Wie kann man sein Vermögen vor seinen Eltern schützen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist leider fast überhaupt nicht möglich. Du musst schon sehr sehr gute Gründe haben, um überhaupt vor Gericht eine Chance zu haben.. Ungerecht aber leider die Realität...

Eine etwas ältere Frage aber für alle die neugierig sind: Mosquito336 Hat schon die richtigen Antworten geliefert, aber dazu kann ich noch etwas aus der Kanzlei meines Daddys ergänzen: tatsächlich sind deutsche Gerichtsurteile, insbesondere im Zivilrecht was Vermögen oder Unterhalt betrifft in nicht – EU Ausland nicht vollstreckbar. d.h.konkret: Du machst es wie der User Mosquito336 geschrieben hat. Selbst wenn deine Eltern oder auch eine Behörde wie Sozialamt oder Jugendamt oder sonst wer, dich zum Unterhalt per Gerichtsbeschluss verklagt und einen Titel erwirkt, so kann dieser im U.S und britischen Ausland wie New Zea oder Aussi oder Bahamas usw nicht vollstreckt werden weil deutsche Gerichtsurteilen in manchen Ländern wie USA oder New Zea oder die britischen Realms NICHT vollstreckbar sind. Dafür müsste ein inländischen Gericht deine Unterhaltspflicht anerkennen und das geht nicht weil der Kläger nicht im Inland lebt und gegen kein Gesetz im Inland verstoßen hat und die Tat im Ausland sozusagen begangen wurde. Im Strafrecht ist das natürlich anders, da kann das BKA über das Ministerium ein Amtshilfegesuch an das andere Land senden, zum Beispiel wegen schweren Kapitalverbrechen, und dann würde gemäß Interpol der Typ verhaftet. Im Zivilrecht nicht. Ja ist kompliziert, aber rate mal warum sehr viele vermögende deutsche, insbesondere nach einer Scheidung sich lieber in die Karibik oder USA begeben. Mein Daddy hatte mal einen Mandanten, der war hoch bezahlter Bauingenieur, hatte drei Kinder, und als seine Frau fremdging hat er sie rausgeworfen und die Frau ihn geschieden plus Unterhalt verklagt plus die Villa als Gewohnheit –und Fürsorgeheim zum Kindeswohl und hat den man komplett bis auf die Unterhose ausgezogen :-D Der arme Kerl konnte gerade mal noch 300.000 € in seiner Reisetasche mit nach Mexiko nehmen und lebt dort glücklich und zufrieden. Heftiger Fall. Habe noch mehr solche Geschichten meinem Dad.

Ein paar (legale) Vorschläge und Anregungen:

Wandle Dein Vermögen in Altersvorsorge, die ist vor Zugriff geschützt.

Uebertrage Dein Vermögen rechtzeitig auf Deinen Lebenspartner, der hat nichts mit Deinen Eltern zu tun. Im Falle von Immobilien kannst Du Dir ein Wohnrecht sichern, damit Dein Lebenspartner nicht eines Tages durchbrennen kann. Verzichte auf Niessbrauch, denn der ist vom Sozialamt pfaendbar, das Wohnrecht nicht. Das Wohnrecht stellt sicher, dass Dein Partner nicht ohne Dich verkaufen kann, so als ob es Dir haelftig gehören würde, obwohl Dir formal nichts mehr gehoert.

Wander aus (kein Scherz, habe das selber so gemacht) und nimm Dein ganzes Vermoegen mit ins Ausland, und zwar in ein Land ausserhalb der EU (z.B. Schweiz, USA, Neuseeland, Kanada, et.). Diese Länder haben zum Teil kein Unterhaltsrecht oder setzen deutsche Forderungen nicht durch oder haben wie im Falle der Schweiz so hohe Freigrenzen (120'000 CHF bei Alleinstehenden und 180'000 CHF bei Paare fuer das Jahreseinkommen, 500'000 CHF fuer das Vermögen von Alleinstehenden, 800'000 CHF fuer Paare), dass die meisten Menschen nicht herangezogen werden.

Warum können Eltern so leicht ihre Kinder verschulden und warum tut da keiner was?

Hallo, ich stelle diese Frage aus einem ganz bestimmten Grund und ich bin ziemlich sauer! Meine Mutter hat mit meinem Namen und den meiner Geschwister etliche Sachen gekauft und nie bezahlt. 2010 ist sie verstorben und wir alle leiden nun extrem unter den ganzen Problemen, wie Nötigung von etlichen Inkassos und falschen Schufaeinträgen. Jeder von uns hat einen Rechtskräftigen Titel am.. und es ist echt einfach nur noch zum kotzen! Die Titel sind zwar alle unwirksam, weil wir alle zwischen 7 und 10 Jahren waren, aber warum ist das überhaupt erlaubt? Warum kann man als gesetzlicher Vertreter Sachen kaufen? Warum wird nicht nach Einwilligung oder Unterschrift des Kindes gefragt? Warum wird bei Ausstellung eines Titels kein Alter oder generell mal die Identität geprüft? Ich hab jetzt etliche Foren durchforstet und mir platzt echt der Kragen. Ich lese von Leuten die ihren Kindern über 20.000 Euro Schulden verpasst haben, auf Kleinkinder, Babys oder gerade erst geborene Säuglinge. Bei mir sind es auch über 1400 Euro und auch wenn das Inkasso nichts mit dem Titel erreichen wird, musste ich mir trotz Krebserkrankung und wenig Geld einen Anwalt besorgen damit der Gerichtsvollzieher nicht vor der Tür steht. Der Gläubiger hat einen Titel gegen eine damals 9 Jährige ohne Vermögen oder eigenen Haushalt. Was sind das für Gesetze? Ich liebe meine Mutter aber ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie so einen Haus auf sie wie jetzt. Es standen sogar schon Inkasso Leute abends vor meine Tür als ich ca 14 war und wollten Geld von mir. Als sie mich sahen waren sie ziemlich verwirrt, dachten ich sei 35 Jahre alt wie meine Betrüger Mutter angegeben hatte. Auch wie Schreiben eines Inkassos aufgebaut sind, ist einfach nur krank. Am Telefon wird gedroht, erpresst und genötigt und beleidigt wurde ich auch schon.

...zur Frage

Steuer auf Einkommen unter Existenzminimum wenn im Ausland?

Hallo,

ich habe im letzten Jahr (2017) freiberuflich fuer ein deutsches Unternehmen gearbeitet und dadurch 3600 EUR verdient. Die Leistung wurde in Deutschland verwertet. Mein gewoehnlicher Aufenthalt in 2017 war im ausser-europaeischen Ausland, mein Wohnsitz in Deutschland ist seit 2016 abgemeldet. Ich hatte weder in Deutschland noch im Ausland andere Einkuenfte.

Aufgrund meines Wohnsitzes im Ausland habe ich eine Steuererklaerung fuer beschraenkte Steuerpflicht abgegeben. Ich ging davon aus, dass das nichts daran aendert, dass meine Einkuenfte weit unter dem Existenzminimum liegen. Nun soll ich aber laut Steuerbescheid 634 EUR Steuern auf mein sowieso schon sehr geringes Einkommen zahlen.

Ich kann mir nicht erklaeren, warum, im Gegensatz zu der Steuerbefreiung bei Wohnsitz in Deutschland, mein Einkommen bei auslaendischem Aufenthaltsort steuerpflichtig wird, obwohl ich durch meinen Aufenthaltsort im Ausland praktische keine durch Steuergeld finanzierte Leistungen in Anspruch nehme.

Kann ich in meinem Fall durch Widerspruch and Aenderungsantrag nachtraeglich unbeschraenkt Steuerpflichtig werden? Oder bleibt mir nur durch Auffuehrung von Werbungskosten etc mein steuerpflichtiges Einkommen zu druecken?

Ich bin fuer jede Erlaeuterung warum das so ist und Ideen was ich machen koennte sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?