Immofinanzierung platzt wegen Schufa, HILFE!?

5 Antworten

Hier passt etwas nicht.

Hast Du nur eine "Finanzierungsbestätigung" oder einen von beiden Seiten unterschriebenen "Kreditvertrag" ?

Denn wenn Du einen von der Bank und Dir unterschrieben Kreditvertrag vorliegen hast, dann ist er erst mal für beide Seiten verbindlich.

  • Als Darlehensnehmer (=Du) hast Du daraufhin ein 14-tägiges Widerrufsrecht
  • Als Darlehensgeber (=Bank) muss ein nach den AGBs der Bank bzw. den Bedingungen im Kreditvertag definierter Widerrufsgrund seitens der Bank vorliegen. Und ein nachträglicher Schufa-Eintrag (schon garnicht über 120 €) gehört sicher nicht dazu solange Du den Zahlungsverpflichtungen ordentlich und pünktlich nachkommst.

Also zuerst mal ein Blick in die Unterlagen, was es denn eigentlich ist, was Du hier bekommen hast, denn ich vermute stark, dass es noch kein verbindlicher Kredit-/Darlehensvertrag ist.

Hallo, zuerst einmal die Info dass es nicht unmöglich ist bei negativer Schufa in dieser Art auch eine Baufinanzierung zu erhalten.
Selbstverständlich wird das aktuell genehmigte Darlehen schnell und zeitnah aus der Schufa gelöscht.
Haben Sie schon die Immobilie auch notariell gekauft?
Eine Baufinanzierung kann man auch mit Ihrem Eintrag schnell prüfen.
Wieviel Eigenkapital ist bislang bei Ihnen im Spiel?

Zitat: "Am letzten Mittwoch haben wir dann alle Unterlagen von der Bank erhalten, Finanzierung war also fix, die Bank hat uns noch eine Flasche Wein geschenkt."

Fix ist noch garnichts, solange der Kreditvertrag nicht von beiden Vertragsparteien unterschrieben ist.

Kläre den Sachverhalt mit der Bank!!!!

Hast Du hier alles korrekt geschildert und kommst trotzdem mit der Bank nicht zu Potte, dann scheue Dich nicht, hier den Namen der Bank zu nennen.

JaKees

Grundvoraussetzung für die Erteilung einer verbindlichen Darlehenszusage ist ausnahmslos das positive Ergebnis einer vorherigen sorgfältigen Bonitätsprüfung.

Widerruft die Bank, erfolgte der Schufa-Eintrag vermutlich erst nach der verbindlchen Darlehlehenszusage. Oder die Bank hat die Auskunft zu spät eingeholt.

Rettung: Biete der Bank die Bürgschaft eines solventen Dritten an bis der Schufa-Eintrag zur Zufriedenheit der Bank gelöscht ist.

Weniger kundenfreudlich erscheint mir, dass die Bank den Widerruf ohne ein persönliches klärendes Gespräch erklärt hat.

Sofern die Bank tatsächlich eine verbindliche Zusage erteilt hat (= von der Bank unterschriebener Darlehensvertarg ODER - na nach Art der Beantragung- eine Annahmebestätigung), kommt sie so einfach nicht aus der Nummer raus. Eine solche Zusage gibt eine Bank erst NACH Einholung einer Schufa-Auskunft (wobei es immer noch Banken gibt, die nicht an die Schufa angeschlossen sind). Wenn die Bank NACH verbindicher Zusage einen Rückziehr macht, müsste der Schufa-Eintrag also unmittelbar nach der Zusage erfolgt sein (also bei erster Schufa-Abfrage nicht sichtbar). Das wäre natürlich ein unglücklicher Zufall.

Ich würde erst nochmal mit der Bank sprechen und versuchen, den Sachverhalt zu klären. Dabei hilft es, Schriftwechsel mit dem Inkassounternehgmen und/oder der Kreditkartenfirma vorzulegen, aus dem hervorgeht, dass es sich um eine strittige Forderung handelt. Damit kann man ggf. auch für die Löschung des Eintrag bei der Schufa sorgen! Dumm nur, wenn Sie bislang versucht haben, das alles rein telefonisch zu klären.

Wenn das alles nichts nützt und die Bank sich auf die Hinterbeine stellt, gibt es durchaus Banken, die auch bei solchen Negativeinträgen finanzieren - und das sind nicht nur "Spezialbanken" mit vergleichweise horrenden Zinsen!

Prüft die Bank nach Zusage nochmal die Schufa obwohl schon genehmigt?

0

Was möchtest Du wissen?