wem gehören Möbel, Bücher, Fernseher, Hausrat?

3 Antworten

Existiert kein Testament, dann erbt die Ehefrau und alle Abkömmlinge von Deinem verstorbenen Lebensgefährten alles. Nicht zur Erbmasse gehört alles was Du mit in die Wohnung gebracht hast und alles was Du aus Deinem Einkommen angeschafft hast. Solltet Ihr nur ein gemeinsames Konto gehabt haben, dann wird es schwierig die Eigentümerschaft für die einzelnen Dinge genau festzulegen. Wenn eine gütliche Einigung nicht erzielbar ist, dann hilft oftmals nur das Hinzuziehen eines Anwaltes weiter.

Ein kleines Trostpflaster für Dich, die Bestattungskosten sind in diesem Fall voll von der getrennt lebenden Ehefrau zu tragen und für die Dauer der Kündigungsfrist der Wohnung muß sie ab dem Folgemonats des Sterbetags die Hälfte der Miete bezahlen. Für die Zeit danach kannst Duauch noch eine angemessene Vergütung für die Unterstellung der nicht Dir gehörenden Möbel verlangen. Es gibt somit schon gewisse Möglicheiten, die Witwe zum Einlenken zu bewegen.

Der zweite Absatz Deiner Antwort gefällt mir besonders.

Wie von Dir gewohnt - knochentrocken! ...;-)

Dafür ein DH.

3
@Juergen010
Der zweite Absatz Deiner Antwort gefällt mir besonders.

Immer nach der Devise: " wie du mir, so ich dir " ! Ja einmal in die Enge getrieben, können Frauen eine ganz besondere Kreativität an den Tag legen.

Hier könnte es für die " Ehefrau " wirklich ein Eigentor werden. ;-)) K.

0
Kann die seit Jahren von meinem Lebensgefährten getrenntlebende Ehefrau von mir Möbel und Hausrat aus unserer gemeinsamen Wohnung fordern?

Ja: Mit ehelicher Hausrattteilung hat das garnichts zu tun, sondern mit ihrem Nachlassanspruch: Ohne Antrag auf Scheidung ist sie immer noch mit ihm verheiratet und erbberechtigt, sofern kein Testament deines Lebensgefährten etwas anderes besagt. Und sogar an euren gemeinsam angeschafftem Hausrat und dem Familienauto hälftig :-O

G imager761

Was passiert wenn man dem Finanzamt ein Erbe verschweigt?

Was passiert wenn man dem Finanzamt ein Erbe verschweigt. Angenommen z.B ganz klischeehaft das Geld aus der Keksdose der Oma?

...zur Frage

Kinder sind Vorerbe

Mein Vater verstarb 2010 und setzte mich & meinen Bruder als befreite Vorerben und meine Stiefmutter -die ein lebenslanges Wohnrecht in seinem/bzw. jetzt unseremHaus hat- als Nacherbin ein. Sie hat mündl. einen Pflichtteilsanspruch angekündigt, allerdings nicht weiter nachgefragt. Vermacht hat er ihr einen Festbetrag, der bereits an sie ausgezahlt wurde. Meine Fragen: 1. Hat sie Anspruch auf einen Pflichtteil, obwohl sie als Nacherbin im Testament steht? 2. Wem gehören die in der Wohnung befindlichen Gegenstände, wie Möbel, Bilder etc.,( sie sind in unserem Falle bei der Stiefmutter verblieben und auch nicht ohne Konfrontation zu bekommen)? Danke im Voraus!

...zur Frage

Was erbt die Tochter, wenn die Mutter neu verheiratet ist?

meine Mutter hat vor 35 Jahren einen neuen Partner geheiratet. beide haben Vermögen aufgebaut. Sie haben sich gegenseitig als Erben eingesetzt. Falls meine Mutter nun vor ihrem Mann gehen sollte, fällt dann alles an Ihn und seine Famile? Wie kann ich mich absichern?

...zur Frage

Harz 4 empfänger, 50% vom Eltern Haus überschreiben bekommen, gibt es dann Probleme mit dem Amt?

Hallo an Alle

ich bin langzeit Arbeitsloser und schwerbehindert, lebe in eigener Wohnung. Meine ältre Schwester hat damals das Erbe unsers Vater übernommen,somit gehört Ihr auch 50% vom Elternhaus.Sie Lebt dort mit unser Mutter und 2 ihrer Kindern .Seit jahren Streiten sich Schwester und Mutter nur noch,ums Liebe Geld. Wenn meine Mutter mir jetzt die anderen 50% vom Haus überschreiben würde,mit Wohnrecht auf Lebens Zeit, hätte ich dan probleme vom Amt zubefürchten???

Danke und lg

...zur Frage

Eigentumswohnung gekauft...2/3 gehören mir - 1/3 meinem Lebensgefährten ... Jetzt Trennung

Hallo....

Mein Lebensgefährte und ich hatten uns eine Eigentumswohnung von 77000€ gekauft und auch teilfinanziert. Mir gehören 2/3 und ihm 1/3 der Wohnung....so ist es auch im Grundbuch eingetragen.

Wie sieht es bei einer Trennung aus? Kann ich ...mit seinem Einverständnis ... Ohne weiteres die Eintragung im Grundbuch ändern lassen, das diese dann 100% auf mich läuft ?

Und...geht das auch ohne Notar ?

Liebe Grüsse

...zur Frage

Wir haben einen Wasserschaden im Keller, verursacht durch Leitungswasser und Ausfall der Tauchpumpe. Zahlt die Gebäudeversicherung oder die Hausratversicherung?

Bin mir unsicher welche Schäden ich der Hausrat oder der Gebäudeversicherung melden sollte. Solte ich beiden Versicherungen alles melden und diese klären dann miteinander wer welche Kosten trägt? Der Schaden ist durch unser schnelles Eingreifen überschaubar, 5 Türen und etwas Reparatur an Wänden und Fußboden (Gebäude) und diverse Bücher; VHS Kassetten; Schuhe, Taschen, Spiele und kleinere Elektrogeräte (Beamer, Spielkonsole und älteres Laptop) sind beschädigt. Wem soll ich welche Schäden melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?