Kann Nachbar für zwischenzeitliches Abladen von Aushub Gebühr in Rechnung stellen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher kann er das in Rechnung stellen, es ist schließlich nicht ganz ohne, ohne Erlaubnis ein fremdes Grundstück eigenmächtig zu benutzen.

Ob die 300€ angemessen sind, steht auf einem anderen Blatt, es sollte sich (m.M.n) im Bereich einer 6-prozentigen Verzinsung des Grundstückswerts bewegen. - Bei einem Wert von 100.000 ergäben sich 50€

34

Gut der Nachbar hätte auch eine Gartenbaufirma mit der Neueinsaat des Rasen bzw. Beseitigung der verbliebenen Reste beauftragen können. Jetzt ist ja auch der Boden verdichtet von den Maschinen, dafür besteht auch Schadenersatzanspruch.

0

Tolle Idee zum Gelderwerb. Mir fehlt allerdings die Rechtsgrundlage. Anders wäre des dann, wenn etwas beschädigt wurde. Das kann auch bei einer Wiese geschehen, z.B.wenn die Grasnarbe runiniert wurde. Dann aber müßte man einen konkreten Schaden darlegen. Wenn das gelingt, dann würde es aber mit absoluter Sicherheit weit teurer als 300 Euro, denn das ist noch nicht mal der Tagessatz für einen Gärtner. Also: Nicht zahlen. Allerdings kann man sich dann eventuell auf Überraschungen gefaßt machen. Mir ist mal ein Fall untergekommen wo der erstaunte Bauherr einige Tage nach einer solchen Aktion eine einstweilige Verfügung auf Unterlassung künftiger Beeinträchtigungen zugestellt bekam. Wenn baurechtlich nicht alles 100%ig korrekt gelaufen ist, kanns ganz arg kommen.

Nette Idee. Wenn sie die zahlt, wird er wahrscheinlich auch eine Gebühr dafür verlangen, dass sie ihr Auto vor seinem Zaun abstellt.

Man ist erst mal baff. So baff wie ich gerade eben war, als ein (alter Mann) an der Türe stand und meinte, dass ich doch das Auto von seinem Gartentor wegstellen möge. Seine Frau trägt da immer alles raus und rein. Der Bürgerseig ist an der Stelle zwei Meter breit und es gibt keinerlei Grund, ausgerechnet an der Stelle nicht zu stehen.

Also ignorieren und bei Mahnung übrlegen, ob es irgendwelche Rechtsgrundlagen dafür gibt.

Haushaltsnahe Dienstleistung, Rechnung bar zahlen absolutes tabu?

Ich bezahle den Kaminkehrer immer bar und bekomm dafür natürlich eine Quittung aus seinem Rechnungsblock. Nun hat mir der Nachbar gesagt, daß das ja mehr als dumm sei, diese RG bekomm ich bei der Steuer dann ja nicht als haushaltsnahe DL abgsetzt, da bar bezahlt. Stimmt das? Ist es nicht egal ob er den Eingang auf dem Konto hat oder in seiner Buchhaltung als Bareinnahme-ist doch ein offizieller Zahlvorgang. Und ich hab ja die Quittung hierzu, daß ich bezahlt habe. Ist Barzahlen tabu, auch mit vorhandenem Beleg?

...zur Frage

Wertminderung des Grundstücks durch Neubau an der Grenze?

Gibt es eine Regelung wie man Gebäude an der Grenze zu anderen Grundstücken bauen muss? Unser Nachbar, will einen Anbau machen, der so geplannt ist, dass wir im Sommer praktisch keine Sonne mehr in unseren Garten bekommen. Momentan ist der ganze Nachmittag schönster Sonnenschein auf unserer Terrasse. Für mich stellt das eine Wertminderung unserer Immobilie dar und außerdem eine Beeinträchtigung unserer Lebensqualität. Habe ich eine Möglichkeit dies zu beeinflussen?

...zur Frage

Instandhaltungsrechnung bei Leistungserbringung in 2Jahren

Meine vermietete Wohnung wurde im Dezember 2013 und Januar 2014 instandgesetzt. Die Rechnung dafür ging mir im Januar 2014 zu und wurde auch sogleich bezahlt. Kann ich diese Rechnung nun zumindest teilweise schon für 2013 ansetzen (also dadurch meine Einnahmen für die Wohnung (und auch die Steuerschuld) reduzieren) oder geht dies erst ab 2014 (wg. Rechnungsdatum und teilweise Erbringung der Leistungen in 2014)?

...zur Frage

Infoscore Forderungsmanagement GmbH - Paypal?

Muss ich diese Inkassogebühren bezahlen? Mein Paypal-Konto ist jetzt seit mehreren Wochen im Minus (7,49€) und ich bin nicht dazu gekommen den Betrag zurückzuzahlen. Nun habe ich einen Brief von der infoscore Forderungmangement GmbH bekommen, in dem steht, dass ich bis zum 17.7 die Hauptforderung (7,49€) + 37.41€ also insgesamt 44,90€ bezahlen muss. Das erscheint mir ziemlich absurd dafür, dass es nur 7,49€ waren. Kann ich nicht einfach die 7,49€ an Paypal zahlen und dann hat sich die Sache, oder muss ich jetzt wirklich das Inkasso bezahlen? Das ding ist ich habe meine Bank geändert und denke dies wurde noch von der alten Bank abgezogen. Soll ich den Brief ignorieren? Würde mich auf eure Hilfe/Vorschläge freuen.

...zur Frage

Elite-Partner hat Rechnung nicht über Paypal beglichen, nun soll ich über Inkasso zahlen - wer ist im Recht?

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Jahresvertrag bei Elite-Partner abgeschlossen für 16€ monatlich. 9 Monate wurde über Paypal der entsprechende Betrag berglichen. Vor 2 Monaten muss dann Paypal irgendwie Urlaub gemacht haben oder so, auf jeden Fall hat es auf einmal nicht mehr geklappt. Das habe ich natürlich nicht gleich mitbekommen, weil ich bisher nicht jeden Monat meine Zahlungen kontrolliert habe (ab jetzt schon). Nun ist heute ein Brief von einer Inkassofirma gekommen ich soll für 2 versäumte Rechnungen (32€) nun 190€ zahlen! Dafür das EP nicht mehr die festgelegte Zahlungsart genutzt hat? Nun ist meine Frage wie damit umgehen soll? Wer ist nun im Recht? Einfach ignorieren? Zahlen werde ich aber defintiv nicht, da das reine Kundenverarsche ist! Zumal mit EP einfach eine Email hätte schicken könne und die 32 € wären sofort beglichen! Vielen Dank für die Antworten! LG Caro

...zur Frage

Einmalige selbstständige Tätigkeit anmelden als Student?

Hallo,

ich bin Studentin und bin nebenher bei einer studentischen Unternehmensberatung dabei und habe dieses Jahr ein Projekt bearbeitet und muss dafür nun eine Rechnung stellen. Mit wurde gesagt dass ich mich als selbstständig melden muss. Gilt dies auch, wenn es sich um eine einmalige Tätigkeit handelt? Zudem habe ich keine Steuernummer, die auf die Rechnung müsste. Wie kann ich mein Geld trotzdem bekommen? Der Betrag liegt unter 1000€. Es wäre super wenn mir jemand helfen kann!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?