habe 5jahre in Deutschland gearbeitet, kann es aber nicht beweisen

5 Antworten

Gearbeitet haben ohne Spuren zu hinterlassen! Ich dachte, das gibt es nur beim Geheimdienst oder bei Handwerkern. Wo hast Du denn gearbeitet, in der vormaligen DDR oder in der früheren BRD? Zumindest in der BRD wurde Arbeit schon seit 1949 aktenmäßig erfasst. Wenn Du natürlich nicht sozialversicherungspflichtig gearbeitet hast, dann tauchst Du in den Akten der gesetzlichen Rentenversicherung nicht auf. Dann gäbs aber auch ohnehin keine Rente.

Ich muss schon wieder schmunzeln über eine Variante der ehemaligen DDR. Jeder sagt Drittes Reich und Weimarer Republik, dort weiß jeder jeder, dass sie ehemalig sind und braucht das nicht mehr dazu zu sagen. Weiß man das bei der DDR nicht ;-) ? Nicht böse sein, aber ich freu mich immer wieder über diese "Redewendung".

0

Hallo,

zu DDR Zeiten gab es für "Otto Normalo" nur sozialversicherte Beschäftigungsverhältnisse ! Zumindest bereits seit den 60- er Jahren !

siehe @ billy , darin sehe ich die beste Möglichkeit an Unterlagen zu kommen. Evtl. können auch ehemalige Arbeitskollegen als Zeugen fungieren.

Gruß K.

Und da ist das "Amt" völlig im Recht, Du kannst nur versuchen den damaligen Arbeitgeber ausfindig zu machen um nach eventuell noch vorhandene Nachweisen zu fragen. Wenn die Branche oder wenigstens eine Rentennummer bekannt ist könnte man auch zielgerichtet bei der zuständigen Rentenversicherung nachfragen.

Was möchtest Du wissen?