Darf ich die Nebenkosten-Rückzahlung bei Bezug einer Erwerbsminderungsrente behalten?

5 Antworten

Lies hier:

http://widerspruch-sozialberatung.de/PDF/AK%20Papiere/Grusi%20B%20Nebenkosten-Guthaben%209-2012%20WD.pdf

Noch ein Hinweis. Kevin hat Dich daraufhingewiesen, dass die Nebenkostenabrechnung beim Amt für Grundsicherung vorgelegt werden muss, ohne zu wissen, dass Du es bereits getan hast. Du hast es in Deiner Frage nicht erwähnt.

Demnach war seine Schlussfolgerung schon richtig, dass Dir vom Amt mitgeteilt wird, wie sich die Sache für Dich entwickelt.

Ausführliche Fragen ergeben ausführliche Antworten ;-))

Ohne eine Diskussion breittreten zu wollen, aber da ich vorab schon viel zum Thema gegoogelt habe und ähnliche Fragen in Foren behandelt wurden, in denen es später nicht mal mehr ersichtlich was nun stimmt und was nicht und was überhaupt zur Frage gehörte (von "ich glaube" bis hin zu Disskussionen wie man den mit so wenig Geld auskommt), habe ich hier meine Frage ganz bewusst einfach gewählt. Also wo ein Ja/Nein absolut gereicht hätte. Wenn ich als Blinder frage ob Erdbeereis rot ist, dann möchte ich das wissen, und nicht den Tipp bekommmen das ich doch zum Eisverkäufer laufen soll um mir das aus der Nähe anzuschauen - ganz unabhängig davon ob der Antwortende nun weiss das ich nichts sehen kann oder nicht laufen, oder sprechen oder keinen Eisverkäufer in der Nähe habe. Nur ein Beispiel. ;) Danke für den Link zum .pdf, schaue ich mir gleich in Ruhe an.

1
@Taga48

Es müssen auch keine Diskussionen werden, aber als Fragesteller sollte man daran denken, dass wir den genauen Sachverhalt nicht kennen und von daher nur darauf antworten können, was in der Frage steht.

In Deinem Fall ist es nicht einfach zu antworten, da solche Dinge oft individuell entschieden werden.

Von daher ist es für uns immer besser, ein Wort mehr zu erfahren, als eines zu wenig ;-))

Ich hoffe, mein Link hat Dich etwas weiter gebracht.

0

Das war nicht meine Frage. Die Abrechnung ist bereits beim Amt eingeworfen und wird eine mehrwöchige Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen. Allerdings möchte ich gerne im Vorfeld wissen ob mir - wenn überhaupt - etwas von der Nachzahlung zusteht.

Bitte benutze die Kommentarfunktion!

1

Wenn Du auf einen Beitrag (Antwort, Kommentar) eines anderen schreiben willst, dann geh mit dem Mauszeiger darunter zum Rädchen, Dir werden dann wichtige Infos gezeigt. Klick dann auf *kommentieren*. So bekommt derjenige automatisch eine Benachrichtigungs-Mail. - Wenn Du in Form einer eigenen Antwort (wie hier) dem anderen User antwortest, kriegt er das vermutlich gar nicht mit.

0

Du sagst "Jetzt habe ich in einigen Foren gelesen das es Fälle gibt, ..."

Demnach wird es auch andere Fälle geben.

Anstatt aber Hilfe auf Foren zu suchen (dort sind ja Dich betreffende Einzelheiten unbekannt) würde ich mich im Netz doch eher nach entsprechenden Urteilen umsehen.

Ist es in Ordnung, wenn meine ehemalige Mitbewohnerin die Nebenkostenrückzahlung nicht erhält?

Hallo, ich hab mal ein Frage, die Sache ist aber komplizierter. Da ich fertig war mit dem Studium bin ich zu meinem Freund in eine andere Stadt gezogen und wollte meine zwei WG - Zimmer küdigen. NAch Absprache mit meiner Mitbewohnerin haben wir uns auf Ihren Wunsch darauf geeinigt, dass ich keinen Nachmieter suche sondern gemeinsam mit ihr zum 31. Januar kündige. Nun habe ich aber seit dem 1. Oktober nicht mehr in WG gewohnt und mußte ja trotzdem Miete und Nebenkosten zahlen. Jetzt haben wir am 8. Januar eine Wohnungsübergabe gemacht, da jemand aus dem Haus die Wohnung früher übernehmen wollte. Wir haben also eine Nebenkostenendabrechnung der Stadtwerke für Strom und Gas bekommen. Gas bekommen wir 60 euro zurück, dafür müssen wir 22 euro STrom nachzahlen. Verbleiben also runde 40 euro von denen meine Mitbewohnerin die Hälfte haben will, ich das aber nicht ganz einsehe, da ich die letzten 3 Monate und 8 Tage im Winter weder STrom noch Gas verbrauchte. Mein Ansprechpartner bei den STadtwerken meinte, dass ich halt rein rechlich bis zum Mietende die Nebenkosten zahlen muss, aber ich könnte wohl den Verbrauch der letzte 3 moante ausrechnen und die Nebenkosten Anteilmäßig von meiner Mitbewohnerin versuchen zurück zu fordern. Was ich bisher aber nicht gemacht habe. Aber meint ihr, dass es in ordnung ist, wenn ich wenigstens die 20 euro einbehalte?

...zur Frage

Wir müssen nachzahlen und erhalten keinen Bescheid, was tun?

Hallo,

Wir haben im Sept. 17 unsere Erklärung für 2016 abgegeben. Vermutlich müssen wir nachzahlen. Bislang haben wir allerdings keinerlei Rückmeldung erhalten. Weder kam ein Mahnbescheid, dass die Unterlagen fehlen, noch kam der Bescheid selbst.

Wir sind ja nicht traurig, dass wir noch nicht zahlen mussten. Möchten aber auch Unstimmigkeiten vermeiden. Was sollten wir jetzt tun?

...zur Frage

Guthaben bei Nebenkostenabrechnung, wie wird das mit der Grundsicherung verrechnet

Eine Frage, in der Abrechnung 2012 erhielt ich eine Gutschrift in Höhe von ca. 200,00 €. Ich beziehe Altersrente und Grundsicherung dazu, weil meine Rente so niedrig ist. Wie werden die 200,00 € Gutschrift verrechnet ?

...zur Frage

Nebenkosten bei Grundsicherun

Auf Grund meiner kleinen Rente bekomme ich seit 2009 Grundsicherung.Als ich wegen einer großen Nachzahlung mit der Nebenkostenabrechnung zum Amt ginge,bekam ich die Antwort, die Nebenkostenabrechnung wäre zu spät eingereicht worden, deshalb bekäme ich diesbezüglich auch keine Hilfe.Also war die Nebenkostenabr. nicht von großer Bedeutung.Zwei meiner Freundinen, die arbeiten und Grundsicherung bekommen, sagten mir, daß sie noch nie und auch noch nie vom Amt verlangt wurde, die Nebenkostenabrechnung einzureichen. Bei einer Dame,war auch beim Amt sichtbar, auf Grund der Kontoauszüge sichtbar, daß sie Nebenkosten vom Vermieter zurückbekommen hatte.Das Sozialamt verlangt daraufhin keine Rückzahlung und es war so in Ordnung.Seit 2010 wohne ich in einer kleinern Wohnung und ich bekam jetzt eine Rückzahlung vom Mieter.Da auch vom mir nie eine Nebenkostenabrechnung verlangt wurde, habe ich dies dem Amt auch nie mitgeteilt.Ich denke aus dem Aussagen meiner Freundinen die immer etwas zurückbekommen haben und auch nie dazu aufgefordert wurden und aus dem Grund, daß ich vonmeine Miete sowie Nebenkosten viel selber bezahledaß ich dies nicht zu melden brauche.Der reine Strom,das ist klar,aber auch der Strom des Untertischbeuler zum Spülen, sowie der Strom des Durchluferhitzer fürs Bad bezahle ich selberTrotzdem die ja wohl zu den Nebenkosten gehören. Nebenkostenabrechnung gehören.Privare Hftpflichtver-sowie die Hausratversicherung übernimmt auch das Amt. Die Sterbeversicherung nicht.Ich bin 65 Jahre alt und bin seit einigen Jahren Frührentnerin mitBehindertenausweis. Ich habe ca 43 J. hart gearbeitet und konnte dann nicht mehr. Die Knoxchen sind total verschlissen,Mir wurde gekündigt, trotzdem ich unkündbar war.Es war mir nicht bekannt. Sonst hätte dieses öffentliche Amt, bis zu Beginn der regulären Rente mit der LVA mein volles Gehalt zahlen müssen und ich heute nicht so finanziell überwacht würde.Ich lebwe heute von ca. 180.00 € im Monat.Mal ein paar Schuhe od sonstige Kleidungsstücke kann ich mir nicht erlauben. Auch wenn es billige sind.Nichts gegen Hartz 4 Empfänger. Es sind viele, die gerne arbeiten würden od. so wie ich unverschuldet in Not geraten sind.Denen steht sicherlich Hilfe zu.Aber die nicht arbeiten wollen, bekommen mehr als ich. Ich muß, aus gesundheitlichen Gründen dringend schwimmen gehen. Finanziell nicht möglich.Ich bin aber jetzt , glaube ich, zu sehr abgewischen, von meiner Frage, muß ich meine Rückzahlung aus den Nebenkosten dem Amt angeben? Ich bin immer der Annahme gewesen und bin es auch noch, nein.Ich möchte aber auf Nummer sicher gehen. Ich bin aus welchen Gründen auch immer, ich weiß es nicht, etwas unsicher geworden.Wäre aber auch ungerecht. Wäre dankbar für eine Antwort und grüße alle.

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung; Außenbeleuchtungserneuerung?

Hallo liebes Finanzfrage-Team,

ich bin Mieter und bei uns wurde letztes Jahr die komplette Außenbeleuchtung der Wohnanlage neu gemacht (nicht nur die Lampen gewechselt). Dies geschah aus Versicherungstechnischen Gründen, da angeblich die alte Beleuchtung zu dunkel war.
Mir wurden bei der Nebenkostenabrechnung nun 245€ dafür berechnet.

Ist das rechtens?

In diesem Forum habe ich leider nur die Fälle gefunden in denen nur die Lampen ausgetauscht wurden.

...zur Frage

Gas doppelt bezahlen?

Hallo, wohne seit Oktober zum erstenmal in einer Wohnung mit Gasboiler und habe demnach leider null Ahnung von dieser Materie. Musste letztens ordentlich viel Nebenkosten nachzahlen für den Zeitraum von Oktober 17 bis Februar 18. In den enthalten war das Gas, also Heizkosten und Warmwasser. Jetzt habe ich noch eine Rechnung vom Gasanbieter direkt erhalten, für den Zeitraum Oktober 17- März 18 ähnlich hoch. Bekannte von mir haben gesagt, dass wäre nur für das Gas, welches man für den Herd etc. benutzt ?

Nun meine Frage:

Kann dies sein, muss man zweimal Gas bezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?