Maklervertrag für Immobilie gekündigt, was tun, wenn Hausschlüssel nicht zurück gegeben wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Makler hat in meinen Augen mit dem Fall nur indirekt zu tun, denn: der Käufer, der ja wohl direkt mit Verkäufer einen Vertrag ohne Mitwirken des Maklers geschlossen hat, kann sich nicht an den Makler halten, denn mit dem hat er ja keinen Vertrag. Hier haftet der Verwandte dem Käufer gegenüber.

Und der Verwandte wiederum kann sich an den Makler halten.

Ob nun er Makler haften muss, hängt sicherlich von den Aufforderungen ab, denn man kann auch erwarten (als Makler), dass ihm Fristen gesetzt werden und ein Schloss nicht ohne Ankündigung gewechselt wird.

Hatte mal einen ähnlichen Fall (Mieter hat sich aus dem Staub gemacht und Schlüssel "unterschlagen" - hab dann die Polizei eingeschaltet, worauf der Mieter den Schlüssel bei der Polizei abgegeben hat.

Wg. Ersatzbeschaffung Schloss wird der neue Eigentümer schlechte Karten haben wg. Fristsetzung etc.

Hallo.

Stimme Obelix zu.

Hatte mal einen ähnlichen Fall (Mieter hat sich aus dem Staub gemacht und Schlüssel "unterschlagen" - hab dann die Polizei eingeschaltet, worauf der Mieter den Schlüssel bei der Polizei abgegeben hat.

Wg. Ersatzbeschaffung Schloss wird der neue Eigentümer schlechte Karten haben wg. Fristsetzung etc.

Gruß

Kostenerstattung f. Makler bei Nichtverkauf?

Hallo,

haben unser Haus einem Makler per Alleinauftrag für ein Jahr gegeben. Ein Jahr ist vergangen und in der Zeit waren nur 2 Interessenten durch den Makler zur Besichtigung dagewesen. Der Makler meinte immer das wir mit dem Preis runter gehen sollten was wir aber nicht taten. Die Onlineinserate waren teilweise etwas schlampig und ich schickte dem Makler auch E-Mails mit aktuelleren Fotos mit der bitte diese einzusetzen und an der Objektbeschreibung ein paar Änderungen durchzuführen, weil sich im Laufe der Zeit einiges am Haus veränderte. Ohne Reaktion beim Makler wurden meine Bitten ignoriert. Erst als ich persönlich vorbeikam und ihn zur Rede stellte waren plötzlich die Fotos online und der Text geändert... Jetzt haben wir den Vertrag gekündigt und eine Rechnung bekommen über die Aufwendungen bei Nichtverkauf:

Objektaufnahme - 100,00 Kosten für onlinestellen auf Homepage und Internetportalen - 150,00 Pauschale für Telefon, Porto etc. - 15,00 2 Besichtigungen mit Interessenten zu je 60 Euros - 120,00 Inserate in Printmedien - 174,00


Rechnunssumme inkl. Steuer - über 660 Euro

Der Haken ist das im Vertrag handschriftlich der Passus steht: "Sollte in der Laufzeit nicht verkauft werden, so sind die nachweislichen Kosten zu erstatten."

Mein Frage: Ist das nicht etwas überteuert? Natürlich werden nachweisliche Aufwend

...zur Frage

Berliner Testament - Alleinige Immobilie eines Ehepartners - Pflichtteil voreheliches Kind des anderen Ehepartners?

A und B sind verheiratet. A hat aus einer vorherigen Beziehung ein Kind K1. Beide haben ein gemeinsames Kind K2. B besitzt eine Immobilie. Es besteht ein Berliner Testament mit K2 als Schlusserbe. K1 soll auf den Pflichtteil beschränkt werden.

  1. A stirbt zuerst. Hat K1 Recht auf seinen Pflichtteil aus dem alleinigen Vermögen von A? Wie wird das gemeinsame Vermögen von A & B, z.B Aktienfonds bewertet?
  2. B stirbt zuerst: Die Immobilie und das gemeinsame Vermögen fällt an A. K1 hat keinen Anspruch. Wenn A stirbt, hat K1 dann ein Recht auf dem Pflichtteil des gesamten Vermögens von A, also auch der geerbten Immobilie von B?
  3. Welche Schritte sind notwendig den Pflichtteil von K1 zu minimieren, insbesondere wenn B zuerst stirbt?

Danke!

...zur Frage

Hallo, hab leider im Netz nichts dazu gefunden....muss für ein Gebäude, seit Jahren unbewohnt, Decken bereits eingestürzt etc. Grundsteuer bezahlt werden?

Das Gebäude unterlag Jahrzehnte der Testamentsvollstreckung. Der TV hat nur in seine eigene Tasche gewirtschaftet und nichts in den Immobilienerhalt investiert. Folge war jahrelanger Leerstand und nun nach Abberufung des TV des Gerichts wegen Untreue etc. fällt das Gebäude langsam zusammen und ist nicht mehr bewohnbar. Decken sind bereits eingestürzt und das Dach dauert nicht mehr lange. Ich zahle an Grundsteuer knapp 3.000 €/Jahr...

oder hilft nur die Abrissbirne?

Danke für Antwort

...zur Frage

Kündigung Maklervertrag, Aufwandsentschädigung

Da das Haus meiner Eltern schwer zu verkaufen ist, wollen wir den Maklervertrag (Allein-Auftrag) kündigen. Der Vertrag regelt die Kündigungsmöglichkeit so: ..Der Auftrag läuft vom 05.08.2012 bis auf weiteres.Wird er nicht unter Einhaltung einer Monatsfrist schriftlich gekündigt, verlängert er sich stillschweigend um jeweils einen Monat ." - Frage : Kann der Vertrag demnach jederzeit mit einer Monatsfrist gekündigt werden oder immer nur zum Vertragsdatum ( hier 08. des Monats )? Weiter verlangt der Makler eine Aufwendungsentschädigung u.a. für den Fall : ,,Aufgabe der Verkaufsabsicht während der Vertragsdauer." - Frage : Bedeutet eine Vertrags-Kündigung eine Aufgabe der Verkaufsabsicht während der Vertragsdauer? Ich verstehe unter ,,Aufgabe der Verkaufsabsicht " , wenn sie dem Makler ausdrücklich mitgeteilt wird ,unabhängig von der Kündigung.Ansonsten gilt die Verkaufsabsicht bis zum Vertragsende.(?)

...zur Frage

Testament oder Erbvertrag Ehevertag gültig wer bekommt Haus?

1972 schloss ein Ehepaar ein Ehe- und Erbvertag ab, in dem unter anderem der Bruder des Ehemannes ihr Hausgrundstück als Vermächtnis bekommen soll nachdem auch der längst lebende verstorben ist.

Sollte der Bruder also Vermächtnisnehmer vorher sterben, sollen dessen Abkömmlinge es bekommen. Da behält sich das Ehepaar aber ausdrücklich das Recht vor, Teilungsanordnungen zu treffen soweit die Abkömmlinge des Vermächtnisnehmers zum Zuge kommen. Hierbei können einzelnen Abkömmlingen auch größere Miteigentumsanteile bis zur Hälfte des Grundstücks zugeteilt werden, im übrigen soll das Vermächtnis vertragsgemäß sein es sei denn, die Eheleute bekommen selbst noch Kinder.

1996 schreibt das Ehepaar ein handschriftliches Testament und setzten sich gegenseitig als alleinerben ein.

2004 verstirbt der Ehemann und beide Schriften werden eröffnet.

Das Ehepaar hat keine Kinder bekommen und der Bruder des Ehemanns ist 2006 verstorben und hat 2 Kinder.

Da sie aber all die Jahre weder den Neffen oder Nichte ihres Mannes sah hat sie ein noterielles Testament geschrieben in dem sie ihre Nachbarsfamilie die ein familiäres Verhältnis zu ihr haben als Erben eingesetzt.

Im Testament steht ich bin nicht an einen Erbvertrag gebunden und alles bisherige Widerrufe ich hiermit. So hofft sie, dass die Nachbarsfamilie, die sie auch pflegt, das Haus bekommt.

Sie möchte auf gar keinen Fall, dass diese beiden das Haus bekommen, weiß aber selbst nicht ob dieses Testament so ausreicht. Sie ist der Meinung, wenn ich gestorben bin brauchen die auch nicht mehr kommen.

Wer würde in so einem Fall das Haus bekommen?

Könnte Sie das Haus schon vorher auf die Familie umschreiben lassen oder was wäre, wenn sie das Haus verkauft?

Oder würde es nach der Testamentseröffnung allen zustehen falls vorher nichts gemacht wird?

Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Makler-Alleinauftrag kündigen?

Es geht um den Verkauf des Hauses meiner über 80-jährigen Eltern.Seit ca. 1 Jahr besteht ein Allein-Auftrag mit einem Makler. Es gab zwar viele Besichtigungen, aber bisher keinen Käufer. Da ich sehr weit entfernt wohne , kann ich mich nicht so intensiv kümmern. Das war auch der Grund einem Makler den Allein-Auftrag zu geben in der Hoffnung, das meine Eltern ein wenig an der Hand geführt werden, auch weil gleichzeitig eine passende Wohnung gesucht werden muß. Der Verkauf ist sicher nicht einfach, auch, da in das Haus noch investiert werden müsste, geeignete Wohnungen werden auch wenig in der Kleinstadt angeboten. Es steht nun auch die schwierige Frage den Verkaufspreis zu senken, im Raum. Jetzt entstand die Idee, dem Makler zu kündigen und das Haus mehreren Maklern mit einem einfachen Maklervertrag anzubieten, um auf diesem Weg mehr Interessenten anzusprechen.Das Haus zusätzlich im Internet anzubieten, halte ich für schwierig, weil finanzielle Verhandlungen mit Interessenten meine Eltern überfordern würden. Wer weiß aus Erfahrung Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?