Unternehmen gründen um (anstatt privat) in Aktien und Fonds zu investieren?

4 Antworten

Um welche Größenordnung an Anlagen geht es denn?

Bist Du darauf angewiesen die Erträge auch mal privat zu nutzen?

Unter Jahreserträgen von 2.000,- euro, verbraucht einfach die Organisation (Abschluss, laufende Kosten, Gründung, Beiträge), Deine Erträge.

Wenn Du Ausschüttest, ist der Steuervorteil im Prinzip schon wieder weg.

Wenn Es um eine Anlagesumme von 250.000,- Minimum geht und den entsprechenden Erträgen, dann kannst Du eventuell viel bessere Lösungen bekommen.

Gibt natürlich Vorteile und Nachteile, aber bevor ich mir solche Gedanken machen würde, würde ich erst einmal die ersten Erfahrungen als privater Anleger sammeln. Informieren hast halt immer noch etwas anderes als handeln und mit deinen Überlegungen wird es gleich noch einmal um einiges Komplexer.

Zu dem was Du vor hast findest Du im Internet einige interessante Beiträge, wenn Du mal nach "Sparschwein GmbH" suchst.

Ansonsten habe ich vor kurzem das hervorragende Buch "Steuern steuern" gelesen, dass diese und viele weitere Theorien umfangreich darlegt.

Schau dir es einfach mal an: http://amzn.to/2d1as5Q

Welchen Fonds besparen?

Wer kann mir einen Fonds empfehlen? ich bin bereit in solide Unternehmen, auch im Ausland, zu investieren, begrenzte Risiikobereitschaft. danke.

...zur Frage

Kann jedes Unternehmen eine eigene Bank gründen, um die Finanzierung zu erleichtern?

Kann jedes Unternehmen eine eigene Bank gründen, um die Finanzierung von Investitionen zu erleichtern, so wie es Siemens getan hat? Ist das nicht sehr gefährlich?

...zur Frage

Investmentfirma gründen?

Hallo :) Ich hoffe hier weiß jemand etwas darüber, denn im Internet habe ich keine Verlässlichen Quellen gefunden.

Ich hatte die Idee ein kleines Unternehmen zu gründen, wo Leute für 6% ihr Geld anlegen können, in der Voraussetzung das ich es für 1Jahr lang behalten darf.

Damit würde ich dann Aktien kaufen, und gewinne machen.

Wie kann ich so eine Firma gründen? Voraussetzungen?

Danke schon mal :) MfG

...zur Frage

Kann man in Venture-Capital-Fonds als Privatanleger investieren? Wo komme ich ggf. an Informationen?

Ich würde gerne in einen VC-Fonds investieren, weiss jedoch nicht, wo ich Informationen darüber bekommen kann bzw. ob das als Privatmann mit einem geringeren Budget überhaupt möglich ist. Kennt sich jemand mit dem Thema aus?

...zur Frage

Firma in der Schweiz = Geldwäsche?

Mein Wohnsitz ist in Deutschland und ich führe hier ein Unternehmen. Über ein Domizil in der Schweiz möchte ich dort gern eine weitere Firma + Geschäftskonto gründen/eröffnen, die in Aktien und Derivate an den Börsenmärkten investiert. Das Geld für diese Investitionen kommt von meiner deutschen Firma.

Da ich das Vermögen von meiner Firma in Deutschland in ein günstigeres Nicht-EU-Land transferiere, zählt das dann schon als Geldwäsche oder wäre ein derartiges "Investment" legal?

...zur Frage

Depotzusammenstellung

angelegt werden sollen 15000 in wertpapiere...bevorzugt fonds über einen zeitraum von ca. 10 jahren. als risikoneigung würde ich von sehr konservativ bis ausgewogen anlegen wollen. ein depot sollte gut gestreut sein. in welche anlageklassen investieren und in welche regionen damit eine gute zusammenstellung am ende rausspringt. wo liegt bei aktien(fonds) evt der zukunftsmarkt? ist bei fonds die vergangenheitsentwicklung wichtig, damit sie auch in zukunft gut laufen könnten oder haben die dann ihr potenzial ausgeschöpft? in welche fonds würdet ihr investieren? anstreben würde ich gerne so eine rendite die über den niveau von festanlagen über 10 jahren liegen, also evt so 5-8 %...

fg:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?