1: Bin ich für 2022 in Deutschland steuerpflichtig?

Ja, es ist das Jahr der wegzugbesteuerung.

2. Muss ich eine uneingeschränkte oder eine beschränkte Erklärung abgeben?

Unbeschränkte Steuerpflicht, denn Du hattest, wenn auch nur für ein Halbes Jahr, einen Wohnsitz in Deutschland.

3. Gibt es nach meinem Auszug Komplikationen bei der Schlüsselübergabe an den Vermieter?

Wenn der die Schlüssel hat, ist doch alles in Ordnung.

...zur Antwort

Es steht zwar nicht in der Frage, aber ich nehme mal an, dass dies Haus sonst den privaten Wohnzwecken dient.

  1. Vorschlag, wegen des Stroms sollte für den/die gewerblichen Räume ein eigener Zähler geschaltet werden und sei es nur ein Zwischenzähler, um keine zwei Kundennummern beim Stromversorger zu haben.
  2. Im Übrigen Kostenverteilung mit dem Mieter nach Quadratmetern.
  3. Abschreibung gehört auch anteilig zu den Kosten
  4. Der Wintergarten ist wohl Privatsache, oder wird er über das vermietete Büro begangen?

Achtung, rein vorsorglich, bei einem Verkauf gelten ggf. andere Regeln wegen der Besteuerung des Gewinns.

...zur Antwort

Sonstiger Einzelgewerbetreibender, denn Du betreibst ein Einzelgewerbe.

...zur Antwort
Wenn eine Anmeldung so mit Sitz in Wohngebiet möglich wäre, wie soll die Tätigkeit im Formular

da ich Produkte in Amazon verkaufen will. Da es um Amazon FBA geht (fullfilment bei Amazon) ,

Oder wie willst Du es anders beschreiben?

Online Handel mit Fullfillment by Amazon.

Fertig.

...zur Antwort

Für eine Beurteilung zu wenig Angaben.

Also ich habe ein Auto in Dauermiete und zahle eindeutig weniger, weil da Werbung drauf ist. Verstehe ich das richtig?

Da kann man schon auf die Idee kommen, dass es in Höhe der Differenz Einkünfte gewerblicher Art sind.

Die Entfernungspauschale bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit ist unabhängig vom Verkehrsmittel. Also klar abzugsfähig.

...zur Antwort

Die EWIV ist eine Gesellschaftsform nach europäischem Recht.

In Deutschland gilt sie als Handelsgesellschaft im Sinne des HGB (wie KG, oder OHG) und ist damit bilanzierungspflichtig.

Damit ist erstmal die Basis geschaffen überhaupt Rückstellungen zu bilden.

Rückstellungen sind nach dem Steuerrecht immer steuermindernd, wenn sie zu Recht gebildet werden. Rückstellungen werden gebildet für Verpflichtungen, die dem Grunde nach bekannt sind, aber noch nicht konkretisiert wurden.

Steuerfreie Rücklagen, sind praktisch auf den Investitiosnabzugsbetrag beschränkt.

...zur Antwort
Soweit ich verstanden habe, muss ich mich beim Finanzamt als Musiker anmelden.

Richtig. Als Freiberufler (Künstler).

 Ist es erlaubt neben der Ausbildung solch eine Tätigkeit einzugehen?

Ja, aber Du solltest es Deinem Arbeitgeber sagen.

Sollte ich einen Steuerberater aufsuchen auch wenn dass damit generierte Einkommen nur wenige hundert Euro sind?

Ist nicht nötig,

Wie hoch wird denn die Ausbildungsvergütung sein?

Ab ca. 14.500,- Jahresbruttolohn fängt die Einkommensteuer an. Da wären dann Einkünfte aus Spotify relevant.

...zur Antwort

Jein.

Es geht, aber das Finanzamt setzt die Privatadresse (zumindest in Berlin) als Standort für das Gewerbe, schickt aber die Briefe an den "Briefkasten."

...zur Antwort
Würde ich dann so den Steuer-Betrag zurückerhalten?

Ja, würdest Du.

Was mache ich jetzt bezüglich der UstVA? Soll ich den Betrag trotzdem schon mal zahlen und später, falls die Rückerstattung des Produktes genehmigt wird, eine Korrektur der UstVA erstellen?

Reiner Praxistipp: Ich würde einfach diesen Kauf gar nicht erst melden.

...zur Antwort

Die antwort von @Petz1900 ist absolut richtig, deshalb habe ic sie auc bestätigt.

Ich erlaube mir aber eine Ergänzung, damit es für Dich klarer wird.

Krankengeld und ALG I sind sogenannte "Entgeltersatzleistungen" die dem Progressionsvorbehalt unterliegen und nur Wirkung entfachen, wenn mannoch andere Einkünfte hat.

Das war bei Dir in den Jahren vermutlich nicht der Fall, sonst hättest Du die hoffentlich genannt.

Nun entfallen diese Entgeltersatzleistungen und an deren Stelle treten die Renteneinkünfte.

Damit kann es zu einer Steuerschuld kommen. 2020 war der Satz mit dem Rentenzu besteuern sind 80 %. Diesen Satz, bzw. die sich daraus ergebende Summe, die steuerfrei ist, bleiben Dir für die Zukunft erhalten.

Sollte Deine Rente z. B. 1.500,- Euro sein (vor Abzug der Krankenversicherung), also jährlich 18.000,- Euro, so sind 20 % davon = 3.600,- von Deinen Renteneinnahmen aus dieser Rente zukünftig steuerfrei.

Also wären nach meinem Beispiel in 2020 (aug.-Dez.) 7.500,- -20 % = 6.000,- zu versteuern, hier kommt vermutlich dann der POrogressiosnvorbehalt für dasKrankengeld/ALG I zum Tragen und in 2021, wären dann eben 11.400,- zu versteuern, wobei aber vermutlich kaum etwas herauskommt.

Wenn Du verheiratet bist, hat sich der Progressionsvorbehalt über die Zusammenveranlagung auf Eure Familieneinkünfte ausgewicrkt udn nun die Einkünfte.

Also viel Rechnerei.

...zur Antwort

Endlich mal wieder eine Frage, die etwas spannend ist.

Ich kaufe einen 100 EUR Saturn Gutschein für 70 EUR.

Da wechselst du nur Geld. Umsatzsteuerlich nicht relevant.

Davon kaufe ich ein Produkt auf Saturn für 100 EUR.

Du bekommst eine Rechnung mit Umsatzsteuerausweis. abzugsfähige Vorsteuer.

Das Produkt verkaufe ich auf Ebay für 95 EUR.

Ein Umsatzsteuerpflichtiger Umsatz für Dich.

Du hast 79,83 euro Umsatz und 15,17 Euro USt.

Vorsteuerabzug aus den 100,- euro 15,97 Euro, also 80 Cent USt Erstattung aus diesem Geschäft.

Einkommensteuerlich sieht es anders aus. da hast Du Gewinn gemacht.

70,- Euro ausgegeben. 95,- Euro eingenommen und dann noch 80 Cent USt-Erstattung, 25,80 Euro Gewinn.

...zur Antwort

Ein Problem an Deinem Sachverhalt ist dieser Gegensatz:

aber Immobilienbesitzer bin, wobei ich bei letzterem mehr verdiene pro Monat,

und

Ich Handel geschäftlich mit den Immobilien.

Denn ein Immobilienbesitzer hat Vermietungsumsätze. Diese sind nach § 4 Nr. 12 USt-frei und Ausschlussumsätze § 15 (2) 1 UStG, ausser es wird, soweit zulässig, auf die USt-Pflicht optiert (gewerbliche Räume), dann wäre der Vorsteuerabzug möglich, also auch für das Betriebsfahrzeug.

Falls das Unternehmen als Immobilienmakler ausgeübt wird, natürlich auch, den Maklerumsätze sind steuerpflichtig.

Eine Privatperson kann nie die Umsatzsteuer zurück holen.

Nur ein Unternehmer kann es. Dabei ist entscheidend, ob umsatzsteuerpflichtige Umsätze, oder umsatzsteuerfeie Umsätze, die keine Ausschlussumsätze sind, oder nichtsteuerbare Umsätze erzielt werden.

Wer mit einer unternehmerischen Tätigkeit, wie der eines Vermieters, mehr verdient, als als angestellter Arzt, sollte überlegen, ob es nicht günstiger wäre einen Steuerberater zu Rate zu ziehen, denn unter Umständen, könnte eine geschickte Ausrichtung der geschäftlichen Aktivitäten, eine Abzugsfähigkeit erzielt werden.

...zur Antwort
Diese Software kann sofort abgeschrieben werden

Man kann sich das Leben unnötig schwer machen.

Sofortabschreibung gem. § 6, Abs. 2 EStG:

Ein Geringwertiges Wirtschaftsgut (auch Geringwertige Wirtschaftsgüter, kurz GWG) ist ein Wirtschaftsgut, dessen Anschaffungskosten zwischen 250 EUR und 800 EUR netto liegen.

...zur Antwort

Es ist in meinen Augen ein Grenzfall.

Deine Eltern haben das Recht Dir solche Anschaffungen zu verbieten.

Die Frage ist hier allerdings, ob Sie Dir für Deine Nebenbeschäftigung eine Art Generalvollmacht erteilt haben, so wie sie für das Taschengeld gilt (Taschengeldparagraph 110 BGB).

Wie ich auf die Idee komme? Sie haben Dir den Nebenjob genehmigt, sie haben Dir das eigene Konto genehmigt. Wenn es keinen festen Plan für das Geld aus dem Nebenjob gibt, wie z. B. auf den Führerschein sparen, dann sehe ich es so, dass sie Dir genehmigt haben, Dir Dinge wie teurer Kleidung, oder eben ein Smartphone, die sie Dir nicht kaufen können, oder wollen, zu erwerben.

Bitte sehe es als rechtliche Stellungnahme, so wie man es in einer Klausur sehen würde, es ist keine rechtlich verbindliche Auskunft.

...zur Antwort

Es gibt hier 3 Betrachtungsweisen.

  1. strafrechtlich
  2. zivilrechtlich
  3. moralisch

strafrechtlich hast Du im Suff einen Diebstahl begangen, dann wieder nüchtern zurück gedreht. Damit bist Du da raus. Nach eine Anzeige würde nichts passieren.

zivilrechtlich ist es ein Grenzfall. Natürlich hättest Du das Telefon nicht und verpackt in den Briefkasten werfen würden. Da bist Du nach § 823 BGB zum Schadenersatz verpflichtet. Das Geld was Du dort mit reingeworfen hast, reicht wohl nicht.

rein moralisch und das ist der letzte Punkt, haben die nichts von Dir zu fordern, denn wer zulässt, dass sich heranwachsende zuschütten bis zur Bewusstlosigkeit, soll sich nicht beschweren, wenn solche dinge passieren.

Sollte es vor Gericht kommen, hast Du gute Chancen, dass nichts passiert und Du komplett raus bist, aber die Freundschaft ist natürlich beendet.

...zur Antwort

Twitch Streaming und Steuererklärung für Kleinst-Gewerbe?

Hallo zusammen,

ich habe im Oktober angefangen mit dem Streaming auf Twitch und direkt ein Kleinst-Gewerbe bei meiner lokalen Gemeinde angemeldet, da ich in kommenden Jahr höhere Einnahmen erwarte als meine knappen 75 EUR, die ich jetzt im Dezember mit der ersten Auszahlung bekommen habe.

Nach der Anmeldung des Kleistgewerbe, habe ich auf Elster den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für Einzelunternehmen" ausgefüllt.

Das Finanzamt hat mir darauf eine neue Steuernummer gegeben und mitgeteilt, dass ich verpflichtet bin eine Umsatzsteuer-Voranmeldung (UStVA) vierteljährlich an das Finanzamt zu übermitteln. Die Verpflichtung besteht für mich dann, wenn Umsätze vorliegen. Das ist mit der Einnahme aus Twitch ja nun der Fall.

Ich möchte nun das alles legal und sauber abläuft mit den Streaming... sprich ich möchte diese Einnahmen richtig anmelden (UStVA 2022, Lohnsteuer-Anmeldung 2022) und später auch richtig versteuern (USt 2022). Die Angaben sollen so ausgelegt werden, dass deutlich wird, dass ich mit den Streamen (aktuell) noch keinen Gewinn erwirtschafte. Die Ausgaben für den Start sind zu Beginn (aufgrund des benötigten Equipment) zu hoch um gedeckt zu werden.

Das ganze wollte ich über Elster machen, aber so richtig finde ich mich da nicht zurecht... Ich bin verwirrt durch die ganzen verschiedenen Formulare und weiß auch nicht, wo ich was anzugeben habe. Vielleicht kann mir jemand die ID aus dem Formular nennen, worunter die Einnahmen aus Twitch Affiliate/Werbung und oder Donations gewertet werden. Ich würde vermuten es ist im Punkt 3 - ID 20/21 des UStVA 2022 Formular.

Für mich gilt als Kleinunternehmer, der seine Einnahmen aktuell aus Twitch generiert vermutlich auch nur die UStVA 2022 alle 4 Monate einzureichen, richtig?

Die USt 2022 kann ich vermutlich dann erstellen, wenn ich alles aus 2022 zusammen habe, richtig? Das wäre für mich z.B. ja bereits jetzt der Fall, da Twitch nur monatliche Auszahlungen macht.

Aber wo kann ich meine Ausgaben für das Streaming/Gewerbe angeben? In der UStVA finde ich nur Angaben zu den Einkommen... gibt es auch eine Voranmeldung für die Ausgaben, oder ist das alles in der USt 2022 einzutragen...

Es gibt ja auch noch andere Formulare, wie Anlage EÜR... kommt das hier rein? Diese kann ich leider auf Elster erst für 2021 auswählen.

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen. Bisher hab ich immer nur die ESt unbeschränkt (ESt 1 A) übermitteln müssen und bin gerade etwas hilflos.

...zur Frage

Wer sich, wie Du, selbständig macht, sollte eigentlich einen Gründerkurs besuchen, oder mal ein Informationsgespräch mit einem Steuerberater machen.

Aber wo kann ich meine Ausgaben für das Streaming/Gewerbe angeben? In der UStVA finde ich nur Angaben zu den Einkommen... gibt es auch eine Voranmeldung für die Ausgaben, oder ist das alles in der USt 2022 einzutragen.

In der UStVa geht es nicht um Einkommen (GEwinn), sondern nur um Umsatz )Einnahmen) und Vorsteuer (in Eingangsrechnungen und Quittungen für die eigenen Kosten enthaltene Vorsteuer.

Die Anlage EÜR (Einnahmen - Ausgaben = Gewinn) betrifft die Einkommensteuer.

So nun zur Frage.

Twitch ist ist ein Unternehmen der Amazon Gruppe, also Sitz in den USA. Also sind alle Umsätze mit denen nicht steuerbar.

Die Einnahmen gehören in Zeile 51, KZ 45 der Umsatzsteuervoranmeldung (UStVa). Die Vorsteuer aus Deinen Eingangsrechnungen kannst Du trotzdem abziehen, also wirst Du immer ein Umsatzsteuerguthaben haben.

In die Anlage EÜR für 2022 wirst Du irgendwann im 1. Quartal 2023 Alle Einnahmen und Ausgaben eintragen und das Ergebnis (Gewinn, oder Verlust), über die Anlage "G" in die Einkommensteuererklärung einbringen.

...zur Antwort

Ja, ist absetzbar, zumindest für alle, die mit der Kanzlei zu tun haben.

Ich habe mir das Programm mal angesehen und sehe nichts, was mich da weiter bringen würde.

Aber es wäre eine Gelegenheit Dich, oder Niklaus mal auf Betriebskosten zu besuchen, man müsste die sinnlose Eintrittskarte gegen den Vorteil des Abzugs der eigentlich privaten Reisekosten abwägen.

...zur Antwort

Ich tue jetzt mal so, als wärst Du bei mir, höttest aber keine 50,- Euro um mir das Honorar zu zahlen.

Dann würde ich Dir raten einen Brief an das Finanzamt zu schreiben:

s.g.D.u.H.,

ich möchte am One-Stop-Shop verfahren teilnehmen. ich bitte um entsprechende Registierung.

Mit freundlichen Grüßen

Ausserdem diese Seite Aufrufen und die USt-ID beantragen.

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/form/display.do?%24context=302865525B72159A08CC

...zur Antwort