Katzen-Kosten?

4 Antworten

Also ich hatte schon mehrfach Katzen. Keine von denen habe ich mir irgendwo geholt, die haben sich mich als neuen "Herren" ausgesucht, z.T. sehr zum Ärger ihrer bisherigen Besitzer. Das mit dem "Herren" einer Katze ist nämlich so eine Sache. Hunde lassen sich dressieren, Katzen dressieren ihren Halter.

Das mit dem Dressieren hat für den Halter auch unmittelbare Kostenfolgen. Wenn eine Katze Futter nicht mag, frisst sie nicht. Glaub ja nicht, Du könntest im Geschäft das billigste Futter raussuchen, ein bis zwei Dosen davon pro Tag mit den hier schon genannten 30 bis 60 Euro kalkulieren. Da macht Dir der Stubentiger schnell einen Strich durch die Rechnung. Ich hatte mal für eine Katze superteures Futter im Internet bestellt weil sie eine Nierendiät brauchte. Die Katze hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht und das Zeug stehen gelassen.

Zu den regelmäßigen Anschaffungen gehört auch das Streu für die Katzentoilette. Wieviel man braucht, ist natürlich von den örtlichen Gegebenheiten abhängig. Freigängerkatzen erledigen ihre Geschäfte meist in Mutter Natur. Da kommt man mit so einem Sack Streu mehrere Monate aus. Ansonsten sollte man schon einen bei zwei Sack Streu (5 bis 10 Euro) pro Monat kalkulieren.

Die Tierarztkosten sind natürlich vom Gesundheitszustand abhängig. Unter 100 Euro bin selten aus der Tierarztpraxis gekommen. Als besagter nierenkranker Kater seinen letzten Gang antreten mußte und vorher noch mal wegen eventueller Erholungschancen gründlich untersucht wurde, waren es fast 250 Euro.

36

@P59

ich hatte schon mehrfach Katzen

Wieso hatte? Ist er ausgezogen?

0

Nimm zwei Katzen. Die können sich miteinander beschäftigen, wenn Du mal nicht da bist.

Die Erstausstattung (im wesentlichen die Katzentoilette) dürfte unter 50 EUR bleiben. Kommt ein Kratzbaum hinzu, kann es auch in den dreistelligen Bereich gehen. Kaufe Dir das Buch "Cat Watching" von Desmond Morris. Bei der Gelegenheit vielleicht auch einen Duden und eine Tastaturerweiterung um Großbuchstaben. Das lohnt sich!

Der Tierarzt jedes Jahr kostet um die 20-30 EUR je Katze. Impfungen können auch mal 50-100 EUR kosten.

Katzenstreu: ca. 5-8 EUR die Woche, wenn es kein Freigänger ist. Rechne damit, daß Du den Restmüll (oder wie auch immer das bei Dir heißt) etwas häufiger leeren lassen mußt.

Katzenfutter: ich bevorzuge für meine Katzen reines Fleischfutter in diversen Formen. Das wären Marken wie Animonda, Amora, Bozita, ... Nicht die unspezifischen Nassfutterprodukte von Whiskas, Felix, Sheba etc., die seltsame Zusatzstoffe und auch eine Menge pflanzliche Produkte enthalten können. Pflanzliche Produkte können Katzen nicht richtig verdauen und das ist daher nur Ballaststoff. Rechne mal ca. eine 400g-Dose für zwei Katzen pro Tag, wenn es Hauskatzen sind. Freigänger bekommen ggf. etwas mehr, da sie mehr Bewegung haben. Mit etwas Trockenfutter zusammen (selten und in kleinen Mengen geben) wären das also in Summe so ca. 30-50 EUR je nach Futter pro Monat.

Jetzt kannst Du rechnen.

Nicht eingerechnet sind Primärschäden durch Neuinterpretationen alltäglicher Gegenstände durch die Katzen. Das wären beispielsweise Sofas (= Kratzbaum), hochflorige Teppiche (= Katzentoilette), Zimmerpflanzen (= Gelegenheiten zum Graben) oder auch kuschelige (idealerweise frisch gewaschene) Wäsche (= sie ist dann immer noch frisch, hat aber eine Menge Katzenhaare dran).

Bedenke zu guter Letzt: Katzenhaare gibt es in zwei Sorten: die hellen, die man auf dunklen Kleidungsstücken sieht, und die dunklen, die man auf hellen Kleidungsstücken sieht. Die meisten Katzen haben beide :-) Lege Dir also auf jeden Fall einen guten Staubsauger zu.

Und sollten bei der schönen, warmen Witterung sich zu den Katzen noch ein paar weitere Hausbewohner einstellen (meist an kleinen, juckenden Stichen an den Knöcheln zu erkennen), dann präge Dir zwei Namen ein: Frontline und Bolfo :-)

"Dogs have owners, cats have staff."

32

Wieder mal herrlich ....;-)

Vor allem der letzte Satz hat was Wares!

2

Hi danceineybros,

nur für die Grundversorgung würde ich mal mit 50-60€ rechnen. Dazu kommen dann noch Dinge wie ein Kratzbaum, Körbchen, Tierarzt ... und Dinge, die deine Katze kaputtmacht. Du kannst ja selbst nachrechnen: http://www.fressnapf.de/ - was würdest du deiner Katze kaufen. 3-5 kg Katze zwischen 200 und 300 Gramm Nassfutter am Tag, verteilt auf 2 Mahlzeiten - Trockenfutter ist reiner Müll. Getreide, Geschmacksverstärker, Zucker ... Dazu kommen dann noch ein paar Leckerli. Im Zweifel frage einen Tierarzt zwecks Ernährung.

Umlageschlüssel für Legionellenprüfung

Der Gesetzgeber hat für zentrale Warmwasserversorgungen in Mehrfamielienhäusern eine jährliche Legionellenprüfung vorgeschrieben. Dass diese Kosten über die Nebenkosten umlagefähig sind ist derzeit wohl unbestritten. Wie sieht es aber mit dem Verteilschlüssel aus. Hat eine Aufteilung nach m² rechtlich Bestand oder ist eine Umlage nach Anzahl der Wohneinheiten vorzunehmen?

...zur Frage

Unterhalt zahlen, obwohl Ausbildung abgebrochen?

Hallo Zusammen, habe am 21.12.2012 von meiner Tochter (19J) ein Anwaltsschreiben bekommen, dass sie ihre Ausbildung zur OP-Gehilfin abgebrochen hat. Sie hätte noch ein Jahr Ausbildung gehabt. Aus gesundheitlichen Gründen schreibt ihr Anwalt. Ab Januar fordert er nun Unterhalt. Bin selber verheiratet und habe 2 Kinder 11J und 7J. Sie macht ab Januar 2013 ein Praktikum bis August was Bestandteil ihrer neuén Ausbildung zur Erzieherin ist. Ab August geht sie dann auf eine Fachschule für Erziehung. Vor 2 Jahren hat sie eine andere Schule zur Pflegekraft besucht, die sie nach 4 Monaten auch abgebrochen hat. Sie hat dann noch in einer Fabrik gearbeitet, ohne mir was davon zu sagen, habe ich zufällig über dritte mitbekommen, und habe dann keinen Unterhalt gezahlt. Vor kurzem hatte sie mir schriftlich mitgeteilt, sie benötigt meinen Verdienst von 2011 wegen Bafög Antrag. Dann hab ich ihr geantwortet, dass ich die Unterlagen direkt ans Landratsamt senden werde. Nach zwei Wochen ist dann der Brief vom Anwalt gekommen, dass sie die Ausbildung abgebrochen hat. Muss ich jetzt wieder zahlen? Und wie oft kann man eigentlich Ausbildungen abbrechen, und immer zahlen und zahlen??Das muss doch mal fertig sein. Wenn wir telefonieren lügt sie mich nur an. Das mit dem Arbeiten gehen hat sie mir auch verschwiegen. Ausserdem gibt mir der Anwalt eine Frist bis zum 31.12.12 um das Geld zu überweisen und dem die finanzielle Unterlagen zuzusenden , also Verdienstbescheinigung und so... Also Eingang schreiben am 21.12.12 und Frist bis zum 31.12.12, das schaff ich doch nicht.....danke für Eure Info

Gruss borti

...zur Frage

Steuererklärung 2011 Zeitsoldat Auslandsverwendungszuschlages für Afghanistaneinsatz -wo ausfüllen?

Hallo, mein Sohn ist Soldat und bezieht ganz normal Sold. Jetzt war er 190 Tage in Afghanistan und erhielt Auslandsverwendungszuschlages. Dieser ist auf den Lohnzetteln NICHT vermerkt. Nach unserer Information wäre dieser ja steuerfrei. Jetzt bekam er aber eine bescheinigung fürs Finanzamt, wo eben dieser betrag für die 190 Tage aufgewiesen wurde. Problem daran ist, dasdie gesamte zeit und der gesamte betrag aufgelistet ist, obwohl er auch noch jetzt 2 MOnate von 2012 dort war und dies ja nichts mit 2011 zu tun hat.

Wo in der Steuererklärung muss mein Sohn dies angeben? Und welchen Betrag schreibt er da rein? Kann er es komplett reinschreiben, da es ja eigentlich unrelevant ist für die Steuer?

Habe mal im Finanzamt angefragt und bekam eine nachfolgende Antwort. leider kann ich damit nicht so richtig was anfangen. Hier mal die antwort. Vielleicht kann mich jemand so aufklären, das ich es als Frau und leihe auch verstehe? Oje ! Speziell den letzten satz kapiere ich ja nun überhaupt nicht !! (" Der Auslandsverwendungszuschlag wird gegen die Werbungskosten aufgerechnet. für die Höhe des Auslandsverwendungszuschlages wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber. Dieser kann ihnen die genauen Werte für das jeweilige Jahr nennen. Diese werden auf der Anlage N mit den Werbungskosten verrechnet. Sollten Sie keine Werbungskosten beantragen ist eine Trennung der Erstattung nicht zwingend notwendig. " ))

...zur Frage

Ich habe letztes jahr in meinen Friseurladen ,als Untermiete eine nagelstudio rein gelassen,und ausg

Ich habe letztes jahr in meinen Friseurladen ,als Untermiete eine nagelstudio rein gelassen,und ausgemacht mündlich monatliche miete,sie ist ungefähr 2,5 monaten bei mir geblieben ab 1.2.2012-31.3.12 ofiziell angemeldet als gewerbe ,und dann hat sie nur ein paar Kunden gemacht im april ,und ende april hat sie ihre sachen aus dem studio raus,und dann mit dem schlüssel verschwunden,hat sich nicht gemeldet,ich habe dann selber ihr angerufen und druck gemacht hat si emir am anfang mai schlüssel von ihrem zimmer gebracht,und ausseredem hat sie mir keine miete bezahlt weil schulden gehabt hat,hat sie gesagt gibt etwas später,und dann war sie weg.ich musste ständig ihr schreiben dass si e mir zahlt,dann hat sie langsam angefangen in raten zu zahlen ,und auf ein mal aufgehört,hat nur für 2 monaten ausbezahlt,und heute habe ich sie angeschrieben si ehat frech geantwortet und schreibt dass sie nur gewerbe für 2 monaten gehabt hat,aber sie ist doch bei mir länger geblieben und vor allem schlüssel erst im mai gebracht,eas kann ich tun,gibts da § ODER was,dass ich ihr schreiben kann??helfen sie bitte!!

...zur Frage

Deutsches Finanzamt will Steuern von Österreich zurück - muss ich für die Fehler des Finanzamts gerade stehen?

Ich arbeite 4 Jahre in Österreich, pendelte jeden Tag 65 km, die Luftlinie zur Grenze ist knapp über oder knapp unter 30 km. Ich bekam vom Finanzamt in Österreich bestätigt, dass ich kein Grenzgänger bin, sondern mein Einkommen in Österreich versteuern kann. Dies bekam ich auch vom österreichischen Arbeitgeber und dem österreichischen Finanzamt schriftlich bestätigt. Ich führte die Steuern rein in Österreich ab.

Jetzt arbeite ich wieder in Deutschland und ein Mitarbeiter des Finanzamts sagte mir, dass laut luftlinie.org, eine Webseite die nicht mal ein vernünftiges Impressum hat und wer weiß woher die Ihr Kartenmaterial nehmen, mein zu versteuerndes Einkommen in Deutschland gewesen wäre und ich den Fehler nun berichtigen muss. Was heißt, ich muss vom österreichischen Finanzamt die Steuern wieder zurückverlangen und dem deutschen Finanzamt bezahlen.

Meine Frage dazu, muss ich für Fehler die das Finanzamt gemacht hat gerade stehen? Ich will mir auf keinem Fall den Aufwand machen und mir viele Behördengänge ersparen. Es gibt Formulare vom österreichischen Finanzamt zur Steuerrückerstattung, welche für mich als Leihen aber sehr undurchsichtig und schwer zu verstehen sind. Ich bin auch der Meinung, dass die Mitarbeiter des deutschen Finanzamts einen Fehler gemacht haben, welchen ich ausbügeln soll. Der Finanzamtmitarbeiter war sehr verunsichert und unentschlossen. Die Webseite luftlinie.org ist für mich nicht vertrauenswürdig aufgebaut, weder vom Layout noch vom Impressum und Kartenmaterial.

Was ist eure Meinung zu diesem Fall? Wie soll ich am besten vorgehen? Der Finanzamtmitarbeiter sagte mir, wenn ich mich nicht drum kümmere, dass ich die Steuer von Österreich zurückbekomme, muss ich sie 2mal abführen.

Schreibt mir bitte zurück, ich will hier eine offene Diskussionsrunde führen.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?