

Aber mach Dich vorher schlau darüber, wie Du gute Umsätze generieren kannst.

Wenn der avisierte Laden bisher als Kiosk gut lief, muss der Standort für Biogemüse nicht unbedingt gut sein. Ich glaube ja eher, dass Kioske den Grossteil ihres Umsatzes/Gewinns über Alkohol und Tabak generieren.

...zur Antwort

Ich persönlich würde das erlauben, schon um zu wissen, welche Arbeiten zu erledigen sind/ erwartet werden. Darüber kann man natürlich streiten, aber eine Einigung ist ja nicht ausgeschlossen.

Ich habe schon die unterschiedlichsten Vereinbarungen erlebt, von gar nichts über "Stellen Sie einen Eimer Farbe in die Wohnung" bis zur Einbehaltung der Kaution.

Die rechtliche Situation zu Schönheitsleistungen ist ja inzwischen recht kompliziert. Mich würde jedenfalls die Meinung des Vermieters vorab schon frühzeitig interessieren. Um entweder selbst das Streichen einzuplanen oder Zeit zum Recherchieren zu haben.

Verpflichtet ist man aber sicher nicht zu einer Vorabbesichtigung.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjX2b2UmN78AhVqhv0HHXy1DdgQFnoECAkQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.kuhlen-berlin.de%2Fnews%2F2018%2Fschadensersatz-des-vermieters-sofort-wegen-sch%25C3%25A4den-der-mietsache&usg=AOvVaw0UE3fmWdknupIA1z0L3Bbl

...zur Antwort

Darum musst Du Dich wahrscheinlich selbst kümmern, oder glaubst Du, dass der Ex von sich aus den Rückstand überweisen wird? Kann er das überhaupt?

Ich würde wohl eine Zahlungsfrist von 14 Tagen setzen (per Einwurfeinschreiben) und dann vollstrecken. Vermutlich ist der Gerichtsbeschluss ja wie ein vollstreckbarer Titel.

Die übliche Pfändungsfreigrenze gilt bei Unterhaltsschulden übrigens nicht, stattdessen kann bis auf Hartz-4-Niveau runter gepfändet werden.

Vielleicht erleichtert ihm diese Ankündigung auch eine angemessene Ratenzahlung, falls Du ihm noch eine freundliche Alternative anbieten möchtest. Nach der Klage ist das ja aber nicht anzunehmen.

...zur Antwort

Die 3-Monatsfrist gilt nur für den pauschalen Verpflegungsmehraufwand bei Abwesenheit von über 8 Stunden. Das hat mit den Fahrtkosten nichts zu tun.

Ich würde die Fahrtkosten als Reisekosten abrechnen (Zeile 62 Anlage N), also Hin- und Rückfahrt. Denn es handelt sich bei der Uni hier ja nicht um die erste Tätigkeitsstätte.

...zur Antwort

Der Wagen befindet sich zwingend im Betriebsvermögen, da die betriebliche Nutzung über 50 Prozent liegt.

Das heisst, die Kosten wie Sprit, Reparaturen etc. sind Betriebsausgaben. Die Kilometerpauschale entfällt.

Für den privaten Nutzungsanteil solltest Du ein Fahrtenbuch führen, da die 1-%- Regel sich auf den Bruttolistenpreis bezieht, während Abschreibung wohl nicht mehr möglich ist.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwia_pTmyd38AhUyRvEDHWO3AM0QFnoECCUQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.haufe.de%2Ffinance%2Fhaufe-finance-office-premium%2Fanwendung-der-1-regelung-auf-voll-abgeschrieben-gebrauchtwagen_idesk_PI20354_HI954065.html&usg=AOvVaw3oXxlpK3-SKjy0XweS-BPR

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwiz_amOx938AhXhR_EDHSr-D9kQFnoECAoQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.finanztip.de%2Fgewillkuertes-betriebsvermoegen-pkw%2F&usg=AOvVaw1qz7yFpApALE8RjF3znsMc

...zur Antwort