100000€?

5 Antworten

Vorausgesetzt, dass diese 100.000,--€ auf dem Konto vorhanden sind kommt es darauf an, ob es dieses Konto bei einer Filialbank (Sparkasse, Volksbank, Geschäftsbank) oder einer Onlinebank (Direktbank) ist:

Filialbank

  • Du sagst Du ein paar Tage vorher Bescheid, damit der Betrag in dieser Höhe bereitgestellt werden kann (die üblichen laufenden Bargeldvorräte sind geringer, deshalb anmelden)
  • Du nennst die gewünschte Stückelung (z.B. alles in 200er-Scheinen oder Hälfte 1.000er-Scheine und Hälfte 2.000er-Scheine usw.).
  • Dann gehst Du zum vereinbarten Termin hin, lässt einpacken und das wars.

Onlinebank

  • Bei der Onlinebank ist ein Unterschied, ob es eine Kooperation mit einer Filialbank für Bargeldtransfers gibt oder nicht. Das musst Du fragen wenn es noch nicht bekannt ist.
  • Falls es Tochterbanken von Filialbanken sind, dann ist das i.d.R. der Fall und funktioniert genauso wie bei der Filialbank.
  • Gibt es keine Kooperation, dann wird es schwierig. An Geldautomaten lässt sich zwar (gegen Gebühren) Bargeld abheben, aber i.d.R. nur 2.000,--€ pro Tag. Dieser Weg scheidet also schon mal aus.
  • Hier kannst Du nur bei der Bank selbst fragen, welche Möglichkeiten sie für diese Bargeldsumme vorschlagen.
67

1.000er-Scheine und Hälfte 2.000er-Scheine usw.).

Nach eigenen Kreationen gedruckt? ;-) :-)

2
24
@wfwbinder

Keine Ahnung, ob es diese Scheine tatsächlich gibt - zahle alles mit Karte. Und Scheine höher als 20€ hatte ich ohnenhin noch nie.

0
27
@wfwbinder

Zwei Knackies unterhalten sich. Warum sitzt Du eigentlich. Wegen Geldfälscherei, aber ich verstehe nicht warum. Meine 250-Euro-Scheine sahen genauso aus wie die echten.

1
25
@wfwbinder

Oder in 5-Mark-Stücken. Da kommen dann ein paar Kilo zusammen.

Ach, die gibt es ja auch nicht...

0
24
@correct

Habe auch einen: Kurz nach der EURO-Einführung die Rückfrage einer Mitarbeiterin in einem Laden in Österreich: "Chefin, nehmen wir auch deutsche Euro-Münzen an?"

0

Bei mir geht das nicht, weil keine 100.000,- auf dem Girokonto sind :)

Aber warum willst Du so eine hohe Summe in bar abheben? Überweisungen sind doch in vieler Hinsicht sicherer.

Wenn es sich nicht um krumme Geschäfte geht, wäre doch die bargeldlose Überweisung z. B. bei Käufen besser.

Sofern da mindestens 100.000 Euronen drauf sind, sollte das auch möglich sein.

Hoffentlich hast Du kein Konto bei einer Onlinebank. Dann wird es schwierig. Bei einem Tageslimit von oftmals nur 2.000 Euro am Geldautomaten bekommst Du Plattfüsse und Schwielen am Zeigefinger bis Du das Geld zusammen hast.

Konto im Ausland, Zinsen von 1 EURO monatlich / Steuererklärung

Hallo, ich hätte eine kurze Frage wegen einem Konto im Ausland - Mitglied der EU. Es ist ein normales Konto, wo ich ab und zu Geld schicke. Es gibt da ungefähr 1 EURO Zinsen pro Monat - bitte nicht lachen :). Soll ich es irgendwo angeben? Ich denke eher nicht, aber ich frage lieber mal. Eventuell eine gesonderte Anlage? Denn im Mantelbogen wird die Frage gestellt, ob ich auf Dauer Geschäftsbeziehungen zu Kreditinstituten im Ausland unterhalte - Zeile 108.

Vielen Dank

...zur Frage

P-Konto, Guthaben, neuer Gehaltseingang: warum wurde mir Geld wieder zur Verfügung gestellt?

Morgen,

und zwar beschäftigt mich aktuell eine Frage, leider bin ich, was das P-Konto betrifft, nicht so gang informiert.

Ich hatte am 15.08. mein Gehalt bekommen, davon wurden ~ 249 Euro wegen einer aktiven Pfändung auf Eis gelegt. Über diese 249 Euro konnte ich jedoch am 01.09. wieder verfügen und abheben.

Jetzt kommt natürlich am 15.09. wieder Gehalt auf das Konto.

Kann ich hier wieder über den gesamten Freibetrag verfügen, oder wurden diese 249 Euro, an die ich nun zum 01. dran kam, schon als Verfügung im Rahmen des Freibetrages angesehen?

Die Frage, die sich mir auch stellt... Warum wurde bei einer aktiven Pfändung die 249 Euro nicht abgeführt, sondern mir wieder zur Verfügung gegeben?

Vielleicht hat hier jemand eine hilfreiche Antwort....

Vielen Dank!

...zur Frage

Lohnkosten von den Steuern absetzen?, eigenes Geweber anmelden trotz Hartz4?

Hallo,

mein Chef möchte mich auf 400€ Basis einstellen, weil er meine Lohnkosten oder so von der Steuer absetzen möchte.

Kann er das bzw. ist das überhaupt möglich?

Bitte nur ernsthafte Antworten.

Und eine andere Frage, was kann man alles von der Steuer absetzen und brauch ich dafür ein Geweberschein, um es auch machen zu können??

Die letzte Frage wäre: Dürfen Hartz 4 empfänger einen Promotion job annehmen, in dem sie ein eigenes Gewerbe anmelden müssen und haben trotzdem noch einen Anspruch auf Sozialhilfe?

...zur Frage

auslandsüberweisung- bitte WICHTIG

hallo, ich habe eine ganz dringende frage und zwar:

ich bin studentin aus wien und werde nächstes semester ein auslandssemester in australien absolvieren. die studiengebühren muss ich in einer woche bezahlt haben, damit mein studienülatzangebot nicht verfällt, es gibt 2 mögliche zahlungsarten: per kreditkarte und per telegraphic transfer.

könnte mir vielleicht jemand weiterhelfen ob eines der beiden und wenn ja welche methode die günstigere zahlungsmethode ist? ist wirklich sehr wichtig!

vielen vielen dank im vorhinein!

lg

...zur Frage

Kurzfristig Dauerauftrag ändern.Möglich?

Hallo zusammen. Wollte wissen ob es gehen würde wenn ich nächste Woche zur Bank gehe und meinen Dauerauftrag ändere bzw das Geld soll auf ein anderes Konto überwiesen werden als die Monate zuvor. Würde dass dann noch bis zum 01.04. klappen? Vielen Dank. LG

...zur Frage

Muss ein P-Konto verlängert werden?

Hallo allerseits.

Ich habe vor ca einem Jahr mein Konto bei der Postbank in ein P-Konto umgewandelt. Seit geraumer Zeit ist auch eine Pfändung eingetragen. Heute wollte ich am Automaten Geld abheben was aber nicht möglich war da mein Konto angeblich nicht gedeckt ist. Auch der kleinste am Automat erlaubte Betrag war nicht möglich. Laut Online-Banking sollte aber noch genug Geld auf dem Konto sein.

Nun habe ich ziemlich Angst, dass mit dem Pfändungsschutzkonto etwas nicht Ordnung ist. Kann aber bis Dienstag auch niemanden bei der Bank fragen :(. Ein Antrag auf Erhöhung des Freibetrags liegt nicht vor.

Deshalb meine Frage, muss ein P-Konto verlängert werden oder gibt es mir unbekannte Wege, dass ein P-Konto ohne mein Zutun wieder in ein normales umgewandelt wird.

Viele GrüßeDaniel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?