Maklervertrag für Immobilie gekündigt, was tun, wenn Makler das Exposé der Immobilien in Internet behalten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme mal gleich den Kommentar, den Du zu @Barmer gegeben hast dazu.

Dadurch wird das eine mehrschichtige Sache.

1. Du hast den Vertrag mit dem Makler gekündigt. Das verpflichtet ihn seine Bemühungen einzustellen. Makler machen aber in der Situation schon mal gern weiter in der Hoffnung, "wenn ich einen Kunden mit Geld bringe, bin ich wieder im Rennen."

2. Du wist nun aber in Gewisser Weise gehindert Dein Objekt einzustellen. Neben den schon von @Privatier59 vorgeschlagenen Maßnahmen, würde ich an das Immobilienportal melden, dass die andere Anzeige rechtwidrig ist, weil der Maklervertrag gekündigt wurde.

3. Du kannst ihm ja noch eine "Spitze" mitgeben, in dem Du DEine Anzeige ergänzt mit: "Alle anderen Inserate zu diesem Objekt sind rechtwidrig."

Der Fragesteller möchte sich die beim Verkauf fällige Provision an den Makler sparen. Mit der Kündigung alleine erlischt dieser Anspruch auf Provision aber  nicht unbedingt sofort - dazu sollte man den mit dem Makler geschlossenen Vertrag kennen.

0
@Snooopy155

Das kann sein, es kann aber auch nur sein, dass der FRager kein Vertrauen mehr zum Makler hat. Ausserdem geht es hier um einen Verkauf, da zahlt ohnehin fast immer der Käufer.

0
@Snooopy155

Sonooopy155,

 nein, wir versuchen nicht die Provision des Maklers zu sparen. 

Wir haben den Vertrag gekündigt, denn wir  kein Vertrauen mehr zum Makler haben, da er eine sehr schlechte Arbeit geleistet hat und hat immer versuche, den Preis so viel zu senken, nachdem wir mit ihm das Vertrag eingeschlossen haben, vorher hat er immer gesagt, dass wir schnell und sehr gut unsere Haus verkaufen können.

Aus diesem Grund suchen wir neuen Interessanten, aber wir
haben das Gefühl, der Makler versucht mit seinem Exposé immer noch in Internet  das zu hindern.

0

Alles sehr gute Gedanken, vor allem die Spitze gefällt mir! 

0

Rede doch einfach mit dem Makler, eventuell ist er einfach noch nicht dazugekommen.

Du solltest den Makler dazu auffordern, das Expose umgehend von seiner Seite zu entfernen. Das Verhalten des Maklers ist vertragswidrig und nach meiner Einschätzung auch wettbewerbswidrig. Geh zu einer Verbraucherzentrale. Die können den Makler abmahnen.

Im übrigen halte ich es auch für unbedingt notwendig, diese Ansprüche konsequent zu verfolgen. Wenn ein Objekt von mehreren Anbietern angeboten wird, signalisiert das dem Kaufinteressenten, daß es sich um einen Ladenhüter handelt. Folge ist, daß sich Interessenten entweder überhaupt nicht melden, oder, schon gleich mit Rabattforderungen unverschämten Ausmaßes erscheinen.

Hallo,

den Verkauf ohne Makler kannst Du und konntest Du schon immer starten. Es ist normal, dass sowas parallel läuft.

Laß es ihn einfach drin lassen und verwende Deine Energie auf wichtige Dinge.

Viel Glück

Barmer

Danke Barmer,

aber das Problem ist, dass ich mein Exposé in diese Webseite
gestellt möchte und ich möchte nicht dass die Interessierten zwei  Exposé für das gleiche Objekt sehen. Außerdem
ist das Exposé des Maklers sehr schlecht (Fotos und Beschreibung).

Was kann ich machen, damit er das Exposé lösche?

Ich denke, dass der Makler keine Genehmigung hat, um immer
noch Fotos meines Hauses in Internet veröffentlichen.

Was kann ich tun?

0

Was möchtest Du wissen?