Kassiererin akzeptiert meine aktuelle Unterschrift nicht

7 Antworten

Also für mich unerklärlich wie unwissend die deutschen sind. Als erstes ist es egal ob die Unterschrift gleich aussieht oder nicht. Und zum zweiten könnte man auch nur drei kreuze machen bzw mit Supermann unterschreiben. Drittens es ist nicht erlaubt einen echten Namen zu benutzen. Fiktive wie beschrieben sind erlaubt. Die Kassiererin ist ja keine geprüfte forensikerin... Sie muss die Zahlung und damit auch die Unterschrift annehmen. Denn alle Daten sind auf der Karte bzw dem Chip gespeichert. Kaufvertrag kommt somit zustande. Natürlich wenn die Karte gestohlen ist und der jenige die Unterschrift gut fälschen kann....Kommt es ja dennoch zum Kauf. ...

Beschwer Dich doch bei der Netto-Zentrale wenn Du Dich schikaniert fühlst. Aber im Prinzip hat die Dame ja recht: Es soll doch eine rein formale Prüfung stattfinden und da kommt es nun einmal auf den Vergleich der Unterschrift auf dem Beleg mit der auf der Karte an. Im übrigen kannst Du ja jederzeit auch eine neue Karte beantragen wenn Dich das so sehr stört.

Hier solltest Du Dich auf jeden Fall mit Deiner Bank in Verbindung setzen und Dir eine neue Karte mit Deiner aktuellen Unterschrift ausstellen lassen. Es ist sehr gut möglich, dass Du auch andernorts Schwierigkeiten bekommen wirst, wenn die Unterschrift dermaßen von Deiner tatsächlichen abweicht.

Natürlich mag das ein wenig Aufwand sein, aber auf lange Sicht sparst Du Dir hiermit schon einiges an an Zeit und Nerven.

Was möchtest Du wissen?