Muss ich für meine Mutter aufkommen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Mutter verarmt ist, sollte sie Grundsicherung beantragen. Wenn sie die Kriterien dafür erfüllt, wirst du als Kind nur belangt wenn du ein jährliches Gesamteinkommen von mehr also 100 000 € hast. Sonst musst du dir keine Sorgen machen.

Kleine Ergänzug zur Finanzinge.

Das gilt, wenn sie Grundsicherung beantragt.

Kommt sie mal ins Heim ist es weniger günstig.

auch wenn ihr aus guten Gründen keinen Kontakt mehr habt, an der Verpflichtu´ng ändert es leider ncihts.

Laut Sozialrecht, sind Kinder, auch Enkelkinder, den Eltern und Großeltern Unterhaltspflichtig. Aber nur mit eigenem Einkommen, sollten Sie als Tochter ein eigenes Einkommen haben, kann sie das Sozialamt zum Unterhalt heranziehen. Sie können nur mit Hilfe des Gerichtes, nachweisen, dass Ihre Mutter, den Anspruch auf Unterhalt durch Ihr Verhalten in der Vergangenheit verwirkt hat. Gruß Pankeroma

Meine Mutter hat Grundsicherung beantragt, muß ich als Sohn dann Unterhalt leisten?

Meine Mutter hat nun den Antrag auf Grundsicherung gestellt, muß ich als Sohn nun befürchten, daß ich Unterhalt zahlen muß? Mir reicht mein Geld grade so zum Leben.

...zur Frage

Ist ein Hausverkauf zulässig, auch wenn nicht erforderlich?

Demnächst muss ich ca. 900,-- Euro monatl. Zuzahlung zur Heimpflege meiner Mutter zahlen. Dies könnte ich zwar aus Einkommen (Rentnerin mit eigener u. Witwenrente) bestreiten, aber da bliebe mir für Instandhaltungskosten für eigenes Haus, Versicherungen usw. kaum ein Spielraum übrig.

Ich besitze ein weiteres jedoch altes unbewohntes Haus (ca. 40.000 €) - inzwischen zeichnet sich ab, dass sich eventuell einen Käufer hätte, der mir dieses bis dato schwer verkäufliche Objekt abkaufen würde.

Darf ich diesen Verkauf (somit Vermögensumwandlung) tätigen? Dann könnte ich aus dem Erlös zumindest eine zeitlang die Heimkosten zahlen. Und Instandhaltungskosten wären dann auch vorerst kein Schreckgespenst mehr. Meine Mutter ist 89 Jahre alt - Geschwister habe ich keine. Mein weiteres Vermögen (Konto) ist um die 10.000,- €.

Auch fällt eine Bankrente (monatl. 290,-€) in einem Jahr weg - war nur für 5 Jahre abgeschlossen. Kann mir jemand raten?

...zur Frage

Übernahmeverpflichtung der Hofübernehmerin für Beerdigungskosten der Mutter?

Meine Freundin hat Beerdigungskosten von 6.000,00 Euro für ihre verstorbene Mutter gezahlt. Denn die andere Tochter, die die Landwirtschaft erhalten hat, hat in dem Übergabevertrag sich damals verpflichtet, die Kosten einer standesgemäßen Beerdigung zu zahlen, hat aber bereits vor der Beerdigung klargestellt, dass sie die Kosten der Beerdigung nicht übernehmen wird. Kann die Freundin, die natürlich für die Beerdigung sorgte und das Beerdigungsinstitut beauftragte, die Kosten von 6.000,00 Euro von der Schwester und Hofübernehmerin verlangen?

...zur Frage

Unterhalt für Heimunterbringung Mutter umgehen-aber wie?

Wie kann man es umgehen, für die Mutter, die man als Kind gar nicht erlebte, weil man wg.deren Depression fremdbetreut wurde, Unterhalt fürs Pflegeheim zahlen zu müssen. Der Betroffene hat ein abbezahltes Eigenheim und zwei volljährige, aber studierende Kinder. Welche Anschaffungen könnte er machen, die ihn vor der Unterhaltspflicht befreien? Wären finanzierte Renovierungsarbeiten am Haus eine Möglichkeit?

...zur Frage

Antrag auf Grundsicherung für Mutter gegen den Willen der Geschwister durchsetzen?

Im konkreten Fall kommt die Mutter in ein Pflegeheim und es bleibt ein nicht gedeckter Rest zu übernehmen. 3 der 4 Geschwister weigern sich, einen Antrag auf Grundsicherung zu stellen, weil sie auf Grund von hohem Einkommen und Besitz befürchten, insgesamt mehr in Anspruch genommen zu werden. Sie bestehen darauf, dass alle 4 Geschwister zu gleichen Teilen und freiwillig zahlen. Das 4. Kind hat selber drei Kinder und nur das Einkommen des Ehemannes. Es müsste vor dem Gesetz vermutlich nur wenig oder gar nicht bezahlen. Eben nach eigener Leistungsfähigkeit, weil noch zwei studierende Kinder zu unterstützen sind und das Einkommen für beides nicht reicht.

Neben den ganzen üblen emotionalen Geschichten. Kann das 4. Geschwister den Antrag auf Grundsicherung auch gegen den Willen der anderen Geschwister erzwingen? Evtl. auch zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Kosten z.B. noch mal steigen sollten?

Pflegevollmacht / Verfügungsvollmacht hat eines der drei ersteren Geschwister.

...zur Frage

Wenn beide Eltern ins Heim ziehen, aber nur einer krankheitsbedingt, für beide als Kinder zahlen?

Wenn Vater aus krankheitsbedingten Gründen ins Heim zieht, und Mutter solidarisch mit dort einziehen möchte, wie sieht es dann mit der Zuzahlpflicht der Kinder aus? Müssen die Kinder dann zwangsläufig mitbezahlen für die Pflegekosten beider im Rahmen der zumutbaren Grenzen? Und hat man dadurch bedingt dann bei der Steuer wenigstens auch Vorteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?