Kleinunternehmer:Kauf-Ausgaben von Einnahmen abziehbar?

Support

Liebe/r ruben2012,

Fragen und Antworten dürfen auf finanzfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
sie können keine Umsatzsteuer aus eingehenden Rechnungen gegenüber dem Finanzamt geltend machen"

Da steht Umsatzsteuer.

Als Kleinunternehmer wird bei Dir Umsatzsteuer nicht erhoben, daher kann keine Umsatzsteuer als Vorsteuer abgezogen werden.

 Darf ich als Gewerbebetreiber mit Keinunternehmerregelung bei der Steuereklärung die Ausgaben von den Einnahmen abziehen um so die Steuer an das Finanzamt zu reduzieren?

Ausgaben von den Einnahmen = Hier sind wir nicht bei der Umsatzsteuer, sondern bei der Ermittlung des Gewinns, also bei der Einkommensteuer (ggf. Gewerbesteuer).


Sprich, diese beiden Gebiete haben nichts miteinander zu tun. Es sind zwei unterschiedliche Steuerarten: Einkommensteuer - Umsatzsteuer


Nun dazu, dass Du Geld sparen willst. Wenn Du als DJ arbeitest, doch vermutlich in Discos.


Discos sind Unternehmen und haben umsatzsteuerpflichtige Umsätze. Die können Vorsteuer abziehen. Also ist es denen egal, ob Du denen 100,- Euro berechnest, oder 100,- Euro + 19 % Umsatzsteuer.


Damit wäre es für Dich günstiger auf die Regelbesteuerung in der Umsatzsteuer zu optieren (Verzicht auf Kleinunternehmerstatus), weil Du dann aus dem Equipment, den CDs usw. usw. die Vorsteuer abziehen kannst.


Also eine CD für 23,80 Euro, kostet Dich dann nur noch 20,00 Euro.


Vielen Dank für die ausführliche Antwort und die guten/hilfreichen Beispiele!!!

0

eine Frage habe ich doch noch...und zwar schreibst du "Also eine CD für 23,80 Euro, kostet Dich dann nur noch 20,00 Euro." ...und genau, dass ist es was ich bisher nicht verstanden habe.

wenn ich es jetzt in meinem Fall eine CD für 23,80 EUR in der Steuererklärung als Ausgabe gegenrechne, dann reduziert sich doch Steuernachzahlung ebenfalls um 3,80 EUR / 19% ...oder habe ich sehe ich das falsch?

0
@ruben2012

Nein, da liegst du falsch.


Angenommen Du hast im ganzen Jahr 20.000,- Euro einnahmen.


Du gibst 5000,- Euro für Equipment aus. (das einzelnen Teil kostet mehr als 487,90), dann musst Du das auf die Nutzungsdauer abschreiben, also Verteilung auf 3-5 Jahren bei Elektronik.

Also von den 20.000,- 1.000,- Abschreibungen runter. für CDs gibst Du 2.000,- aus, für die Fahrten zu den Discos 1.000,- euro, Bürobedarf usw. noch mal 2.000,-, also ist Dein Gewinn 14.000,-, die Du versteuerst. 1.000,- Euro mehr an Ausgaben senken nicht Deine Einkommensteuer um 1.000,- Euro, sondern nur den Gewinn und damit das zu versteuernde Einkommen.


Steuerersparnis je nach Einkommen sagen wir 140,- bis 450,- Euro.


Im Gegensatz ist die Vorsteuer Geld, was Du in Cash in der Kasse hast. Wenn Deine Einnahmen 20.000,- ndetto sind, sind es mit Umsatzsteuer 23.800,-. Die 2.800,- müssen zum Finanzamt.Aber aus den 5.000,- Euro für Equipment ziehst Du die enthaltene Vorsteuer von 800,- von diesen 2.800,- Ab, zahlst also nur noch 2.000,- und hast 800,- Cash in der Tasche. Zwar kannst Du die Abschreibungen dann nur noch von 4.200,- vornehmen, aber die 800,- Euro kann Dir keiner mehr wegnehmen.

3

Hallo, das kannst Du alles abziehen.

Die Einschränkung beziegt sich auf die Umsatz- (oder Mehrwert-)steuer. Damit hast Du aber gar nichts zu tun.

Viel Glück

Barmer

Vielen Dank :)

0

Busfahrkarte zur Schule von Steuer absetzbar?

Hallo :)

Seit Oktober 2015 bin ich Schüler eine Berufsschule (bib International College). Eine Busfahrkarte bekomme ich trotz 21km Entfernung nicht erstattet. Deshalb muss ich mir ein Ticket für 90€ im Monat kaufen bzw. meine Mutter (anfangs Wochentickets für 37€), für die Ausbildung muss ich auch monatlich zahlen - ich verdiene nichts.

Ich hatte noch nie etwas mit Steuern zu tun, in der Schule habe ich ebenfalls nie was zu dem Thema gelernt. Ich habe erst jetzt erfahren, dass man das Ticket steuerlich absetzen kann. Die Tickets habe ich aber nie aufgehoben, nachdem sie abgelaufen sind.

Meine erste Frage ist, ob ich bzw. meine Mutter die aufgehobenen Tickets von der Steuer absetzen kann? Oder geht das nur, wenn ich in der Ausbildung Geld verdienen würde?

Wenn ja, wie viel Geld würde man zurück bekommen?

Und da ich ja den Großteil der Tickets nicht mehr habe, gibt es trotzdem eine Möglichkeit dieses nachzuweisen und trotzdem das Geld zu bekommen?

Ich hoffe mir kann jemand das Thema genauer erläutern :)

...zur Frage

Steuererklärung: digital gekaufte Musik absetzbar?

Hallo Allerseits,

Mal angenommen ich arbeite als DJ und habe ein Gewerbe, - mit "Kleinunternehmerrgelung".

Ist es mir möglich digital gekaufte Musik über die Betriebsausgaben abzusetzten?

und wenn ja, unter welcher Kategorie macht man dies am besten?

Ich selbst würde es als ein "immaterielles Wirtschaftsgut" behandeln, weiß es aber nicht wirklich...denn es gibt ja Kategorien wie:

  • "Waren, Rohstoffe und Hilfsstoffe einschließlich der Nebenkosten"
  • "sonstige Betriebsausgaben"

denn was auch noch mitbedacht werden müsste, ist das jeder digitale Musikanbieter,zumindest für 2014 unterschiedliche Mehrwertsteuer-Sätze auf den Nettopreis der digitalen Musik raufgepackt hat. Bei folgenden Anbietern habe ich 2014, folgende Mehrwertsteuer bezahlt:

  • Amazon = 15% MwSt.
  • Google Play = 23% MwSt.
  • Beatport = 15% MwSt.

Die Fragen, die in mir demzufolge entstehen, sind:

Wie bringe ich die unterschiedlich besteuerten Summen richtig unter ein Dach?

Als Beispiel:

Ich habe bei "Google Play" 158 Songs für 179,52 EUR (inkl. 23% MwSt) gekauft.

und bei "Beatport" 100 Songs für 150,00 EUR (inkl. 15% MwSt) gekauft.

-Wie gehe ich damit am besten um?

-Werden die 179,52 EUR und die 150,00 EUR zusammenaddiert und so übernommen,wovon dann am Ende 19% MwSt abgezogen werden?

-darf man die Summen wegen der unterschiedlichen Besteuerung überhaupt zusammenzählen?

-oder zieht man wie ursprünglich gekauft, von den 179,52 EUR die 23% MwSt ab und von den 150,00 EUR die 15% MwSt ?

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen,

Liebe Grüße,Marlon

...zur Frage

Wie viel steuerlich absetzen damit keine Nachzahlung?

Hallo Community,

wie kann ich ausrechnen, wie viel ich mir alles an steuerlich absetzbaren Sachen anschaffen muss, damit ich keine Nachzahlung riskiere? (Ehegattensplitting)

Mein Ansatz: Ich kann bereits jetzt anhand einer Splittingtabelle abschätzen, dass zwischen eingezahlter Lohnsteuer und geschuldeter Lohnsteuer auf Grundlage unseres gemeinsamen Jahresbruttos 3000,- Euro Defizit bestehen.

Jetzt will ich natürlich wissen, wie ich meine nötigen Anschaffungen sinnvoll für einen Ausgleich nutzen kann. Und dazu muss ich wissen, wie viel die Anschaffungen kosten SOLLEN, damit ich durch die steuerliche Geltendmachung das Defizit wieder raushaue.

Wer kann mir hier sagen, wie ich vorgehen muss? Habt ihr vielleicht gute Erfahrungen und Tipps?

Viele Grüße Krisha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?