Wenn ich bei der Ing Diba mit Kreditkarte zahle, muss ich dann vorher Geld auf das Girokonto überweisen oder nicht?

3 Antworten

Du solltest besser einen Blick in die AGB der ING-Diba werfen, welche im übrigen auf der Internetseite der Bank abrufbar und einsehbar sind.

Danach ist es so, daß die Kreditkarte nur im Rahmen des eingeräumten Limits genutzt werden darf, welches sich um das Guthaben des Girokontos erhöht. Ist nicht genügend Geld auf dem Girokonto führt das zu einer geduldeten Überziehung, m.a.W., Du stehst im Soll und mußt Überziehungszinsen zahlen. Im diesem Fall ist die Bank auch berechtigt, die Kontoverbindung zu kündigen.

An keiner Stelle steht etwas von automatischer Umbuchung von Extrakonto auf Girokonto. Einen solchen Service kannst Du von einer Direktbank auch nicht erwarten. Wenn die schon kostenlose Kontoführung anbieten, müssen die eben an anderer Stelle sparen.

58

Übersteigt die Buchung von Kartenumsätzen ein vorhandenes Kontoguthabenoder einen vorher für das Girokonto vereinbarten Überziehungskredit (Dispokredit),so führt die Buchung zu einer geduldeten Überziehung. Die ING-DiBaist jedoch in jedem Fall – auch bei Überschreitung des Verfügungsrahmens –berechtigt, dem Girokonto Beträge, über die gegenüber VISA Vertragsunternehmenverfügt worden ist, sowie Entgelte, die hierfür bei der ING-DiBa oder beidritter Stelle anfallen, zu belasten.

Die ING-DiBa ist berechtigt, den Einzug der Karte zu veranlassen, wenn derKarteninhaber seinen Überziehungskredit (Dispokredit) auf dem Girokontoüberschritten hat. Die ING-DiBa wird den Karteninhaber unverzüglich nachdem Einzug über die Gründe hierfür unterrichten.

2

Warum sollten die das tun?

Es ist Deine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass das Girokonto gedeckt ist.

Sicher wird die Bank keine Probleme machen, wenn das Plus auf dem Extrakonto höher ist als das Minus auf dem Girokonto, aber den Schaden (=die Zinsen) trägst Du.

In den heutigen Zeiten ist es - nebenbei bemerkt - albern, das Girokonto zugunsten einem Sparkonto so kurz zu halten. Wenn Du ein Jahr lang 500€ nicht auf dem Extrakonto behältst, macht das gerade mal 3€ aus.

Ich bin auch bei der ING-DiBa. Automatisch wird da nichts vom Extrakonto auf das Girokonto gebucht. Das musst Du schon selber machen. Die Umbuchung wird übrigens sofort ausgeführt, so dass Du jederzeit dein Girokonto ausgleichen kannst (vorausgesetzt, dass auf dem Extrakonto genug Geld vorhanden ist).

Ing-Diba verlangt nach Jahren vom Kontoinhaber eine neue Legitimation

Hallo, folgender Sachverhalt: jemand hatte vor Jahren ein Tagesgeldkonto bei der Diba eröffnet und sich seinerzeit auch mit dem Post-Ident legitimiert. In 2012 wurde dann noch zusätzlich ein VWL-Konto eröffnet und in 2013 das Tagesgeldkonto gekündigt. Ohne dass sich in der letzten Zeit etwas geändert hätte, kam nun vor einigen Tagen ein Schreiben der Ing-Diba, dass eine neue Legitimation notwendig wäre. Es ist offenbar kein Versuch irgendeines Betrügers, sondern der Absender ist tatsächlich die Bank selber. Auf diesen Webseiten gibt es auch ein paar Erläuterungen: https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/nachlegitimation/ Trotzdem kommt mir das Ganze sehr seltsam vor. Bei keiner anderen Bank habe ich bisher so etwas erlebt, obwohl ich selber diverse Konten bei X verschiedenen Banken habe oder hatte. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass es sich bei dem Inhaber des o.g. Diba-Kontos um einen Mitbürger mit ausländischem Namen handelt. Frage: ist diese Nach-Legitimation wirklich nur Routine? Und nur bei Ing-Diba üblich? für Antworten: danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?