Was ist der Unterschied zwischen wirtschaftlichem Eigenkapital und bilanziellem Eigenkapital?

2 Antworten

Das Bilanzielle EK ist, wie der Name schon sagt, das aus der Bilanz.

Basierend auf den Buchwerten und entsprechend der Bilanzierungsvorschriften, die aus Gläubigerschutz- und anderen Gründen eine gewisse Vorsicht verlangen und daher sind die Wertansätze entsprechend niedrig.

Das wirtschaftliche Eigenkapital geht von den Werten aus, die dem jeweiligen Marktwert entsprechen, also entweder, wie man verkaufen könnte, wenn man dies ohne Druck machen würde, bzw. der Wert, den man ansetzen kann, wenn man den Betrieb als Lebenden Organismus veräußert.

38

Kleiner Hinweis. Bei den Begriffen geht es nicht um Wertansätze bzw Bilanzierungswahlrechte, denn das hätte eher Einfluss auf die Bewertung der Aktiva (stille Reserven) oder die Forderungen bzw Rückstellungen. Die Überleitung bilanziellem EK zu wirtschaftlichen EK findet ausschließlich auf der Passivseite statt mit gleichen handelsrechtlichen Wertansätzen. Andernfalls würde es eine lustige Steuerbilanz werden ;-)

0

Eigenkapital und wirtschaftliches Eigenkapital: worin unterscheiden sich beide?

man liest oft auch von WIRTSCHAFTLICHEM Eigenkapital. Worin unterscheidet sich das von dem Eigenkapital in einer Bilanz? Werden da noch andere Positionen einer Bilanz mitgerechnet?

...zur Frage

Welchen Sinn hat die Berechnung der Gesamtkapitalrentabilität?

So, für die Klausur brauche ich die Formel der Gesamtkapitalrentabilität zu kennen. Jedoch habe ich sie nicht auswendig gelernt, sondern einfach logisch dazu gekommen, da es dabei nicht um Unternemensrentabilität geht, sondern diese eben des eingesetzten Kapitals und Fremdzinsen ebenso Gewinn wie auch der eigentliche Gewinn, der Unterschied ist nur, dass das nicht unser Gewinn, sondern des Fremdkapitalgebers, aber nicht umsonst haben wir im Nenner auch das Fremdkapital neben dem Eigenkapital. Ich kann aber trotzdem den Sinn der Größe begreifen.

Wenn die z.B. 30% beträgt, dann kann man doch nicht sagen, dass das Unternehmen erfolgreich ist, da das einfach an hohen FK-Zinsen liegen kann und der Gewinn 0 beträgt.

...zur Frage

Wo ist der Unterschied zwischen dem effektiven Jahreszins und dem gebundenen Sollzins?

Wo ist der Unterschied zwischen dem effektiven Jahreszins und dem gebundenen Sollzins?

...zur Frage

Kapital im Ausland, als was am besten nach Deutschland bringen?

Hallo,

meine Familie und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen. Die Familie meines Vaters hatte im Ausland vor Jahren Geld vererbt bekommen. Davon hat mein Vater das Recht auf 20.000 Euro die derzeit auf dem Konto seines Bruders im Ausland liegen.

Diese 20tsd würden wir gerne als Eigenkapital für die Hausfinanzierung verwenden.

Nun brauchen wir natürlich einen Eigenkapitalnachweis um bei der Bank nachweisen zu können dass dieses geld existiert. Unsere Beraterin sagte, dass zunächst der Kontonachweis und ein Zweizeiler meines Onkels, dass er das Geld meinem Vater "schenkt" genügen.

Dies ist alles soweit machbar. Nun Frage ich mich jedoch ob dieses geld versteuert werden muss. Ich habe gelesen dass der Freibetrag bei Geschwistern bei 20.000 euro liegt, also würde dies ja genau passen. Gilt das auch für Schenkungen aus dem Ausland? Und macht es einen Unterschied dass Geld als Schenkung oder als Erbe zu verzeichnen?

Ich hatte meinen vater vorgeschlagen, dass mein Onkel das geld sofort überweisen könnte und uns somit der Nachweis leichter fallen würde. Jedoch hat mein Vater bedenken dass es sofort Probleme mit dem Finanzamt geben könnte und diese das Geld konfiszieren.

Wir sind da sehr unerfahren und möchten nichts von dem geld verlieren.

Ich bedanke mich fur Alle Helfer im voraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?