Honorarvertrag Impfzentrum?

4 Antworten

Seit wann bist Du selbständig tätig und als was?

Wie viele Stunden werden es voraussichtlich?

Wenn Du schon im Dezember dort gearbeitet haben solltest und die Leistungen (wir wissen nicht, was Du machst) nicht umsatzsteuerbefreit sein sollten, so würde der DEzamberUmsatz über die Frage Kleinunternehmer ja/nein entscheiden.

mehr als 1.833,33 Euro im Monat sind aufs Jahr gerechnet über 22.000,-.

Hast Du erst im Januar angefangen, könntest Du den Umsatz 2021 an Hand des Vertrages schätzen. Ist die Schätzung unter 22.000,- Umsatz = Einnahmen, wärst Du Kleinunternehmer.

Der Verdienst = Gewinn ist für die Einkommenssteuer entscheidend. Das ist der Umsatz abzüglich der Kosten.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Der Honorarvertrag ist ab Dez. 20 gültig, im Dez. war auch der 1. Einsatz ( und im Jahr 20 einzige).Ich rekonstituiere den Impfstoff, also verdünnen und aufziehen. Es sind ca. 24 Wochenstunden geplant, der Vertrag geht bis April 21, Option auf Verlängerung.Als Kosten kommen nur Fahrtkosten in Frage.

0
@Luna21

Mal am Thema vorbei: Fürs Spritze aufziehen zahlt man dir 100 € pro Stunde?? Ich kann es kaum fassen. Ist das echt wahr?

0
@Wassonst

Klingt einfacher als es ist, Wassonst, denk an die Handhabung von biontech und die Temperaturen😉

0
@Wassonst

Ärzte bekommen bis zu 150€/h fürs Impfen:)

0
@Luna21

Sorry, aber meine Arbeit, die ich täglich mache, klingt nicht nur für die meisten unmachbar sondern ist auch unglaublich komplex und verantwortungsvoll. Trotzdem kommt keiner auf die Idee, solche Preise zu zahlen. Die Pflegekraft auf der Intensivstation bekommt das auch nicht. Ich find das schon unverschämt, meine Meinung. :-(

1
@Luna21

Das macht es nicht besser und ist genauso krass und unfair.

0
@Wassonst

Pflegekräfte sind komplett unterbezahlt

0
@Luna21
Der Honorarvertrag ist ab Dez. 20 gültig, im Dez. war auch der 1. Einsatz ( und im Jahr 20 einzige)

Der wird kaum über 18 Stunden gewesen sein, somit Kleinunternehmerin in 2021.

Vergiss nicht die Telefonkosten, Internet (du musst Dich ja auf dem Laufenden halten usw.

bei bis zu 9.600,- Euro einnahmen pro Monat und das mindestens 4 mal, , also knapp 40.000,- Umsatz, wird man bei Dir kaum auf die Kosten sehen, die Du in die EÜR hineinschreibst. Du kannst als bei "Betriebsausgaben sind Ausgaben, die durch den Betrieb veranlasst sind," relativ großzügig sein.

1
@Wassonst

@wassonst

Wenn wir in der Schule besser aufgepasst hätten, bekämen wir auch 150,- Euro die Stunde, oder ein Chefarztgehalt von 240.000,- Euro und mehr pro Jahr (bei mir kommt noch dazu, dass ich für einen medizinischen Beruf, ausser dem des Pathologen, völlig ungeeignet wäre).

Augen auf bei der Berufswahl.

Mich wundert aber auch, dass der gesamte Bereich der Pflegeberufe so wenig verdient und relativ wenig dagegen macht.

Ein vernünftiger Streik und und es würde sich etwas ändern.

1
@Wassonst

Ich denke, es wurden bewusst attraktive Vergütungen gewählt, um ausreichend Personal auf die Schnelle rekrutieren zu können. Das Arzthonorar zwischen 120 und 175 (je nach Bundesland) wurde auch kritisiert. Zudem wurden die Ärzte von der Sozialversicherungspflicht befreit. Aber viel ist das schon.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/honorarvertrag-apotheker-nicht-krankenversichert/?tx_aponews_newsdetail%5B%40widget_4%5D%5BcurrentPage%5D=2&tx_aponews_newsdetail%5B%40widget_4%5D%5BitemsPerPage%5D=1&cHash=22cf18bb7bf58ffd311cd603343d5456

1
@Luna21

Unter Umständen kommen noch Krankenversicherungsbeiträge dazu, wenn Wochenarbeitszeit und Honorar das Bruttoeinkommen übersteigen.

0
@Andri123

Außerdem sollte man sehen, wie lang die Ausbildungszeit eines Apothekers ist. Auch das schlägt sich in der Vergütung nieder. Auch ich bekommen ein höheres Entgelt als ein Steuerfachgehilfe.

0
@Andri123

Leider nein. habe ich bei Deiner Antwort geschrieben, weil Du mich freundlicher Weise genannt hattest.

1
@wfwbinder

Vielen Dank, dies hilft mir schon mal sehr!

0

Als Apothekerin:)

0

Ist man als Honorarkraft automatisch selbstständig?

0
@Luna21

Ja klar, denn sonst hätte man keinen Honorar-, sondern einen Anstellungsvertrag. Überlege, 100,- Euro die Stunde wäre ja eine Anstellung für rund 17.500,- brutto (bei Vollanstellung) mit einer Kostenbelastung von ca. 20.000,- Euro für den Arbeitgeber, ohne Aufwand für Urlaub, Krankheit usw. Solche Gehälter dürften auch für Apotheker eher selten sein.

0

Kann mir noch jemand weiterhelfen, wie genau ich bei elster die neue Steuernummer beantragen kann?

vielen lieben Dank!

0
@Luna21

Mache es nicht. Mache Einfach Deine Einkommensteuererklärung 2020 wie sonst auch, nur das eine Anlage EÜR und eine Anlage"S" dazu kommen. Wenn das Finanzamt meint dass Du eine neue Steuernummer brauchst, werden sie Dir eine mitteilen.

1
@wfwbinder

DANKE!!! Vielen,vielen Dank für den Tipp!

0

Sehr interessant, gilt aber wohl nicht für Apotheker, oder? Vielen Dank!

0

Sehr gut recherchiert und absolut richtig es zu prüfen, klappt aber leider nicht.

Auch nicht § 4 Nr. 14 e UStG.

Apotheker verkaufen Medikamente, oder stellen sie her, das ist leider nicht befreit.

Interessanter Weise nicht einmal steuerbegünstigt. Also was Sanitätshäuser verkaufen ist zu einem großen Teil nur mit 7 % belegt, aber selbst verschreibungspflichtige Arzneimittel mit 19 %.

1

Du verwirrst mich. Welche neue Steuernummer willst du beantragen?

Wenn du erst jetzt - also 2021 - im Impfzentrum arbeitest, was willst du dann in 2020 beantragen?

Hallo, nein der Vertrag ist ab Dez.20, und der erste Einsatz war 21.12., aber es wurde noch nicht bezahlt...

Eine neue Steuernummer für Kleinunternehmer, oder benötige ich diese nicht? Danke Dir!

0

Wann hat denn dein/e selbständige Tätigkeit/Gewerbebetrieb begonnen?

Am 21.12.20

0
@Luna21

Dann musst du dich ab diesem Datum steuerlich erfassen lassen.

0
@Wassonst

Ok, auch wenn das Honorar erst 2021 bezahlt wird, ja

0
@Wassonst

Danke Dir!

Dann gilt für 2020 bis 22.000€ und für 2021 bis 50.000€ nach der Kleinunternehmerregelung ohne Umsatzsteuer zu zahlen?

0
@Luna21

Jedes Jahr darf € .22.000 nicht überschritten werden, wenn man im Folgejahr noch Kleinunternehmer sein will. Die Frage doch aber immer noch: Sind deine Umsätze überhaupt steuerpflichtig?

0

Was möchtest Du wissen?