Erbschaftssteuer - Ermittlung des Verkehrswertes einer Immobilie?

2 Antworten

Die verschiedenen Bewertungsmaßstäbe sind hier:

http://www.iww.de/ee/archiv/erbschaftsteuer-erbschaftsteuer-bei-immobilien-so-wird-grundbesitz-nach-der-reform-bewertet-f9040

ausführlich erklärt.

Wenn der Wert, der so vom Finanzamt ermittelt wurde  zu hoch ist, kann gem. § 138 Abs.4 BewG auch ein Sachverständigengutachten beigebracht werden.

Ein schöner Wertmaßstab sind die Immobilienangebote in Immobilienportalen. Davon muss man natürlich etwas abziehen, weil die dort geforderten Preise erstmal etwas höher angesetzt sind.

40

Mir hat einmal ein Finanzbeamter in dieser Sache erklärt, daß aufgrund der anzuwendenden Schätzmethode Immobilien, errichtet vor 1950 oftmals zu hoch bewertet würden. So war dies dann auch in unserem Fall. Dann ein eigenes Gutachten beizubringen ist hilfreich, aber der Gutachter sollte sich unbedingt mit dem Finanzamt in Verbindung setzen, um die Vorgaben für diese Gutachten auch einzuhalten, damit es zur Bewertung herangezogen werden kann.

2

...es macht immer Sinn, den Verkehrswert erst einmal vom Finanzamt ermitteln zu lassen...ermittelt das Finanzamt den Wert so, dass keine Erbschaftssteuer fällig wird, kann man sich die rund 2.000 Euro (+/- ca. 500) für ein Verkehrswertgutachten sparen...

...was keinen Sinn macht, sind irgendwelche "Online-Schnell-Bewertuingen" im Internet...die sind extrem ungenau, insbesondere bei älteren Gebäuden mit Modernisierungsbedarf oder bei Belastungen der Immobilie (beispielsweise durch Wegerechte o.ä.)...

..erfahrungsgemäß ist es so, dass die Wertermittlung eines echten Sachverständigen (Achtung: nicht auf irgendeinen TÜV- oder Dekra-Stempel achten!!), meist niedriger ausfallen als die des Finanzamtes, denn die Finanzämter rechnen ggf. ähnlich wie die Online-Rechner, also mit sehr pauschalen Werten...

...es muss übrigens kein "vereidigter Sachverständiger" sein...mein Tipp zur Sachverständigensuche: http://www.sprengnetter.de/open/view_shop/0/action/experts%3Blist/menu/153/M/roMVCA

Warum "Sprengnetter-Gutachter"? Weil die erstens eine fundierte Ausbildung durchlaufen haben (und nicht nur die Wochenendcrashkurse bei TÜV oder Dekra) und viele Finanzämter ihre Mitarbeiter zur Fortbildung zu Sprengnetter schicken. Gutachten von Sprengnettersachverständigen schaut man sich da also ggf. wohlwollender an (ohne Gewähr).

Übrigens: der Preisvergleich bei Immobilienportalen bringt absolut nichts, denn dort findet man nur sog. "Angebotspreise" (für meist schwer vergleichbare Immobilien), die mit den Wertansätzen des Finanzamtes und der Sachverständigen meist nichts zu tun haben. Maßgeblich für die Erbschaftsteuer ist immer der Tag des Todes des sog. Erblassers (der Wertermittlungsstichtag liegt also immer in der Vergangenheit).

Hat ein Doppelbesteuerungsabkommen Auswirkungen auf die Unbedenklichkeitsbescheinigug im Erbfall ?

Anfang diesen Jahres habe ich eine Erbschaft gemacht für die Erbschaftssteuer anfällt. Die Bank will das Vermögen nicht auszahlen bis die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes vorliegt, da ich seit 4 Jahren meinen Wohnsitz im Ausland (Algerien) habe. Mit Algerien besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen. Hat dies Einfluss auf die Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung? In Algerien gibt es meines Wissens allerdings keine Erbschaftssteuer. Muss ich nun warten bis das Finanzamt bestätigt,dass die Erbschaftssteuer bezahlt wurde, was vielleicht noch Jahre dauern kann oder gibt es noch andere Möglichkeiten (Anmeldung in Deutschland, Hinterlegung des Erbschaftssteuerbetrages, bzw. Teilauszahlung).? Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.

...zur Frage

Bankgutachter zurüberprüfung des kaufobjekts

Hallo. Wir haben von einem halben jahr ein haus gekauft. Die hälfte des kaufpreises wird über einen kredit finanziert. Seit 4 monaten bauen wir nun dieses haus um und es entspricht mittlerweile nichtmehr dem ursprungszustand. Wände wurden entfernt und neue aufgebaut. Letzte woche meldet sich dann jetzt ein baugutachter, der von der bank beauftragt wurde das objekt zu besichtigen und den ist- zustand zu beurteilen. Muss ich als neuer besitzer diesem gutachten zustimmen? Das objekt befindet sich ja schon seit 4 monaten nicht mehr im originalzustand. Kann ich damit rechnen, dass so ein gutachter jetzt jährlich dasteht und unser haus kontrollieren will? Wie gesagt, de ursprungszustand kann jetzt ja schon gar nicht mehr erfasst werden. Danke im vorraus für eure antworten.

...zur Frage

Kann man Immobilien "günstig" an Verwandte verkaufen um Steuer zu sparen?

Ist es eigentlich möglich eine Immobilie sehr viel günstiger als am Markt üblich an seine Angehörigen zu verkaufen, damit man die Erbschaftssteuer umgehen kann? Oder bekommt man dann Ärger mit dem Finanzamt? Eigentlich steht es einem doch frei zu welchem Preis man sein Eigentum verkauft, oder?

...zur Frage

Erbschaftssteuer auf Hausanteil mit Niessbrauch

Habe Hausanteil mit auf mich eingetragenen Niesbrauch geerbt. Gutachten weisst 2 Werte aus. Normaler Wert und durch Niesbrauch verminderter Wert. Ich wohne selbst darin. Wenn sich der auszuzahlende Pflichtteil am verminderten Wert orientiert, warum hat das Finanzamt die Erbschaftssteuer vom höheren Wert berechnet. Ist das richtig und was kann ich tun? Habe Einspruch eingelegt. Ohne Antwort. Kann mir jemand helfen? Hatte schon gute Antwort von wfw Binder zur vorhergehenden Frage. Vielleicht kannst Du mir nochmal einen Rat geben. Gruss Barbara 27

...zur Frage

Wie sind die ungefähren Kosten/Gebühren für ein Wertgutachten vom Gutachter für eine Wohnung?

Es geht um einen Wohnungskauf zwischen Geschwistern, Bruder und Schwester. Der Bruder bewohnt eine Wohnung von ca 90 m2 mit seiner Frau und Kind. Er hat jetzt gebaut, und wird in ca 6 Monaten ausziehen. Seine Schwester würde gern die Wohnung abkaufen, ganz grundsätzlich ist man sich auch schon einig über Preis etc. Es bedarf also eigentlich keiner Einschaltung eines Maklers oder Banken /Sparkassen, die helfen sollen, die Wohnung zu verkaufen. Aber da beide Geschwister vermeiden wollen, dass die Ehefrau des Bruders denkt, er würde die Wohnung zu günstig verkaufen, wollen die jetzt ein Gutachten über den Wert der Wohnung von einem neutralen Dritten bestellen.

Ich vermute, normalerweise würden die Kosten eines solchen Gutachten entweder von Banken , die bei der Finanzierung dabei sein sind mit Darlehen, oder von Maklergebühren mit abgedeckt. da aber für den Kauf zu 100% Eigenkapital eingesetzt werden kann, und auch ein Makler nicht vonnöten ist, wo lässt man sich ein solches Gutachten am besten erstellen? und was wären die ca Kosten /Gebühren?

danke!

...zur Frage

Wertermittlung beim Verschenken einer Immobilie

Wenn man ein Haus verschenkt, ist dieses zur Ermittlung der Erbschaftsteuer gemäß § 13c ErbStG mit 90 Prozent seines Werts anzusetzen, wenn es zu Wohnzwecken vermietet wird. Gilt das auch, wenn man dieses Objekt an seinen Sohn verschenkt, der bisher schon Mieter des Objekts ist und es, dann als Eigentümer, auch weiterhin bewohnen wird?

Wer bewertet das Objekt? Das Finanzamt von Amts wegen, oder ein Gutachter, den man sich selbst suchen darf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?