Hallo Marie, Eine Selbstbeteiligung in einer Versicherung unabhängig ob Sach-, oder Fahrzeugversicherung zahlt wenn kein Schadens-Verursacher oder dessen Haftpflichtversicherung festgestellt werden kann, immer der Versicherungsnehmer. In dem geschilderten Schadenshergang, zumal Sie im Vorfeld vor einem möglichen Schaden (Versicherungsfall) hingewiesen haben, ist jedoch eindeutig der Vermieter bzw. die von ihm beauftragte Hausverwaltung für die Regulierung des Schadens verantwortlich. Ob der Vermieter oder die Hausverwaltung eine Haftpflichtversicherung vereinbart haben, ist nicht mehr Ihr Problem und sollte die gegnerische Seite weiter auf "aussitzen" setzen sollten Sie eine Zivilklage nicht scheuen.

...zur Antwort

Ja Sie sind in dem Fall schadenersatzpflichtig, besteht eine Private Haftpflichtversicherung kann diese die Regulierung übernehmen.

...zur Antwort

Sie wissen am besten welche Versicherung Sie abgeschlossen haben, aber vielleicht ist der Defekt ja relativ schnell und ohne große Kosten zu beseitigen. Holen Sie sich doch mal einen Fensterbauer oder Tischler zu Hilfe, eventuell liegt nur ein Einstellproblem vor und die Schliessfähigkeit der Terassentür ist für einen Handwerker mit wenigen Handgriffen wieder hergestellt, dann kostet das auch kein Vermögen und das einschalten einer Versicherung überflüssig.

...zur Antwort

Ganz platt gesagt, wenn man sich etwas steuerlich nicht mehr leisten kann (unabhängig davon was) ist es schon zu spät, da sollte man vor Erwerb drüber nachdenken. Ich persönlich kann auch nicht nachvollziehen wenn man eh schon keine Zeit hat und oft nicht zu Hause sein kann, sich noch gleich drei Hunde anschaffen muss, aber das ist meine ganz persönliche Meinung.

Dem Steueramt werden Sie mit Ihrer Erklärung keine Nachsicht abgewinnen können.

...zur Antwort

Naja die Ansage ist schon heftig, Sie sollten versuchen Ihre Aussage zu relativieren, sie ist ja nicht persönlich gemeint, d.h. der Interessent ist ja nicht persönlich angesprochen wurden sondern lediglich eine allgemeine Aussage, die nicht auf jeden Menschen zutreffen muss gewesen.

...zur Antwort

Das ist normalerweise die Aufgabe des Bankmitarbeiters der Kreditgebenden Bank, lassen Sie sich da um jeden Preis ausführlich beraten. Die in der Frage enthaltenen Einzelheiten reichen für eine qualifizierte Antwort nicht aus. 

...zur Antwort

Uns wurde 2 Monate von der Verkäuferin ein Versprechen gegeben dass wir ihr Haus bekommen würden. Nun nicht mehr weil eine andere mit im Spiel ist. Was nun?

Sind in 9 Werktagen bei 5 Banken gewesen und haben uns Angebote eingeholt. Der letzte Termin war bei unserer Hausbank und das Angebot war perfekt.

Der Haken...letzten Montag rief der Makler an, dass wir uns beeilen müssen, die Frau (92 jahre) braucht dringend ihr Geld.

Unsere Berater schrieb ihn Mails wo der Stand gerade ist,dass wir Mittwoch einen Termin haben. Am Mittwoch kam die Mail, dass wir das Geld bekommen und am Donnerstag dass wir unterschreiben. Dann kam plötzlich vom Makler ein Anruf, dass wir bloß nicht unterschreiben sollen da wir noch gar nicht wissen ob wir das Haus kriegen.

Er wusste dass es uns schon 2 Monate zugesprochen wurde. Oma sagte an dem Montag, unter Wut,dass es ihr nun egal ist wer es bekommt und haben uns daraufhin beeilen sollen. Haben das Angebot bei der Bank jetzt unterschrieben und bekommen wohl wirklich nicht das Haus.

Mein Cousin hat uns extra Geld besorgt für unser Eigenkapital, die Kinder haben sich gefreut bald einen eigenen Garten zu haben was nun? Makler sagte wir warten bis Mittwoch wie Oma entscheidet aber als ich sie im Heim besuchen war, lag schon der Vertrag für Notar auf dem Tisch, wo die andere schon drin steht.

Das ging alles hinterm rücken. Die oma wollte immer dass wir es bekommen, hauptsache nicht die andere. Wusste vom Makler dass sie schon immer mehr Geld geboten hat aber Oma es nicht will. Ihr ging es um unsere Familie, das wir es bekommen. Kann ich irgendwas machen?

Den Notartermin platzen lassen wenn ich ihre Tochter anrufe und sage dass ihre Mutter gerade verarscht wird. Die haben aber kein Kontakt seit langem. Könnte sie mir noch helfen? Wenn die sagen würde das sie leicht dement ist. Denn das ist Oma wahrscheinlich, sonst hätte sie beim letzen Besuch nicht gedacht dass wir diejenigen sind die unterschrieben hätten.

Sie sagte, ich kenne ja nicht ihren Nachnamen, ach das seid ihr ja gar nicht. Finde es merkwürdig das bei der anderen sofort ein Vertrag hingelegt wird und als ich 6 mal gesagt habe, das Oma will dass wir es bekommen sollen, wird es jetzt nicht mehr akzeptiert.

Der Makler wollte sich längst das okay von ihr abholen. Hatte er bis heute nicht und dreht es nun so als hätte es ihm Oma nicht selber gesagt.

Wir sind sehr traurig!!!

...zur Frage

Hätte, wäre, wenn … bringt jetzt alles nichts mehr. Die Eigentümerin hat sich anders entschieden, das müssen Sie akzeptieren und fertig. 

...zur Antwort

Hallo Xaver007, So genannte Versichertenälteste sind für die DRV ehrenamtlich tätig und beraten Kostenfrei. z.Bsp. Hier: http://www.yellowmap.de/Partners/DeutscheRentenversicherung/Html/PoiIsoPartner.aspx?Partner=DeutscheRentenversicherung&SecurityID=gUdoslxfi0R6fLHYe9fg/3SJyE1S34AUnHcIDBbwzts=&Country=D&BC=DRV1&Zip=46395&Town=Bocholt&Street=&Radius=

oder direkt online auf der Homepage der DRV. http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/04_versichertenberater_und_aelteste_node.html      

...zur Antwort

Die SF Jahre sind nicht gelöscht wurden, Sie sind nur nach einem Versicherungsfall (Schaden mit Regulierung durch den Versicherer) in der persönlichen Schadensfreiheitsklasse zurück gestuft wurden. 

Es nutzt zwar im Nachhinein nichts mehr aber man hätte rechtzeitig in die AVB der Versicherung schauen müssen und ggf. wechseln müssen. Eine Rückstufung um 19 SF-Klassen nach nur einem Schadensfall ist schon sehr ungewöhnlich. Überwiegend üblich sind bis zu 11 SF-Klassen. 

...zur Antwort

Für seine Guthaben und Zahlungsverpflichtungen ist der Bruder selbst verantwortlich, es sei denn er ist noch minderjährig oder nicht geschäftsfähig oder hat aus anderen Gründen einen Vormund bzw. gesetzlichen Vertreter. 

...zur Antwort

Auch wenn die Frage ein drittes mal wiederholt würde, Nein. 

...zur Antwort

Die Restschuld beider Darlehen muss vor Vertragsunterzeichnung feststehen sonst würde ich nicht unterschreiben. Es ist möglich das die Bank die mit genauen Zahlen noch zögert, sich eine Vorfälligkeitsentschädigung sichern möchte.  

...zur Antwort

Kann nur immer wieder raten keine Geschäftsbeziehungen mit dubiosen Finanzvermittlern, - Banken, - Firmen etc. einzugehen. 

Klarer wird die Sache wenn man sich schon vor einer Entscheidung folgende Fragen stellt. 

Weshalb gibt es keinen Firmensitz in Deutschland ? 

Hierfür mag es mehrere Gründe geben. Neben den für die Firma nachvollziehbaren einfachere, schnellere, günstigere Gewerbeanmeldung im Vergleich zu Deutschland aber auch für deutsche Kunden nachteilige Gründe wie mangelnder Verbraucherschutz, Reklamationen, Umtausch bzw. Rückabwicklung des Vertrages unmöglich. 

Und das sind nur die harmlosesten Argumente. 

...zur Antwort

Tecis Finanzdienstleistung?

Hallo zusammen,

Vor ein paar Wochen hat mich ein flüchtiger Bekannter, den ich aus der Uni kenne, eingeladen, mal bei einem Tecis-Kennenlernabend mitzumachen, in nem Hotel war das geplant.

Ein erfolgreicher Manager von Tecis hat dort einen Vortrag über den demographischen Wandel, Investments, Immobilien und Tecis allgemein gehalten. Er kam zu dem Schluss, dass man unbedingt Privat vorsorgen sollte und sie vorhätten, Tecis in Deutschland ganz groß rauszubringen, gerade in meiner Stadt seien noch viele Niederlassungen zu eröffnen. Die Karte musste ich übrigens z.T. selbst zahlen - der Großteil der Kosten für das "opulente" Buffet (08/15 Zeug) wurde von den gütigen Managern übernommen.

Jedenfalls habe ich an dem Abend noch mit ein paar Vorgesetzten von meinem Kommilitonen geschnackt, die meinten sie melden sich und ich sollte mal zu nem Vorstellungsgespräch rumkommen. Hab ich dann eine Woche später gemacht. Der Chef von meinem Kumpel (ex Bundeswehrsoldat) hat mir dann erstmal ne Stunde von sich und Tecis erzählt und meinen Lebenslauf kurz gemustert (keine Berufserfahrung in dem Sektor, mäßiges Abi, ein abgebrochener Studiengang) und meinte dann trotzdem er hätte Lust "mit mir zu arbeiten".

Er hat dabei auf meine Nachfragen schon teilweise komische Antworten gegeben, zu den genauen Verdienstmöglichkeiten hat er nichts gesagt. Er meinte z.B. sinngemäß: "Deine Kunden nehmen dich ja noch nicht ernst mit 20, die Beratungen mach natürlich ich! DU kriegst aber Provision." (Sprich ich brauche nur deine Kontakte) Und andererseits: "Nach einem Jahr Coaching kannst du jeden Bankkaufmann aus der Postbank eindosen wenn ihr über Finanzanlagen redet."

Der Knaller war halt, das er ohne meine Vermögenslage zu kennen, mir versucht hat im Vorstellungsgespräch(!) ne Kapitallebensversicherung anzudrehen, die ich sofort abschließen müsste, da der Garantiezins demnächst gesenkt würde. Ob ich das brauche konnte er nicht beurteilen - brauche ich sicher nicht (Ich habe selbst Vermögen von ca. 80k in Form von Fonds, Prämien-Sparbüchern (geile Sache übrigens, gibt es leider nicht mehr) und ner 2021 endenden Rentenversicherung und werde ein Mietshaus und mehrere Eigentumswohnungen erben - Opa war stellvertretender Sparkassenvorstand und hat für die Familie ganz gut vorgesorgt).

Außerdem wollte der Typ mich bei der Firmenweihnachtsfeier den Kollegen vorstellen - die Karte kostet "nur" 40€ meinte er, ich dachte schon lol selbst die eigenen Mitarbeiter werden ausgenommen.

Ich hab mir dann blöderweise doch nen Termin zur Einarbeitung für nächste Woche geben lassen, weil ich irgendwie Angst hatte, das die Stimmung im Büro kippt. Will aber keinesfalls dort arbeiten.

Meine Frage an euch: wie komm ich da wieder raus? Einfach absagen und sagen ich habs mir überlegt? Und soll ich meinen Kumpel (eigentlich ein netter Kerl) mal über meine Versicherung drüber gucken lassen? Ich denke er versteht was davon.

Lg

...zur Frage

Finger weg von dubiosen Finanzdienstleistern, recherchiere selbst im Internet, wenn nicht schon geschehen. 

...zur Antwort

Eine unschöne und beschämende Situation für die ganze Familie …. 

Hat die Oma kein Testament gemacht, dann wird es schwierig bis unmöglich für das Enkelkind das von der Oma angesparte Geld zu bekommen. 

...zur Antwort

Ja, das muss man, auch wenn es manchmal schwer fällt. Das AlG 2 ist genau wie das Wohngeld eine soziale Leistung die nur Bedürftigen Personen gewährt werden kann, deshalb auch „Bedarfsgemeinschaft“. 

Für viele Menschen ist es entwürdigend ihre finanziellen Verhältnisse und ihr Einkommen völlig offen zu legen. 

Aber wie bitte sonst kann die Behörde prüfen ob ein Anspruch besteht und wenn ja in welcher Höhe ? 

Darüber hinaus ist jede Sozialleistung als Hilfe zur Selbsthilfe und als temporäre Unterstützung gedacht. 

...zur Antwort